Header Bildungsangebot Akademie

Küchenmeister IHK (m/w)

Auf einen Blick

Vollzeit

Abschluss
bundeseinheitliche IHK-Prüfung
Dauer
4,5 Monate
Unterrichtsstunden
ca. 570 (Fernlehre abweichend)
Teilnahmegebühr
3.700,00 EUR

verteilt auf Raten (ohne AdA)

Prüfungsgebühr

700,00 EUR

Lernmittel
264,08 EUR
Service
Campus

Fernlehre

ZFU-Nr.:
578411
Abschluss
bundeseinheitliche IHK-Prüfung
Dauer
21 Monate (ohne AdA)
Unterrichtsstunden
ca. 250
Teilnahmegebühr
3.339,00 EUR
Prüfungsgebühr

700,00 EUR

Lernmittel
inklusive

Kursdetails

Der Küchenmeister hat in einem gastronomischen Betrieb die gesamte Verantwortung für die Leitung der Küche und die komplette Organisation eines Küchenbetriebes.
Ein qualifizierter, exzellent ausgebildeter Meister in einem Betrieb kann hohe Positionen im Gaststättenbereich mit Verantwortung, Leitung und Führung von Mitarbeitern übernehmen, das kann z.B. die Position eines Bankett-Managers sein.

Inhalt

Lern- und Arbeitsmethodik

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung

Handlungsspezifischer Qualifikationsteil

  • Mitarbeiter führen und fördern
  • Abläufe planen, durchführen und kontrollieren
  • Produkte beschaffen und pflegen
  • Speisentechnologie und ernährungswissenschaftliche Kenntnisse anwenden
  • Gäste beraten und Produkte vermarkten

Voraussetzungen für die Zulassung

An der Prüfung im Prüfungsteil Wirtschaftsbezogene Qualifikationen darf teilnehmen, wer Folgendes nachweist:

  1. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  2. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem zweijährigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  3. Eine mindestens vierjährige Berufspraxis nachweist.

Zur Prüfung im Prüfungsteil Handlungsspezifische Qualifikationen ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  1. Die abgelegte Prüfung im Prüfungsteil Wirtschaftsbezogene Qualifikationen und
  2. In den in Absatz 1 Nr. 1 und 2 genannten Fällen zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis oder
  3. In dem in Absatz 1 Nr. 3 genannten Fall zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens eine weitere zweijährige Berufspraxis nachweist.

Zur Prüfung im Prüfungsteil Praktische Prüfung ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  1. Den Prüfungsteil Wirtschaftsbezogene Qualifikationen und den Prüfungsteil Handlungsspezifische Qualifikationen abgelegt hat und
  2. In den Absatz 1 Nr. 1 und 2 genannten Fällen zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens zwei weitere Jahre Berufspraxis oder
  3. In dem in Absatz 1 Nr. 3 genannten Fall zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens vier Jahre Berufspraxis nachweist.

Der Prüfungsteil Berufs- und arbeitspädagogische Qualifikationen ist durch eine Prüfung gemäß der Ausbilder-Eignungsverordnung nachzuweisen. Die Aneignung der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse soll in der Regel vor Zulassung zum Prüfungsteil Wirtschaftsbezogene Qualifikationen erfolgen. Der Nachweis ist vor Beginn der letzten Prüfungsleistung zu erbringen. (siehe Kursangebote zur AdA-Prüfung)


Küchenmeister IHK: HOFA-Karrieretag 2018

zurück zum Seitenanfang

Schülerstimmen

Lucki Maurer

Der Lehrgang war sehr professionell und bis ins letzte Detail perfekt. Vor dem Küchenmeisterkurs hatte ich mit dem Thema Rechnungswesen nichts am Hut. Mir wurde Buchhaltung und der betriebswirtschaftliche Stoff beigebracht, der heute täglich für meine Selbstständigkeit absolut nötig ist! Die Dozenten waren alle sehr kompetent! Was mir hier sehr, sehr gut gefallen hat war, dass viele "Lehrer" auf Augenhöhe mit uns waren, aus der Praxis kamen und wussten, von was Sie reden, weil es ihr tagtägliches "praktisches" Geschäft war. Sehr authentische Menschen!

Lucki Maurer
Küchenmeister IHK
Geschäftsführer seiner Firma Meating Point, Eventkoch, Kochbuchautor, Züchter von Wagyu-Rindern

Stefan Köglmeier

Das erworbene Wissen hilft mir in vielen Bereichen wie z.B. Lohnbuchhaltung, Lagerwirtschaft sowie der Einhaltung der vielen gesetzlichen Vorgaben. Die Ausbildung war wirklich optimal: Praxisnaher Unterricht und gute Dozenten haben mir viel beigebracht. Trotzdem: Erfolg ist das, was man nach der Fortbildung daraus macht! Ich kann die Fortbildungen bei den Eckert Schulen nur weiterempfehlen!

Stefan Köglmeier
Küchenmeister IHK und Hotelbetriebwirt
Geschäftsführer seiner Firma food for thought GmbH
Bild: © Annette Sandner

zurück zum Seitenanfang

Anmeldevorgang

1. Bundesland auswählen
2. Standort wählen
3. Unterrichtsform (Vollzeit, Teilzeit, Fernlehre, Virtuell) wählen
4. Termin wählen und auf Anmeldung klicken
5. Anmeldung abschicken und durchstarten!

Termine und Standorte

Bayern

Regenstauf

Vollzeit z. B. Mo bis Do: 08:10 - 17:15 Uhr; Fr. 08:10 - 13:00 Uhr
Beginn
21.10.2020
Ende
23.03.2021
Kursnummer
FWKU-1VRST201001
Anmeldung Mo bis Do: 08:10 - 17:15 Uhr; Fr. 08:10 - 13:00 Uhr
Fernlehre z. B. Beginntermin = erster Präsenztermin; Sieben 4-tägige Seminare 08:00 Uhr - 17:15 Uhr + zwei fakultative Prüfungssimulationen (je 4 Tage)
Beginn
07.09.2020
Ende
23.04.2022
Kursnummer
FWKU-1FRST200901
Anmeldung Beginntermin = erster Präsenztermin; Sieben 4-tägige Seminare 08:00 Uhr - 17:15 Uhr + zwei fakultative Prüfungssimulationen (je 4 Tage)

Berlin

Berlin

Fernlehre z. B. Beginntermin = erster Präsenztermin; Sieben 4-tägige Seminare 08:00 Uhr - 17:15 Uhr + zwei fakultative Prüfungssimulationen (je 4 Tage)
Beginn
07.09.2020
Ende
23.04.2022
Kursnummer
FWKU-1FBER200901
Anmeldung Beginntermin = erster Präsenztermin; Sieben 4-tägige Seminare 08:00 Uhr - 17:15 Uhr + zwei fakultative Prüfungssimulationen (je 4 Tage)

Hessen

Frankfurt am Main

Fernlehre z. B. Beginntermin = erster Präsenztermin; Sieben 4-tägige Seminare 08:00 Uhr - 17:15 Uhr + zwei fakultative Prüfungssimulationen (je 4 Tage)
Beginn
07.09.2020
Ende
23.04.2022
Kursnummer
FWKU-1FFRA200901
Anmeldung Beginntermin = erster Präsenztermin; Sieben 4-tägige Seminare 08:00 Uhr - 17:15 Uhr + zwei fakultative Prüfungssimulationen (je 4 Tage)
zurück zum Seitenanfang

News und Aktuelles

03.08.2020 | PRESSE

Digitale Revolution auf dem Stundenplan

Die „Smart Factory“, die intelligente Fabrik mit einem extrem hohen Grad an Automatisierung, Vernetzung und Digitalisierung, ist die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland: Das Modul „Digitale Transformation“ soll den künftigen Technikern an den Eckert Schulen alle notwendigen Kompetenzen für die Arbeits- und Berufswelt von morgen vermitteln und sie dabei unterstützen, die Skills der vierten industriellen Revolution bereits während ihrer Weiterbildung zu erlernen. Die „Smart Factory“, die intelligente Fabrik mit einem extrem hohen Grad an Automatisierung, Vernetzung und Digitalisierung, ist die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland: Das Modul „Digitale Transformation“ soll den künftigen Technikern an den Eckert Schulen alle notwendigen Kompetenzen für die Arbeits- und Berufswelt von morgen vermitteln und sie dabei unterstützen, die Skills der vierten industriellen Revolution bereits während ihrer Weiterbildung zu erlernen. (Foto: Eckert Schulen/Adobe Stock)

Start für ein bundesweit in dieser Form einmaliges Lern- und Kompetenzzentrum „Smart Factory“: Deutschlands führende Talenteschmiede für die technischen Fachkräfte von morgen geht jetzt völlig neue Wege, um die Studierenden auf die digital-vernetzte Berufswelt von morgen vorzubereiten. zum Artikel

28.07.2020 | PRESSE

Karriere-Neustart für 133 erfolgreiche Umschüler: Zeugnisverleihung am Berufsförderungswerk Eckert

Die einzelnen Fachbereiche am BFW Eckert verabschiedeten die Teilnehmer im kleinen Kreis. In der Ausbildung der Mediengestalter wurde im Anschluss an die erfolgreichen Prüfungen mit Kaffee und Kuchen gefeiert.

Erfolgreich zurück auf Kurs: nach zwei Jahren beruflicher Reha verabschiedet das Berufsförderungswerk Eckert (BFW) in diesen Tagen 133 Fachkräfte in eine bessere berufliche Zukunft. Trotz Lockdown und Pandemie im Abschluss-Semester brachte das BFW seine Absolventen mit einem auf die jeweilige Ausbildung zugeschnittenen Onlineangebot im „Distance-Learning“ zum erfolgreichen Abschluss. zum Artikel

24.07.2020 | PRESSE

Zeugnisverleihung an der Dr. Eckert Akademie: 520 neue Experten für Industrie, Medizin und Hotellerie

Die 14 besten Absolventen mit einer Abschlussnote zwischen 1,0 und 1,5 erhielten in diesem Jahr erstmals die „Eckert-Trophy“ verliehen. Alexander Eckert Freiherr von Waldenfels (Vorstandsvorsitzender der Eckert Schulen, links im Bild) und Markus Johannes Zimmermann (Geschäftsführer und Schulleiter der Dr. Eckert Akademie, rechts) überreichten die Auszeichnung bei der Zeugnisverleihung im kleinen Kreis unter anderem an den Staatlich geprüften Industrietechnologen Rene Littkopf, der sich über eine Traumnote von 1,00 freuen kann.

Bei der Zeugnisverleihung prämierten die Kooperationspartner der Eckert Schulen die besten Vollzeit-Absolventen mit Prämien in Höhe von rund 25.000 Euro. Regensburgs Landrätin Tanja Schweiger und weitere prominente Gratulanten übermittelten ihre Glückwünsche an die Studierenden in zahlreichen Video-Botschaften.  zum Artikel