Header Weiterbildung Hannover

Industriemeister Elektrotechnik IHK (m/w) - Hannover

Auf einen Blick

Vollzeit

Abschluss
bundeseinheitliche IHK-Prüfung
Dauer
8 Monate
Unterrichtsstunden
ca. 900
Teilnahmegebühr
3.960,00 EUR

verteilt auf Raten (ohne AdA)

Lernmittel
auf Anfrage

Teilzeit

Abschluss
bundeseinheitliche IHK-Prüfung
Dauer
24 Monate
Unterrichtsstunden
ca. 900
Teilnahmegebühr
3.960,00 EUR

verteilt auf Raten (ohne AdA)

Lernmittel
auf Anfrage

Fernlehre

ZFU-Nr.:
555905
Abschluss
bundeseinheitliche IHK-Prüfung
Dauer
24 Monate
Unterrichtsstunden
ca. 420
Teilnahmegebühr
3.960,00 EUR

verteilt auf Raten (ohne AdA)

Lernmittel
in Teilnahmegebühr enthalten
Service
Web-Providing-Center

Kursdetails

Sie sind die Schnittstelle zwischen Planung und Fertigung, wirken als Mittler zwischen (Fach-)Arbeitern und Management: Industriemeister IHK nehmen nach wie vor eine Schlüsselstellung in Unternehmen ein.

In Betrieben jeglicher Größe führt die zunehmende Nutzung der Elektronik und der Mikroelektronik zu tiefgreifenden Veränderungen der Arbeits- und Organisationsstrukturen und damit zu neuen Anforderungen an die Führungskräfte. Auch in der Elektroindustrie findet ständige Innovation in Struktur, Produktion und Prozessen statt und stellt die Fachkräfte vor immer neue Herausforderungen.
Der Industriemeister Elektrotechnik wird deshalb in den industriellen Gewerbebetrieben genauso benötigt und eingesetzt wie in Betrieben der Elektrobranche, der Energieversorgung und Unternehmen des Maschinen-, Werkzeug- oder Fahrzeugbaus.
Die Weiterbildung zum Industriemeister Elektrotechnik IHK vermittelt die nötigen Kenntnisse, um als Fachvorgesetzter und leitende Elektrofachkraft in den Bereichen Produktion, Instandhaltung, Energieversorgung und Projektmanagement Verantwortung zu tragen. Die Weiterbildung zum Technischen Betriebswirt IHK ist möglich.

Schritt für Schritt zum Meisterglück

Die Weiterbildung zum Industriemeister Elektrotechnik bei den Eckert Schulen ist einheitlich für alle Standorte getaktet. So starten die Kurse jährlich zweimal in Vollzeit (März und September) und zweimal in Teilzeit bzw. Fernlehre (Mai und November).

Diese Systematik der sauberen Trennung zwischen der Vorbereitung zur Basisqualifikation (BQ) und der Vorbereitung zur Handlungsspezifischen Qualifikation (HQ) hat sich bei den Eckert Schulen über Jahre hinweg in der Praxis mit mehreren tausend Teilnehmern bewährt. Für die Teilnehmer sind so die Prüfungsteile klar abgegrenzt.

Bild: Industriemeister Elektrotechnik IHK (m/w) Zeitraster - Ablaufplan: Weiterbildung zum Industriemeister IHK in Vollzeit (oben) und Teilzeit/Fernlehre (unten)

Inhalt

Fachrichtungsübergreifender Basisqualifikationsteil

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

Handlungsspezifischer Qualifikationsteil

Technik

  • Infrastruktursysteme und Betriebstechnik oder
  • Automatisierungs- und Informationstechnik

Organisation

  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Führung und Personal

  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

Voraussetzungen für die Zulassung

An der Prüfung im Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" darf teilnehmen, wer Folgendes nachweist:

  1. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Elektroberufen zugeordnet werden kann oder
  2. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen an erkannten Ausbildungsberuf und danach mindestens sechs Monate Berufspraxis oder
  3. Eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zugelassen, wer Folgendes nachweist:

  1. Das Ablegen der Prüfung des Prüfungsteils "Fachübergreifende Basisqualifikationen" und
  2. In den in oben genannten Fällen zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis.

Bei Vollzeitveranstaltungen muss ein Jahr Berufspraxis bereits bei Lehrgangsbeginn nachgewiesen werden.

Die Ausbildereignungsprüfung (AdA) ist Zulassungsvoraussetzung der Prüfung und muss vor der letzten Prüfungsleistung nachgewiesen werden. Die Eckert Schulen bieten die separate Ausbildereignungsprüfung (AdA) auch zeitlich angepasst während der Weiterbildung zum Industriemeister an. (siehe Kursangebote zur AdA-Prüfung).

zurück zum Seitenanfang

Schülerstimmen

L. Mönkediek

(...) Ich möchte mich ganz herzlich für die gute Vorbereitung auf die Industriemeisterprüfung Elektrotechnik bedanken.(...) Machen Sie und Ihre Kollegen weiter so, die Vorbereitung, Organisation und Durchführung der Maßnahme war spitze. Ich werde die Eckert Schulen auf jeden Fall weiterempfehlen.

L. Mönkediek
Industriemeister Elektrotechnik IHK, Düsseldorf

zurück zum Seitenanfang

Anmeldevorgang

1. Unterrichtsform (Vollzeit, Teilzeit, Fernlehre, Virtuell) wählen
2. Termin wählen und auf Anmeldung klicken
3. Anmeldung abschicken und durchstarten!

Termine und Anmeldung Hannover

Vollzeit z. B. Mo + Fr: 08:00 - 12:45 Uhr; Di - Do 08:00 - 16:00 Uhr
Beginn
05.03.2018
Ende
30.10.2018
Kursnummer
IMEL-1VHAN180301
Anmeldung Mo + Fr: 08:00 - 12:45 Uhr; Di - Do 08:00 - 16:00 Uhr
Beginn
03.09.2018
Ende
26.04.2019
Kursnummer
IMEL-1VHAN180901
Anmeldung Mo + Fr: 08:00 - 12:45 Uhr; Di - Do 08:00 - 16:00 Uhr
Teilzeit z. B. Sa 08:00 - 16:30 Uhr + 2 Wochen Prüfungsvorbereitung in Vollzeit
Beginn
04.11.2017
Ende
26.10.2019
Kursnummer
IMEL-1THAN171101
Anmeldung Sa 08:00 - 16:30 Uhr + 2 Wochen Prüfungsvorbereitung in Vollzeit
Beginn
05.05.2018
Ende
25.04.2020
Kursnummer
IMEL-1THAN180501
Anmeldung Sa 08:00 - 16:30 Uhr + 2 Wochen Prüfungsvorbereitung in Vollzeit
Beginn
03.11.2018
Ende
31.10.2020
Kursnummer
IMEL-1THAN181101
Anmeldung Sa 08:00 - 16:30 Uhr + 2 Wochen Prüfungsvorbereitung in Vollzeit

Eckert Schulen Hannover

Eckert Schulen Bildungsangebot in Niedersachsen

Am Brabrinke 14 , Haus 5, 30519 Hannover;
Telefon 09402 502-550, Telefax 09402 502-100, hannover@eckert-schulen.de

Anfahrt

Mit dem Auto

Von Norden – aus Richtung Soltau kommend
Auf die A7 auffahren und der Autobahn Richtung Hannover folgen. Am Autobahnkreuz 56-Kreuz-Hannover/Kirchhorst einen der zwei rechten Fahrstreifen benutzen und den Schildern auf die A37/B3 folgen. Fortan links halten und auf der B3 bzw. B6 bleiben. Nach ca. 3,5 km den rechten Spuren folgen und die Ausfahrt Richtung Laatzen/Messe Süd nehmen. Über die Kronsbergstraße und die Hildesheimer Straße (zwei Mal rechts abbiegen) fahren und bei Am Branbrinke einbiegen. Die Eckert Schulen Hannover befinden sich auf der rechten Seite.

Von Süden – aus Richtung Hildesheim kommend
Der A7 bis Hannover folgen und an der Gabelung rechts halten, weiter auf der A37 Richtung Hannover/Messe fahren. Anschließend der B6 folgen und einen der beiden rechten Fahrstreifen benutzen, um die Ausfahrt Richtung Laatzen/H.-Bemerode/Messe zu nehmen. Auf der Kronsbergstraße 1,3 km fahren und rechts auf die Hildesheimer Straße abbiegen. Nach 1 km rechts in Am Brabrinke einbiegen. Die Eckert Schulen Hannover befinden sich auf der rechten Seite.

Von Westen – aus Richtung Bad Oeynhausen kommend
Auf der Autobahn A2 in Richtung Berlin/Hannover bis zur Ausfahrt 43-Hannover-Herrenhausen fahren und anschließend in die B6 Richtung Hannover-Herrenhausen/Hannover-Zentrum einfädeln. Der B6 weiter folgen und die zwei Kreisverkehre jeweils an der zweiten Ausfahrt verlassen (B65). Auf der B65 die Ausfahrt Richtung Hannover/Zentrum/Döhren nehmen und über die Landwehrstraße, Wiehbergstraße und die Hildesheimer Straße drei km weiter südlich fahren. Ca. 75 Meter nach dem BurgerKing Restaurant links in Am Brabrinke einfahren. Die Eckert Schulen befinden sich auf der rechten Seite.

Von Osten – aus Richtung Braunschweig kommend
Auf der A2 den Schildern Richtung Hannover folgen. Am Autobahnkreuz 48-Hannover-Ost den rechten Fahrstreifen benutzen, um den Schildern auf die A7 in Richtung Kassel zu folgen. Nach 5 km einem der beiden rechten Fahrstreifen folgen und an der Ausfahrt 58-Hannover-Anderten auf die B65 Richtung Misburg/Hannover-Anderten zu fahren. Nach sieben Kilometern an der Ausfahrt B6 Richtung Kassel/Hildesheim/Laatzen abbiegen und nach 4,5 km einen der beiden rechten Fahrstreifen nehmen und der Beschilderung der Ausfahrt Laatzen/Messe Süd folgen. Weiter in die Kronsbergstraße und zwei Mal rechts abbiegen in die Hildesheimer Straße und Am Brabrinke. Die Eckert Schulen Hannover finden Sie in Fahrtrichtung rechts.


Freizeit

Erlebniszoo Hannover

Der Zoo Hannover wurde am 4. Mai 1865 gegründet und umfasst eine Fläche von 22 Hektar. Er beherbergt gegenwärtig etwa 2.200 Tiere aus 211 Arten.

Adenauerallee 3
30175 Hannover
Tel: 0511 - 280 740
Email: info@erlebnis-zoo.de


Sea Life Hannover

Im Sea Life Hannover begeben Sie sich auf eine faszinierende Reise von der Leine über das karibische Meer bis in den tropischen Regenwald zum Amazonas, wo ein schauriges Kuba-Krokodil auf Sie wartet. Erleben und bestaunen Sie mehr als 2.500 Tiere aus 160 Arten. Entdecken Sie in bunt schillernden Unterwasserwelten die Lebensräume von Schildkröten, Seepferdchen, Haien, Rochen und vielen anderen!

Herrenhäuser Str. 4A
30419 Hannover
Tel: 0511 123300


Tiergarten Hannover

Der Wildpark mit seinen markanten alten Bäumen zählt zu den beliebtesten Freizeitangeboten der Stadt. Der 112 Hektar große Erholungswald lockt mit seinem Wildbestand zu jeder Jahreszeit zahlreiche Besucher an.

Tiergartenstraße 149
30559 Hannover
Tel: 0511 526653
Fax: 0511 526653


Sehenswürdigkeiten

Neues Rathaus

Das Neue Rathaus ist nicht nur Wahrzeichen, sondern auch eines der begehrtesten Fotomotive der Stadt. Der wilhelminische Prachtbau von 1913 ist heute eines der Wahrzeichen der Leine-Metropole. Über zehn Millionen Mark hatte sich die Stadt ihr repräsentatives, auf 6.026 Buchenpfählen errichtetes Rathaus kosten lassen.

Trammplatz 2
30159 Hannover
Tel: 0511 – 1680


Herrenhäuser Gärten

Ein bemerkenswertes Beispiel europäischer Gartenkunst ist das Ensemble der Herrenhäuser Garten in der Landeshauptstadt Hannover. Der Große Garten gehört zu den besterhaltensten und bedeutendsten Barockgärten in Europa. Im Jahr 2015 sind die Herrenhäuser Gärten mit dem Europäischen Gartenpreis ausgezeichnet worden!

30419 Hannover
Tel.: 0511 – 16834000


Marktkirche Hannover

Ein besonders sehenswertes Beispiel der Backsteingotik, erbaut im 14. Jahrhundert, ist die Marktkirche Hannover. Hier liegt auch der Deutsche Michel begraben. Die Marktkirche bildet den glanzvollen Höhepunkt der hannoverischen Altstadt. Neben dem Alten Rathaus gilt das im 14. Jahrhundert errichtete Gotteshaus als südlichstes Renommierstück norddeutscher Backstein-Gotik.

Hanns-Lilje-Platz 11
30159 Hannover
Tel: 0511 – 364370


Shopping

Ernst-August-Galerie Hannover

Die Ernst-August-Galerie ist ein im Oktober 2008 eröffnetes Einkaufszentrum im Stadtteil Mitte unmittelbar neben dem Hauptbahnhof am Ernst-August-Platz. Auf ca. 30.000 Quadratmetern finden Sie 150 Shops jeglicher Branchen, darunter Bekleidung, Drogerie und Gastronomie.

Ernst-August-Platz 2
30159 Hannover
Tel: 0511 169968 - 0
Fax: 0511 169968 - 10


Kröpcke und Fußgängerzone

Die Fußgängerzone im Zentrum hat einiges zu bieten: Die Bahnhofsstraße vom Hauptbahnhof zum zentralen Punkt in der Innenstadt, dem Kröpcke, beherbergt Kaufhäuser, Kleidungsgeschäfte, Anbieter für Telekommunikation und Hannovers größte Buchhandlung.

Kröpcke
30159 Hannover


City Center Langenhagen

Das Shopping Center liegt ganz in der Nähe von Hannover, in Langenhagen und bietet Ihnen in rund 120 Geschäften höchsten Einkaufsspaß. Die 1.500 kostenlosen Parkplätze sorgen für eine entspannte Anfahrt mit dem PKW.

Marktplatz 5-7
30853 Langenhagen
(bei Hannover)
Tel: 0511 – 9842150


Essen und Trinken

Brauhaus Ernst-August

Seit 1986 bietet das Brauhaus im Herzen Hannovers das vielfältigste Angebot der Stadt: Es bietet ein breites Angebot an braufrischen Bieren, abwechslungsreichen Speisen, Frühstück und Brauereiführungen.

Schmiedestraße 13
30159 Hannover-Altstadt
Tel: 0511 - 365 950
Fax: 0511 - 325 741
Email: info@brauhaus.net


Beef and Reef

Das moderne Lokal serviert kreativ angerichtete Steaks sowie Fischspezialitäten.

Oesterleystraße 1
30171 Hannover
Tel: 0511 - 543 567 38


Al Dar Hannover

Das Restaurant bietet eine Vielfalt an syrischen Spezialitäten sowie detailreiches orientalisches Inventar. Täglich geöffnet.

Königstraße 3
30175 Hannover
Tel: 0511 - 8984994
Email: hannover@aldar.de


Übernachtungen

Bed`n Budget City-Hostel

Im Herzen des Altstadtviertels begrüßt Sie in Hannover das Bed'n Budget City-Hostel mit einer Terrasse und hellen Zimmern, die mit einem Flachbild-TV ausgestattet sind. Sie wohnen nur 1 km vom Hauptbahnhof Hannover entfernt. Schreibtisch, Kühlschrank und WLAN-Zugang (gegen Aufpreis), Gemeinschaftsbad.

Hildesheimer Str. 380
30519 Hannover
Tel: 0511 - 12611504


Pension Genat

Zwei Zimmer mit Bad und Dusche/WC und drei Ferienwohnungen mit jeweils drei Zimmern und gemeinschaftlichem Bad. Die Ferienwohnung verfügt über eine voll ausgestattete Küche mit Kühlschrank, Herd,  Backofen und diverse Küchenutensilien. Im gesamten Wohnbereich ist kostenloser Internetzugang (WLAN).

Industrieweg 4
30900 Wedemark / Ortsteil Mellendorf
Tel: 05130 - 968 98 71
Mobil: 01525 486 55 52
Email: info@pension-genat.de


City Hotel Hannover

Seit 1974 ist das Hotel zentral, zwischen dem Hauptbahnhof, Kröpcke und der Altstadt gelegen. Es ist von zahlreichen Restaurants, Bars und kulturellen Highlights umgeben.

Limburgstraße 3
30159 Hannover
Tel: 0511 - 36070
Fax: 0511 - 3607177
Email: info@cityhotelhannover.de


zurück zum Seitenanfang