Header Weiterbildung Ludwigsburg

Industriemeister Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik IHK (m/w) - Ludwigsburg

Auf einen Blick

Vollzeit

Abschluss
IHK-Abschluss
Dauer
8 Monate
Unterrichtsstunden
ca. 820
Teilnahmegebühr
3.960,00 EUR

verteilt auf Raten (ohne AdA)

Prüfungsgebühr

600,-- EUR - Regensburg

Lernmittel
auf Anfrage

Kombi-Modell

Abschluss
IHK-Abschluss
Dauer
18 Monate
Unterrichtsstunden
ca. 820
Teilnahmegebühr
3.960,00 EUR

verteilt auf Raten (ohne AdA)

Prüfungsgebühr

600,-- EUR - Regensburg

Lernmittel
auf Anfrage

Kursdetails

Der Fachkräftemangel hat Deutschland fest im Griff – auch die mineralische Roh- und Baustoffindustrie klagt über fehlenden Fach- und Führungskräfte-Nachwuchs. Mit zahlreichen Fachverbänden der Steine-und-Erden-Industrie setzt eine gesamte Branche auf das bewährte Eckert-Know-how. Eine neue Weiterbildungsrichtung entsteht: Die bundesweit einmalige Aufstiegsfortbildung zum Industriemeister IHK in der Fachrichtung Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik.

Die Lehrgangsinhalte wurden in enger Zusammenarbeit mit Arbeitgebern erstellt – dementsprechend ergeben sich für die Absolventen beste Karriereperspektiven und Aufstiegsmöglichkeiten in einer vielfältigen Branche.

 

Vom Facharbeiter zur Führungskraft

Fundiert ausgebildet sind Industriemeister Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik IHK Experten ihres Fachs. Sie sind die Schnittstelle zwischen Planung und Fertigung, wirken als Mittler zwischen (Fach-)Arbeitern und Management. Mit ihrem erlernten Fachwissen überwachen die Absolventen als Spezialisten verschiedene Produktionsabläufe im Betrieb, entscheiden über den Einsatz von Betriebs- und Produktionsmitteln und sorgen für die Einhaltung der Qualitäts- und Quantitätsvorgaben. Sie planen Arbeitsabläufe und haben dabei die Kostenentwicklung bestens im Blick. Mit der Aushändigung des Ausbildereignungsscheins (AdA-Schein) übernehmen die Absolventen zudem eine wichtige Rolle innerhalb der betrieblichen Personalentwicklung. Solche Fach- und Führungskräfte braucht die deutsche Roh- und Baustoffindustrie.

Die nächste Stufe erreichen Industriemeister IHK mit der Weiterbildung zum Technischen Betriebswirt IHK – weitere Infos unter www.eckert-schulen.de/bwtb.

Bild: Industriemeister Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik IHK (m/w) Anstatt überstürzt die Inhalte der Weiterbildung innerhalb kürzester Zeit zu behandeln und damit den nachhaltigen Lernerfolg zu behindern, führen die Eckert Schulen ihre Teilnehmer Schritt für Schritt an dieeinzelnen Prüfungsteile heran: In der ersten Phase liegt der Fokus auf der Basisqualifikation. Erst nach diesem Prüfungsteil behandeln fachkundige Dozenten den Lernstoff für die Handlungsspezifische Qualifikation. Durch diese klare Trennung lernen die Teilnehmer nachhaltiger, erreichen beste Prüfungsergebnisse und sind für künftige Herausforderungen im Arbeitsleben gewappnet.

Inhalt

Fachrichtungsübergreifender Basisqualifikationsteil

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

Handlungsspezifischer Qualifikationsteil (ACHTUNG nur Vollzeit in Regenstauf)

Technik

  • Betriebstechnik
  • Fertigungstechnik
  • Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik

Organisation

  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Führung und Personal

  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

Voraussetzungen für die Zulassung

An der Prüfung im Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" darf teilnehmen, wer Folgendes nachweist:

  1. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten, technischen Ausbildungsberuf, der den Berufen der Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik zugeordnet werden kann – wie z. B. Aufbereitungs- und Verfahrensmechaniker oder Industriemechaniker
  2. oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis
  3. oder eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zugelassen, wer Folgendes nachweist:

  1. Das Ablegen der Prüfung des Prüfungsteils "Fachübergreifende Basisqualifikationen" und
  2. In den in oben genannten Fällen zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis.

Bei Vollzeitveranstaltungen muss ein Jahr Berufspraxis bereits bei Lehrgangsbeginn nachgewiesen werden.

Die Ausbildereignungsprüfung (AdA) ist Zulassungsvoraussetzung der Prüfung und muss vor der letzten Prüfungsleistung nachgewiesen werden. (siehe Kursangebote zur Ausbildereignung (AdA)

Prüfung

Beide Prüfungsteile werden vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) Regensburg abgelegt.

Räumlich & zeitlich flexibel

Die Vorbereitung auf die BQ-Prüfung erfolgt an einem der knapp 50 Standorte der Eckert Schulen in Vollzeit, Teilzeit oder Fernlehre. Anschließend geht es in kompakten vier Monaten am

Campus Regenstauf
an den HQ-Teil. Mit zahlreichen Wohn- und Freizeitmöglichkeiten finden die Teilnehmenden dort ein angenehmes Lern- und Lebensumfeld. Durch die flexible Kombination verschiedener Lehrformen passt sich die Weiterbildung an die individuelle berufliche und private Situation der Teilnehmenden an.

zurück zum Seitenanfang

Anmeldevorgang

1. Unterrichtsform (Vollzeit, Teilzeit, Fernlehre, Virtuell) wählen
2. Termin wählen und auf Anmeldung klicken
3. Anmeldung abschicken und durchstarten!

Termine und Anmeldung Ludwigsburg

Kombi-Modell z. B. BQ-Teil in Teilzeit: Sa 08:00 – 16:30 Uhr + 2 Wochen Prüfungsvorbereitung in Vollzeit, HQ-Teil ab 04.11.2020 nur Vollzeit und nur in Regensburg: Mo + Fr: 08:00 – 12:45 Uhr; Di – Do: 08:00 – 16:00 Uhr
Beginn
02.11.2019
Ende
30.04.2021
Kursnummer
IMAV-1KLDB191101
Anmeldung BQ-Teil in Teilzeit: Sa 08:00 – 16:30 Uhr + 2 Wochen Prüfungsvorbereitung in Vollzeit, HQ-Teil ab 04.11.2020 nur Vollzeit und nur in Regensburg: Mo + Fr: 08:00 – 12:45 Uhr; Di – Do: 08:00 – 16:00 Uhr
Vollzeit z. B. BQ-Teil in Vollzeit am Standort: Mo + Fr: 08:00 – 12:45 Uhr; Di – Do: 08:00 – 16:00 Uhr – ab 06.11.2019 dann mit gleichen Unterrichtszeiten HQ-Teil nur Regensburg möglich
Beginn
02.09.2019
Ende
30.04.2020
Kursnummer
IMAV-1VLDB190901
Anmeldung BQ-Teil in Vollzeit am Standort: Mo + Fr: 08:00 – 12:45 Uhr; Di – Do: 08:00 – 16:00 Uhr – ab 06.11.2019 dann mit gleichen Unterrichtszeiten HQ-Teil nur Regensburg möglich

Eckert Schulen Ludwigsburg

Eckert Schulen Bildungsangebot in Baden-Württemberg

Königsallee 43, 71638 Ludwigsburg;
Telefon 0711 782609-11, Telefax 0711 782609-29, ludwigsburg@eckert-schulen.de

Anfahrt

Mit dem Auto

Von Norden
Aus Richtung Besigheim auf Turmstraße fahren, nach 400 Metern rechts abbiegen, um auf der Turmstraße zu bleiben. 900 Meter weiter rechts abbiegen auf die Ingersheimer Straße, die nach 900 Metern zu L1113 wird. Dem Straßenverlauf für 1,1 Kilometer folgen, um auf die Besigheimer Straße zu gelangen. Nach 5,7 Kilometern weiter auf der Ludwigsburger Straße. Am Kreisverkehr die erste Ausfahrt nehmen und weitere 2 Kilometer dem Straßenverlauf folgen. Links auf die Frankfurter Straße/ B27 abbiegen und für 3,9 Kilometer auf der Bundesstraße B27 fahren. Erneut links auf die Hindenburgstraße abbiegen. Links auf die Königsallee abbiegen - nach 160 Metern befinden sich die Eckert Schulen Ludwigsburg auf der rechten Straßenseite.

Von Süden aus Richtung Zuffenhausen

Aus Zuffenhausen kommend über die B27 in Richtung Ludwigsburg fahren und die Bundesstraße an der Ausfahrt Hindenburgstraße verlassen. Der Straße 180 Meter folgen und dann links auf die Königsallee abbiegen. Die Eckert Schulen Ludwigsburg befinden dann auf der rechten Seite.

Von Westen
Aus Richtung Norden auf der A81 kommend, die Ausfahrt 16-Ludwigsburg-Süd nehmen und anschließend rechts auf die L1140. Dem Verlauf der Straße für rund 3 Kilometer folgen. Anschließend rechts halten, um auf der Friedrichstraße zu bleiben. Bei der nächsten Kreuzung links abbiegen und an der erste Querstraße rechts fahren, auf die Hindenburgstraße. Anschließend die nächste Kreuzung links abbiegen, auf die Königsallee. Die Eckert Schulen Ludwigsburg befinden sich nach 160 Metern auf der rechten Seite.

Von Osten
Auf der B15 aus der Richtung Leutenbach die Ausfahrt Wi-West/Leutenbach/Ludwigsburg/Marbach/Zentrum nehmen. Anschließend im Kreisverkehr die dritte Ausfahrt nehmen. Dem Straßenverlauf für circa 2 Kilometer folgen und beim Kreisverkehr die zweite Ausfahrt nehmen. Bei der nächsten Kreuzung links abbiegen. Dem Verlauf der Straße für 3,2 Kilometer folgen und rechts auf Hochberger Straße abbiegen. Nach 3,3 Kilometern links abbiegen, nach weiteren 550 Metern rechts abbiegen. Dem Straßenverlauf für 1,2 Kilometern folgen, dann rechts auf die Ludwigsburger Straße abbiegen. Knapp 4 Kilometer geradeaus, um anschließend rechts auf die Alt-Württemberg-Allee abzubiegen. An der der 1. Querstraße links abbiegen. Danach wiederum rechts auf die Königsallee fahren. Die Eckert Schulen Ludwigsburg befinden sich in 160 Metern auf der rechten Seite.


Freizeit

Erlebnispark Tripsdrill 
Etwa 20 Kilometer von Ludwigsburg entfernt, mitten in der schönen Natur, erstrecken sich auf 77 Hektar mehr als 100 Attraktionen. Achterbahnen wie Karacho, Mamut und G’sengte Sau sorgen für den nötigen Nervenkitzel. Auch die Wildwasser-Fans kommen nicht zu kurz. Badewannen-Fahrt zum Jugendbrunnen und weitere Attraktion sorgen für den nötigen Wasserspaß. Viele weitere Attraktionen machen einen Tag in Tripsdrill zu einem richtigen Abenteuer. Der Erlebnispark besitzt auch einen Wildpark mit mehr als 120 Tieren in Freigehegen.

Erlebnispark Tripsdrill GmbH
74389 Cleebronn/Tripsdrill


Schwäbisches Schnapsmuseum

Die Sammlung des Museums stellt die verschieden Themenbereiche in der Geschichte der Schnapsbrennerei anschaulich dar. Zudem besitzen sie einer der ältesten Alkoholdestillationsbelege Deutschlands. Er stammt aus Konstanz aus dem Jahr 1250. Zudem beleuchtet ein Teil der Ausstellung die Kreativität der Schwarzbrenner. Natürlich gibt es in einem Schnapsmuseum auch eine Schnaps und Likörverkostung.

Meiereihof 7
74357 Bönnigheim


Stadionbad Ludwigsburg

Mit dem Saunabereich, verschiedenen Becken und der 80 Meter lange Riesenrutsche kommt im Stadionbad Ludwigsburg jeder auf seine Kosten. Im Innenbereich findet man ein Sportbecken mit Sprunganlage und ein Lehrschwimmbecken. Dazu kommt noch ein Whirlpool, ein Bereich für Kinder und auf 3 Ebenen, 5 verschiedene Saunen. 

Berliner Pl. 1
71638 Ludwigsburg
Tel.: 07141 9102498


Museen im Schloss

Im Inneren des Residenzschlosses befindet sich eine Anzahl von unterschiedlichen Museen. Insgesamt beherbergt die Residenz 5 Museen: Carl-Eugen-Appartement, Barockgalerie, Keramikmuseum, Modemuseum oder Theatermuseum. Das Modemuseum veranschaulicht die Entwicklung der Kleidung vom 18. Bis zum 20. Jahrhundert. Vor allem die höfische Gewänder aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts sind Hauptausstellungsstücke des Ludwigsburger Museums. Auf zwei Stockwerke verteilt erhält die Modeshow auf insgesamt 850 Quadratmetern die Geschichte von höfischer Kleidung bis hin zu modernen Trendstücken namhafter Designer. In der Barockgalerie befinden sich 120 Kunstwerke, eine Auwahl aus der Stuttgarter Staatsgalerie. Sie stammen aus Italien und Deutschland und erlauben dem Besucher einen Einblick in die Barockmalerei. Das Keramikmuseum stellt eine große Sammlung an Porzellan-, Fayence- und Keramikstücken dar. Die ausgestellten Exemplare stammen aus verschiedenen Zeitepochen und zeigen die Entwicklung von Gefäßen, Wandarbeiten und Plastiken bis zur Neuzeit. Im Theatermuseum werden historische Bühnentechniken ausgestellt und ist seit seiner Wiederöffnung Heimat der Ludwigsburger Schlossfestspiele. Das Carl-Eugen-Appartement präsentiert in acht Räumen die private Umgebung von Herzog Carl Eugen, eingerichtet von einem französischen Architekten.

Schlossstraße 30
71634 Ludwigsburg


Sehenswürdigkeiten

Festung Hohenasperg

Als ein beliebtes Ausflugsziel in der Region ist die Festung Hohenasperg nicht nur wegen ihrer hervorragenden Aussicht auf das Umland bekannt. Die interessante und belebte Geschichte begann bereits um 500 vor Christus: Das Bauwerk diente damals als keltischer Fürstensitz. Im Lauf der Zeit wuchs die Festung immer mehr heran. Sie diente lange als Haftanstalt und ist heute die Heimat des Justizvollzugskrankenhauses Hohenasperg und des staatlichen Landesmuseums "Haus der Geschichte Baden-Württemberg". 


Jagd- und Lustschloss Favorite

Das Jagd- und Lustschloss wurde von Herzog Eberhard Ludwig, nach den Bauplänen von Hofbaumeister Donato Giuseppe Frisoni, in den Jahren 1717 bis 1723 erbaut. Es befindet sich ca. fünf Gehminuten von dem Residenzschloss entfernt. Obwohl die Fassade Barock ausgeprägt ist, entstammt der Innenausbau der Empirezeit. Das Schloss wurde nicht für längere Aufenthalte konzipiert, so gibt es kein Schlafzimmer für den Herzog selbst und auch das Essen wurde aus der Residenz geliefert. Heute gibt es einen 72 Hektar großen Wildpark, der als Kulisse für das „Nachtcafé“ dient - eine Talkshow im SWR. Zudem ist das Schloss für die Öffentlichkeit zugänglich und kann besichtigt werden.


Seeschloss Monrepos

Das Seeschloss Monrepos wurde unter Herzog Carl Eugen im Jahr 1758 errichtet und 1764 fertigstellt. Das Seeschloss wurde im Stil des Rokoko errichtetet und diente als Rückzugsort. Später wurde es von Herzog Friedrich II im englischen Landschaftsstil umgebaut. Um das Seeschloss herum befinden sich die Paradies Gärtchen mit 200 Jahre alte Bäumen, die im Sommer angenehmen Schatten spenden. Im park liegen auch ein Diane-Brunnen und ein Offiziersgebäude mit historischer Stallung. Zudem ist das Schloss der Schauplatz des Klassik Open Airs mit Barockfeuerwerk, anlässlich der Ludwigsburger Schlossfestspiele.

Monrepos 19
71634 Ludwigsburg


Shopping

Breuningerland

Mit seinen 120 verschiedenen Shops, die sich auf drei Ebenen verteilen, bietet das Breuningerland eine große Auswahl an verschiedenen Produkten. Namhafte Modemarken, wie Lacoste, Marc O’Polo oder Tommy Hilfinger sind dort vertreten. Auch ein Elektrofachmarkt und diverse Mobilfunkanbieter bieten ihre Waren und Dienstleistungen an. Nach einem anstrengenden Shopping-Tag ist auch für eine kleine oder große Stärkung gesorgt: Fastfood-Läden und klassische Restaurants sorgen für das leibliche Wohl ihrer Gäste. 

Heinkelstraße 1
71634 Ludwigsburg


MARTSTALL

Auf einer Fläche von 25.700 Quadratmetern verteilen sich 70 Läden. Ein großer Schwerpunkt der hiesigen Geschäfte ist Fashion. H&M, SuperDRY oder Jack&Jones bieten eine große Auswahl. Aber auch Fachmärkte für Elektronikwaren - wie Saturn und Game Stop - findet man hier. Mit seiner zentralen Lage in der Stadt ist das Shopping Center MARTSTALL in Ludwigsburg gut erreichbar.

Marstall M11
71634 Ludwigsburg


Wilhelm Galerie Ludwigsburg

Als ein weiteres Einkaufzentrum in der Innenstadt bietet die Wilhelm Galerie eine große Auswahl an Gastronomiebetrieben, Fachläden und Serviceunternehmen, die sich auf zwei Etagen verteilen. 33 Geschäfte lassen den Tag hier nicht langweilig werden.

Wilhelmstraße 26
71638 Ludwigsburg


Essen und Trinken

Antipasto

Die Küche vom Antipasto bietet italienisch-mediterrane Küche, frischen Fisch, Pasta und Fleischgerichte - saisonal orientiert. Dazu werden auch passende Weine angeboten.

Seestraße 2  
71638 Ludwigsburg  
Tel.: 07141 8662063
Fax: 07141 865220
Email: info@antipasto-ludwigsburg.com


Brauerei zum Rossknecht

Die Brauerei zum Rossknecht bietet regionale und saisonale Speisen. Hausgebraute Biere lassen die Mahlzeit zum besonderen Erlebnis werden.

Reithausplatz 21
71634 Ludwigsburg
Tel.: 07141 902551
Fax: 07141 922386
Email: ludwigsburg@rossknecht.net


Brothers & Meat

Das Brothers & Meat serviert Gerichte im American Style, bietet aber auch regionale und vor allem schwäbische Gerichte an.

Karlsplatz 2
71638 Ludwigsburg
Tel.: 07141 4889290
Fax: 07141 6481188
Email: info@brothersandmeat.de


Seybolds’s “Kleine Auster”

Seybold’s “Kleine Auster“ ist ein Gourmet Fischimbiss mit wechselndem Tagesmenü. Die kalten und warmen Gerichte gibt es auch zum Mitnehmen.

Eberhardstraße 14
71634 Ludwigsburg
Tel: 07141 923273
Fax: 07141 901593
Email: info@seybolds-fischhalle.de


Übernachtungen

Campus Zwei

Das Campus Zwei ist 9 Minuten zu Fuß von den Eckert Schulen Ludwigsburg entfernt. Die zentrale Lage ermöglicht einen Fußmarsch in die Innenstadt in nur 7 Gehminuten.

Akademiehof 2-4
71638 Ludwigsburg
Tel.: 07141 29 999-60
Fax: 07141 29 999-61
Email: mail@campuszwei.com


nestor Hotel Ludwigsburg

Das Nestor Hotel befindet sich 3 Minuten zu Fuß von den Eckert Schulen Ludwigsburg entfernt. In die Innenstadt benötigt man ca. 12 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln und um die 13 Minuten zu Fuß.

Stuttgarter Straße 35/2
71638 Ludwigsburg
Tel.: 07141 967-0
Fax: 07141 967-113
Email: ludwigsburg@nestor-hotels.de


Hotel Blauzeit

Das Hotel Blauzeit liegt einen Fußmarsch von ca. 8 Minuten von den Eckert Schulen Ludwigsburg entfernt. Die Innenstadt ist in 3 Autominuten zu erreichen, mit den öffentlichen Nahverkehrsmitteln oder zu Fuß werden 13 Minuten benötigt.

Friedrichstraße 43
71638 Ludwigsburg
Tel.: 07141 64 313-0
Fax: 07141 64 313-100
Email: mail@blauzeit.com


zurück zum Seitenanfang