Header Weiterbildung Landshut

Industriemeister Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik IHK (m/w) - Landshut

Auf einen Blick

Vollzeit

Abschluss
IHK-Abschluss
Dauer
6 Monate
Unterrichtsstunden
ca. 820
Teilnahmegebühr

verteilt auf Raten (ohne AdA)

Prüfungsgebühr

600,-- EUR - Regensburg

Lernmittel
auf Anfrage

Kombi-Modell

Abschluss
IHK-Abschluss
Dauer
16 Monate
Unterrichtsstunden
ca. 820
Teilnahmegebühr
3.960,00 EUR

verteilt auf Raten (ohne AdA)

Prüfungsgebühr

600,-- EUR - Regensburg

Lernmittel
auf Anfrage

Kursdetails

Der Fachkräftemangel hat Deutschland fest im Griff – auch die mineralische Roh- und Baustoffindustrie klagt über fehlenden Fach- und Führungskräfte-Nachwuchs. Mit zahlreichen Fachverbänden der Steine-und-Erden-Industrie setzt eine gesamte Branche auf das bewährte Eckert-Know-how. Eine neue Weiterbildungsrichtung entsteht: Die bundesweit einmalige Aufstiegsfortbildung zum Industriemeister IHK in der Fachrichtung Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik.

Die Lehrgangsinhalte wurden in enger Zusammenarbeit mit Arbeitgebern erstellt – dementsprechend ergeben sich für die Absolventen beste Karriereperspektiven und Aufstiegsmöglichkeiten in einer vielfältigen Branche.

 

Vom Facharbeiter zur Führungskraft

Fundiert ausgebildet sind Industriemeister Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik IHK Experten ihres Fachs. Sie sind die Schnittstelle zwischen Planung und Fertigung, wirken als Mittler zwischen (Fach-)Arbeitern und Management. Mit ihrem erlernten Fachwissen überwachen die Absolventen als Spezialisten verschiedene Produktionsabläufe im Betrieb, entscheiden über den Einsatz von Betriebs- und Produktionsmitteln und sorgen für die Einhaltung der Qualitäts- und Quantitätsvorgaben. Sie planen Arbeitsabläufe und haben dabei die Kostenentwicklung bestens im Blick. Mit der Aushändigung des Ausbildereignungsscheins (AdA-Schein) übernehmen die Absolventen zudem eine wichtige Rolle innerhalb der betrieblichen Personalentwicklung. Solche Fach- und Führungskräfte braucht die deutsche Roh- und Baustoffindustrie.

Die nächste Stufe erreichen Industriemeister IHK mit der Weiterbildung zum Technischen Betriebswirt IHK – weitere Infos unter www.eckert-schulen.de/bwtb.

Bild: Industriemeister Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik IHK (m/w) Anstatt überstürzt die Inhalte der Weiterbildung innerhalb kürzester Zeit zu behandeln und damit den nachhaltigen Lernerfolg zu behindern, führen die Eckert Schulen ihre Teilnehmer Schritt für Schritt an dieeinzelnen Prüfungsteile heran: In der ersten Phase liegt der Fokus auf der Basisqualifikation. Erst nach diesem Prüfungsteil behandeln fachkundige Dozenten den Lernstoff für die Handlungsspezifische Qualifikation. Durch diese klare Trennung lernen die Teilnehmer nachhaltiger, erreichen beste Prüfungsergebnisse und sind für künftige Herausforderungen im Arbeitsleben gewappnet.

Inhalt

Fachrichtungsübergreifender Basisqualifikationsteil

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

Handlungsspezifischer Qualifikationsteil (ACHTUNG nur Vollzeit in Regenstauf)

Technik

  • Betriebstechnik
  • Fertigungstechnik
  • Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik

Organisation

  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Führung und Personal

  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

Voraussetzungen für die Zulassung

An der Prüfung im Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" darf teilnehmen, wer Folgendes nachweist:

  1. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten, technischen Ausbildungsberuf, der den Berufen der Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik zugeordnet werden kann – wie z. B. Aufbereitungs- und Verfahrensmechaniker oder Industriemechaniker
  2. oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis
  3. oder eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zugelassen, wer Folgendes nachweist:

  1. Das Ablegen der Prüfung des Prüfungsteils "Fachübergreifende Basisqualifikationen" und
  2. In den in oben genannten Fällen zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis.

Bei Vollzeitveranstaltungen muss ein Jahr Berufspraxis bereits bei Lehrgangsbeginn nachgewiesen werden.

Die Ausbildereignungsprüfung (AdA) ist Zulassungsvoraussetzung der Prüfung und muss vor der letzten Prüfungsleistung nachgewiesen werden. (siehe Kursangebote zur Ausbildereignung (AdA)

Prüfung

Beide Prüfungsteile werden vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) Regensburg abgelegt.

Räumlich & zeitlich flexibel

Die Vorbereitung auf die BQ-Prüfung erfolgt an einem der knapp 50 Standorte der Eckert Schulen in Vollzeit, Teilzeit oder Fernlehre. Anschließend geht es in kompakten vier Monaten am

Campus Regenstauf
an den HQ-Teil. Mit zahlreichen Wohn- und Freizeitmöglichkeiten finden die Teilnehmenden dort ein angenehmes Lern- und Lebensumfeld. Durch die flexible Kombination verschiedener Lehrformen passt sich die Weiterbildung an die individuelle berufliche und private Situation der Teilnehmenden an.

zurück zum Seitenanfang

Anmeldevorgang

1. Unterrichtsform (Vollzeit, Teilzeit, Fernlehre, Virtuell) wählen
2. Termin wählen und auf Anmeldung klicken
3. Anmeldung abschicken und durchstarten!

Termine und Anmeldung Landshut

Kombi-Modell z. B. BQ-Teil in Teilzeit: Sa 08:00 – 16:30 Uhr + 2 Wochen Prüfungsvorbereitung in Vollzeit, HQ-Teil ab 14.01.2020 nur Vollzeit und nur in Regensburg: Mo + Fr: 08:00 – 12:45 Uhr; Di – Do: 08:00 – 16:00 Uhr
Beginn
03.11.2018
Ende
30.04.2020
Kursnummer
IMVA-1KLAN181101
Anmeldung BQ-Teil in Teilzeit: Sa 08:00 – 16:30 Uhr + 2 Wochen Prüfungsvorbereitung in Vollzeit, HQ-Teil ab 14.01.2020 nur Vollzeit und nur in Regensburg: Mo + Fr: 08:00 – 12:45 Uhr; Di – Do: 08:00 – 16:00 Uhr
Beginn
09.11.2019
Ende
30.04.2021
Kursnummer
IMVA-1KLAN191101
Anmeldung BQ-Teil in Teilzeit: Sa 08:00 – 16:30 Uhr + 2 Wochen Prüfungsvorbereitung in Vollzeit, HQ-Teil ab 11.01.2021 nur Vollzeit und nur in Regensburg: Mo + Fr: 08:00 – 12:45 Uhr; Di – Do: 08:00 – 16:00 Uhr
Vollzeit z. B. BQ-Teil in Vollzeit am Standort: Mo + Fr: 08:00 – 12:45 Uhr; Di – Do: 08:00 – 16:00 Uhr – ab 14.01.2019 dann mit gleichen Unterrichtszeiten HQ-Teil nur in Regensburg möglich
Beginn
03.09.2018
Ende
26.04.2019
Kursnummer
IMVA-1VLAN180901
Anmeldung BQ-Teil in Vollzeit am Standort: Mo + Fr: 08:00 – 12:45 Uhr; Di – Do: 08:00 – 16:00 Uhr – ab 14.01.2019 dann mit gleichen Unterrichtszeiten HQ-Teil nur in Regensburg möglich
Beginn
02.09.2019
Ende
30.04.2020
Kursnummer
IMVA-1VLAN190901
Anmeldung BQ-Teil in Vollzeit am Standort: Mo + Fr: 08:00 – 12:45 Uhr; Di – Do: 08:00 – 16:00 Uhr – ab 13.01.2020 dann mit gleichen Unterrichtszeiten HQ-Teil nur Regensburg möglich

Eckert Schulen Landshut

Eckert Schulen Bildungsangebot in Bayern

Porschestraße 21, 84030 Landshut;
Telefon 0871 2769280, Telefax 0871 2769282, landshut@eckert-schulen.de

Anfahrt

Mit dem Auto

Von Norden – aus Richtung Regensburg kommend
Am Autobahnkreuz 99-Kreuz Regensburg auf die A93 in Richtung München/Ingolstadt fahren. Nach 14 Kilometern am Autobahnkreuz 47-Dreieck Saalhaupt den rechten Fahrstreifen folgen und auf die B15n Richtung Landshut/Neufahrn i. NB/Schierling abfahren. Am Ende der B15n rechts abbiegen, bis zum Kreisverkehr fahren und an der ersten Ausfahrt weiter auf der B15 bis Landshut fahren. An der Ausfahrt 299 Richtung Trausnitz abfahren, der Meisenstraße in die Porschestraße folgen. Die Eckert Schulen Landshut befinden sich auf der rechten Seite.

Von Süden – aus Richtung Taufkirchen (Vils) kommend
Auf der B15 bis nach Landshut fahren. Ca. 600 Meter nachdem Sie linker Hand den Bahnhof passiert haben biegen Sie nach links in die Ottostraße, welche in die Porschestraße mündet, ab. Der Straße weitere 300 Meter folgen bis Sie linker Hand die Eckert Schulen Landshut erreichen.

Von Westen – aus Richtung Freising kommend
Auf der A92 fahren. Bei der Ausfahrt 14-Landshut-Nord auf die B299 in Richtung Landshut-Nord/Altötting/Vilsbiburg/Ergolding fahren. Für 2,6 Kilometer weiter auf der B299 fahren und anschließend rechts in die Porschestraße abbiegen. Die Eckert Schulen Landshut befinden sich auf der rechten Straßenseite.

Von Osten – aus Richtung Deggendorf kommend
Auf der A92 Richtung München fahren bis zur Ausfahrt 15-Landshut/Essenbach. Dort abfahren und an der Gabelung rechts halten Richtung B15/Landshut. Der B15 weiter folgen bis zur Ausfahrt 299 Richtung Trausnitz. Anschließend der Meisenstraße und Porschestraße weiter folgen. Die Eckert Schulen Landshut befinden sich auf der rechten Seite.


Freizeit

LA Bowling 

LA Bowling – die Bowling-Anlage in Landshut bietet Spiel und Spaß beim Bowling und Billard mit einem leckeren American-Food-Restaurant. In einer angenehmen Atmosphäre darf jeder sein Können an einer der vielen Brunswick Bahnen unter Beweis stellen. Vor und nach dem Bowling werden an der Bar Drinks für jeden Geschmack zubereitet. Nach einer ausgiebigen Partie können Sie den angestauten Hunger im American-Food-Restaurant stillen.

Röntgenstraße 12
84030 Landshut
Tel: 0871 - 14 34 98 51
Fax: 0871 - 14 34 98 52
Email: Reservierung@LA-Bowling.de


Fahrzeugmuseum Adlkofen 

Das Fahrzeugmuseum Adlkofen der "Scuderia Isar e.V." in Adlkofen ist seit dem Beginn im Jahr 1980 ständig erweitert worden. Neben derzeit 72 vierrädrigen Exponaten beherbergt es ca. 120 Zweiräder und als dritte Sparte etwa 250 Einzelmotoren und Schnittmodelle.

Frauenbergerstraße 14
84166 Adlkofen
Tel.: 0160 - 835 2009
Email: verena.proebst@automuseum-adlkofen.de


Caprima Wellenbad 

Nur knapp 30 Minuten von Landshut entfernt ist das Wellenbad Caprima in Dingolfing. Das Erlebnisbad ist eine Attraktion für die ganze Familie. Es bietet neben mehreren Becken eine Wellenmaschine als absolute Hauptattraktion der Anlage. Zahlreiche Rutschen und Wärmebecken runden das Angebot des Erlebnisbades ab. Wer es gerne etwas ruhiger angehen möchte, der nutzt die zahlreichen Saunaanlagen oder lässt sich im Wellnessbereich bei einer Behandlung durch ausgebildetes Fachpersonal verwöhnen.

Stadionstraße 44
84130 Dingolfing
Tel.: 08731 - 46 14
Fax: 08731 - 501 - 166


Sehenswürdigkeiten

Stiftsbasilika St. Martin 

1385 wurden von Hans Krumenauer die Grundsteine für die heutige Stiftsbasilika St. Martin gelegt. Damals war der Bau einer Hallenkirche geplant, welche unter maßgeblicher Beteiligung des Hans von Burghausen bis ca. 1500 fertiggestellt wurde. Die außergewöhnliche vertikalisierte Architektur, in der sich verschiedene Elemente aus Hoch- und Spätgotik vereinen, machen das Bauwerk zu einem der bedeutendsten Monumentalbauten Süddeutschlands. Mit seinen 130,6 Metern Höhe ist es der höchste Bachsteinturm der Welt.

Kirchgasse 232
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 92 21 78 - 0
Fax: 0871 - 92 21 78 - 99
Email: st-martin.landshut@erzbistum-muenchen.de


Burg Trausnitz 

Die Burg Trausnitz wurde 1204 durch den damaligen Herzog Ludwig I. gegründet und war eine der Stammesburgen der Wittelsbacher. Zwischen 1255 und 1503 war die Burg Residenz und Regierungssitz der niederbayerischen Herzöge, wenig später wurde sie vom bayerischen Erbprinzen Wilhelm genutzt. Eindrucksvolle Befestigungen und zahlreiche Anbauten aus den verschiedensten Epochen prägen das heutige Erscheinungsbild der Burganlage.

Burg Trausnitz 168
84036 Landshut
Tel.: 0871 92411-0
Fax: 0871 92411-40
Email: burgverwaltung.landshut@bsv.bayern.de


Rathausprunksaal Landshut

Im Jahre 1800 wurde der damalige Saal umgestaltet in einen neugotischen Stil, der auch heute noch das Erscheinungsbild des Saals prägt. Seither ist er ein bewundernswertes Prachtbeispiel dekorativer Kunst des 19. Jahrhunderts. Die Finanzierung sicherte damals der Märchenkönig der Bayern, Ludwig II. Genutzt wurde der Saal auch schon im 15. Jahrhundert zur damaligen ersten Landshuter Hochzeit.

Altstadt 314-315
84028 Landshut


Shopping

City Center Landshut 

Das Einkaufszentrum „City Center Landshut“ befindet sich nur wenige Gehminuten in der Nähe der Landshuter Altstadt. Mit über 40 Geschäften und einem Multiplex-Kino bietet das Zentrum alles was das Einkäufer-Herz begehrt. Das Kino fasst insgesamt ca. 1.600 Sitzplätze, verteilt auf verschiedene Säle und zeigt jederzeit die neusten Blockbuster. Unter den 40 Läden finden sich verschiedene Mode-Marken, Discounter, Multimedia und Drogerie-Geschäfte. Abgerundet wird das Angebot von umliegenden Cafés und Restaurants.

Am Alten Viehmarkt 5
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 4303179


LA Landshut Park 

Der LA Park ist ein Einkaufszentrum im Landshuter Gewerbegebiet. Hier finden Sie alles für den täglichen Bedarf und einzelne Geschäfte aus der Bekleidungsindustrie, Drogerie oder Multimedia. Direkt neben dem LA Park finden Sie das Einrichtungshaus POCO, sowie das Gartencenter Dehner. In der Aqua-World finden Sie außerdem alles rund um das Thema Wasser.

Ludwig-Erhard-Straße 9
84034 Landshut
Tel.: 0871 - 404 39 750
Email: info@landshutpark.de


Essen und Trinken

Restaurant Pallas 

Seit 1996 befindet sich das Restaurant Pallas in der Landshuter Altstadt. Fachliches Können, fortschrittliches und innovatives Denken und insbesondere Fleiß sind das Erfolgsrezept des Restaurants. Für den Familienbetrieb steht die Zufriedenheit seiner Kunden an oberster Stelle.  Kulinarisch begeistert das Pallas mit traditioneller griechischer Küche und kreativen Varianten dieser, stets begleitet von einem schmackhaften Uzo.

Altstadt 191
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 23333
Email: info@restaurant-pallas.de


Aran – Brotgenuss und Kaffeekult

Das Aran steht für Frische und gesunden Genuss. Das Einzigartige an den Aran-Produkten ist die lange Gär- und Reifezeit – nach uraltem Hausrezept (Natursauerteig ohne Hefe). Überhaupt steht das Aran für Kaffeekultur und den Genuss von natürlichen, regionalen und nachhaltigen Produkten. Hochwertige, selbstgemachte Aufstriche werden hierzu angeboten. Kaffee- & Teekompositionen, ein großes Angebot an Süßspeisen und Eisvariationen befinden sich ebenfalls im Repertoire des Cafés.

Altstadt 29
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 2764785


Augustiner an der Martinskirche 

„Zurück zur Gemütlichkeit " ist der Leitfaden des Augustiner in Landshut. Mit großer Mühe wird hier das Erbgut des Bayrischen Wirtshaus- und Biergarten Brauchtums manifestiert. Ein frisches Helles oder ein Steckerlfisch – und das direkt neben der Martinkirche in Landshut. Eine einzigartige Atmosphäre, die durch vielfältige, authentisch und üppig portionierte Speisen verfeinert wird.

Kirchgasse 251
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 4 30 56 24
Fax: 0871 - 4 30 56 23


Übernachtungen

Gaststätte / Pension Bayerwald

Die inhabergeführte Pension verfügt über sieben modern eingerichtete Zimmer verschiedener Größen. Eine Renovierung wurde erst kürzlich abgeschlossen, sodass sich alle Gäste über die neuesten Standards freuen dürfen. Alle Zimmer sind mit Dusche, WC und eine Flat-TV ausgestattet, WLAN gegen Gebühr. Das Frühstück vom Buffet sorgt für einen erfolgreichen Start in den Tag.

Bayerwaldstraße 43
84030 Landshut
Tel.: 0871 - 9661691
Fax : 0871 - 1439490
Email: heike.bayerwald@t-online.de


Ferienwohnung – Kirchgasse 246 

Für alle die ein vorübergehendes Zuhause in Landshut suchen, ist die Kirchgasse 246 die perfekte Anlaufstelle. In einer liebevollen, wohnlichen Atmosphäre fühlen Sie sich im „Roten Haus“ sofort wohl. Das Haus bietet drei verschiedene Wohnungen: ein Studio im Erdgeschoss, ein Appartment mit Kochgelegenheit und separatem Badezimmer, oder eine vollausgestattete Wohnung im ersten Obergeschoss des Hauses. Für Schüler und Studenten, die auf der Suche nach einer „Wohnung auf Zeit“ sind, werden nach Rücksprache mit dem Besitzer individuelle Angebote geschnürt.

Kirchgasse 246
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 42231      
Email: anfrage@fewo-landshut.de


Michel Hotel Landshut 

Das Michel Hotel mit 147 Zimmern, 10 Tagungs-, Seminar- und Kongressräume, Restaurant und Bar liegt unmittelbar an der Isar in der Altstadt von Landshut. Die Zimmer sind umfangreich ausgestattet, WLAN inklusive.

Papiererstraße 2
84034 Landshut
Tel.: 0871 - 430 990
Fax: 0871 - 430 99 403
Email: info@michelhotel-landshut.de


Sonstige Besonderheiten

Landshuter Hochzeit

Die Landshuter Hochzeit ist ein mehrwöchiges historisches Fest, das alle vier Jahre im Sommer in Landshut aufgeführt wird. Es wird zur Erinnerung an die im Jahre 1475 in Landshut erfolgte Heirat des bayerischen Herzogs Georgs des Reichen mit Hedwig Jagiellonica, der Tochter des polnischen Königs Kasimir IV. Jagiellone, gefeiert.


zurück zum Seitenanfang