Header Reha_Vorbereitungslehrgaenge_Vorkurse

Reha-Vorbereitung (Langform)

Auf einen Blick

Nächster Starttermin
07.02.2018
Ende
20.08.2018
Dauer
6 Monate
Standort
Regenstauf
Abschluss
Eckert Zertifikat
Ausbildungsarten
Vorbereitung

Kursdetails

 

Zielgruppe

Die sechsmonatige Reha-Vorbereitung richtet sich speziell an Teilnehmer mit besonders weitreichenden Lern- und Bildungsdefiziten. Häufig liegen eine ungünstig verlaufende schulische Sozialisation oder gravierende Brüche in der individuellen Bildungs- und Ausbildungsbiografie bei durchaus normal ausgeprägter Begabung zugrunde.

Ausbildungsinhalte

Die sechsmonatige Reha-Vorbereitung vermittelt grundlegende Fach- und Methodenkompetenzen in besonders umfassender und intensiver Weise. Die Teilnehmer werden in ihrer Lern- und Handlungsfähigkeit schrittweise und systematisch an ein Niveau herangeführt, das auch bei diesem Personenkreis den erfolgreichen Einstieg in eine neue berufliche Ausbildung sicherstellt. Ein wichtiger Fokus richtet sich dabei auf die Bearbeitung von Misserfolgsorientierung und Versagensängsten. Die Stärkung des Selbstvertrauens in Bezug auf eigene Ressourcen als wesentlicher Aspekt der Persönlichkeitskompetenz zählt zu den zentralen Zielsetzungen der sechsmonatigen Reha-Vorbereitung. 
 
Vorrangig unterrichtet werden die Fächer Deutsch und Rechnen. Ebenso wie bei ausgewählten Themen der Allgemeinbildung sowie im Englisch- und EDV-Unterricht wird dabei ein methodisch-didaktisches Konzept verfolgt, das besonders differenziert auf die speziellen Voraussetzungen der Teilnehmer eingeht. Auch der Vermittlung erwachsenengerechter Lern- und Arbeitstechniken wird große Bedeutung beigemessen.
 
Weiterhin soll durch die inhaltlich-fachliche Ausrichtung dieses Reha-Vorbereitungslehrganges auf die anschließend vorgesehene Ausbildung die berufsbezogene Motivation gefördert und gestärkt werden.

Abschluss

Am Ende des Vorkurses erhält der Teilnehmer ein Zeugnis über seine erzielten Leistungen. Zugleich erhält der Kostenträger auf der Basis der erzielten Ergebnisse eine Stellungnahme in Bezug auf die Erfolgsaussichten der nachfolgend vorgesehenen Ausbildung.

zurück zum Seitenanfang

Termine

Beginn
07.02.2018
Ende
20.08.2018
Ausbildungsart
Vorbereitung
Anfrage
Beginn
21.08.2018
Ende
05.02.2019
Ausbildungsart
Vorbereitung
Anfrage

News und Aktuelles

21.10.2017 | PRESSE

Innovative Allianzen für die Kompetenzen von morgen: Weiterbildung „nach Maß“ am Puls der Digitalisierung

Derzeit absolviert der erste Jahrgang bei Continental in Frankfurt die passgenaue Weiterbildung zum Automotive-Software-Techniker ab — ein Berufsbild, das es bisher nicht gab. Foto: Continental AG

Auf dem Arbeitsmarkt werden künftig vor allem Fachkräfte mit Digital-Kompetenzen fehlen. Deshalb setzen immer mehr Unternehmen auf eigene Weiterbildungsmodelle. Das Kooperationsprojekt des „Automotive-Software-Technikers“ aus dem Automobilsektor zeigt, wie das beispielhaft funktioniert.  zum Artikel

20.10.2017 | PRESSE

Türöffner Zeitarbeit: Karrieremesse am BFW Eckert

Im Oktober 2017 wurde die Spiegelaula am Campus Regenstauf zur Messehalle, zwölf Ausstellerfirmen präsentierten attraktive Karrierechancen in der Zeitarbeit

Am Donnerstag, den 19.10.2017, wurde die Spiegelaula am Campus Regenstauf zur Messehalle: Das Berufsförderungswerk lud zur Karrieremesse, zwölf Firmen stellen ihre attraktiven Jobangebote in Zeitarbeit vor. zum Artikel

19.10.2017 | NEWS

Bayerns größter Weiterbildungscampus: Neue Jobperspektiven für Flüchtlinge und Bildungs-Know-how aus dem Freistaat als „Exportschlager“

Bayerns Integrationsministerin nahm bei einem Rundgang über den Campus der Eckert Schulen in Regenstauf bei Regensburg im Englischunterricht einer Techniker-Klasse Platz. Bei Weiterbildungen zum staatlich geprüften Techniker sind die Eckert Schulen in Deutschland Marktführer.

Bayerns größter privater Weiterbildungscampus entwickelt vielfältige Modelle, um auch Zuwanderern eine erfolgreiche berufliche Zukunft im Freistaat zu bieten. Das beeindruckte bei einem Besuch auch Bayerns Integrationsministerin Emilia Müller. Sie will die Zusammenarbeit weiter ausbauen — auch bei neuen Bildungsinitiativen im Ausland. zum Artikel