Header Bildungsangebot Akademie

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo Modul C gem. RAB 30)

Auf einen Blick

Vollzeit

Abschluss
Eckert Zertifikat
Dauer
4 Tage
Unterrichtsstunden
36
Teilnahmegebühr
830,00 EUR

/ Eckert Schüler: 750,00 EUR

Prüfungsgebühr

inklusive - Anmeldeschluss: 20.12.2019

Lernmittel
inklusive Lernmittel, Getränke & Mittagessen
Service
Campus

Kursdetails

Für einmalige Alleinstellungsmerkmale im Arbeitsleben: Mit den ergänzenden Qualifikationen für Staatlich geprüfte Techniker heben die Studierenden ihr Spezialwissen auf die nächste Stufe. Der SiGeKo ist der Sicherheits- und Gesundheits- Koordinator einer Baustelle, seine Aufgaben sind in der Baustellenverordnung (BaustellV) geregelt. Gemäß Baustellenverordnung ist ein Sicherheits- und Gesundheits- Koordinator zu bestellen, wenn die Arbeiten auf Baustellen von Beschäftigten verschiedener Arbeitgeber gleichzeitig oder nacheinander ausgeführt werden.

Zielgruppe für den Kurs:

Architekten, Ingenieure, Staatlich geprüfte Bautechniker und Meister im Bauhandwerk

Im Rahmen der Module wird das erlernte theoretische Wissen durch die Umsetzung praxisnaher Projekte nachhaltig gefestigt. Nach erfolgreicher Kursteilnahme und bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat gemäß RAB 30.

Inhalt

Die Qualifikation des SiGeKo´s setzt sich aus folgenden Elementen zusammen:

  • Baufachliche Kenntnisse (Erworben durch Berufserfahrung und entsprechende Ausbildung)
  • Arbeitsschutzfachliche Kenntnisse (Können von Studierenden und Absolventen durch unser "Modul B" erworben werden- die Inhalte des Unterrichts in Arbeitsvorbereitung/ Bautechniker werden angerechnet.)
  • Spezielle Koordinatorenkenntnisse (Modul C)
  • Berufserfahrung

Beschreibung des Moduls C

Spezielle Koordinatorenkenntnisse nach Anlage C zur RAB 30

Den Teilnehmern werden die speziellen Koordinatorenkenntnisse gemäß den Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen (RAB 30) anhand von einschlägigen Beispielen und konkreter Projektunterlagen vermittelt. Die Erstellung des Sicherheits- und Gesundheitsschutzplanes, der Vorankündigung sowie organisatorischer Regelungen in Konfliktsituationen in der Ausführungsphase werden eingehend behandelt. Die Erstellung der Unterlage für spätere Arbeiten am Bauwerk ist ebenfalls wesentlicher Lehrgangsinhalt.

Im Unterricht behandelt werden:

  • Gesetzliche Bestimmungen
  • Koordinierung während der Planung der Ausführung von Bauvorhaben
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan
  • Unterlage für spätere Arbeiten an der baulichen Anlage
  • Koordinierung während der Ausführung eines Bauvorhabens
  • Zusammenarbeit des Koordinators mit den am Bau Beteiligten
  • Beschreibung der Stellung des Koordinators
  • Koordination als Vertragsgegenstand

Ergänzend zu Modul C bieten die Eckert Schulen auch folgenden Kurs an: Spezielle Arbeitsschutzfachliche Kenntnisse nach Anlage B zur RAB 30 - Hinweis: Das Modul B ist nur für Eckert Studierende und Absolventen buchbar.

Referent

Referent ist Dipl.-Ing. (FH) T. Kett. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Ausbildung von Bautechnikern an den Eckert Schulen.

zurück zum Seitenanfang

Anmeldevorgang

1. Termin wählen und auf Anmeldung klicken
2. Anmeldung abschicken und durchstarten!

Termine und Standorte

Bayern

Regenstauf

Vollzeit z. B. Mi. 15.01., Mo. 20.01., Mi. 22.01. und Mo. 27.01. jeweils Start 08:10 Uhr ganztags
Beginn
15.01.2020
Ende
27.01.2020
Kursnummer
ZLSC-4VRST200101
Anmeldung Mi. 15.01., Mo. 20.01., Mi. 22.01. und Mo. 27.01. jeweils Start 08:10 Uhr ganztags
zurück zum Seitenanfang

News und Aktuelles

20.01.2020 | NEWS

Gefragtes Know-how: Eckert Schools International bauen die erfolgreiche Zusammenarbeit mit chinesischen Instituten kontinuierlich aus

Markus Johannes Zimmermann (rechts im Bild), Geschäftsführer der Dr. Eckert Akademie, unterzeichnete eine Absichtserklärung als Basis für weitere gemeinsame Projekte mit dem Henan Polytechnic Institute.

Die Lehrerfortbildungsprogramme der Eckert Schools International waren auch im Jahr 2019 wieder sehr gefragt: insgesamt wurden über 100 Vertreter von mehreren chinesischen Bildungseinrichtungen in verschiedenen Bereichen weitergebildet. Mit dem Henan Polytechnic Institute wurde zudem eine weitreichende Absichtserklärung für zukünftige Projekte unterzeichnet. zum Artikel

16.01.2020 | PRESSE

25.000 Erfolgsgeschichten: Wie Umschulungen Perspektiven für die "zweite Chance" im Berufsleben schaffen

Bayerns Arbeits- und Sozialministerin gratulierte der 25.000. Absolventin in der 64-jährigen Geschichte beruflicher Rehabilitation an den Eckert Schulen vor den Toren Regensburgs und würdigte das Engagement dieser Einrichtungen: "Sie tragen dazu bei, die Potenziale zu erschließen, die wir in diesem Land haben", sagte sie. Die Staatsministerin rief dazu auf, sich stärker auf Chancen und individuelle Stärken zu konzentrieren, statt über das zu sprechen, was nicht möglich ist - und nannte die Arbeit der Berufsförderungswerke beispielhaft.

Erfolgsmodell Berufsförderungswerk: Diese gemeinnützigen Einrichtungen eröffnen mit großem Erfolg Chancen auf einen Karriere-Neustart, wenn Menschen durch Unfälle oder Krankheiten beruflich aus der Bahn geworfen werden: Mehr als vier von fünf Absolventen einer Umschulung - so viele wie nie zuvor - finden erfolgreich den Weg zurück ins Arbeitsleben. Das belegen aktuelle Zahlen des Berufsförderungswerks Eckert in Regenstauf, wo Bayerns Arbeits- und Sozialministerin Kerstin Schreyer den 25.000. Absolventen jetzt persönlich ehrte. zum Artikel

15.01.2020 | NEWS

In Gesichtern lesen – Eine Deutschstunde der etwas anderen Art

Die angehenden Mediengestalter mit Aurora Botarel (2. von links), Expertin für Persönlichkeitsprofiling.

Die Mediengestaltungsklasse MG2 am Berufsförderungswerk Eckert durfte Anfang Dezember eine besondere Unterrichtsstunde erleben: eine Profilerin gab ihnen eine Einführung in die Kunst des „Gesichterlesens“. zum Artikel