Staatlich geprüfte Betriebswirte & Betriebswirt IHK

Kompetenzzentrum Betriebswirtschaft

Tätig im Management verfügen die Betriebswirte über unternehmerische Kompetenzen und führen übergreifende Lösungen. Die Eckert Schulen warten mit einem zukunfts- und arbeitsmarktorientierten Bildungsangebot für Fachkräfte mit abgeschlossener kaufmännischen Aus- bzw. Weiterbildung auf. Die Bezeichnung Betriebswirt ist ein Sammelbegriff – der Titel kann durch verschiedene Weiterbildungen erlangt werden.

 

Jetzt Betriebswirt werden, durch...

…eine berufliche Weiterbildung zum Betriebswirt IHK oder Technischen Betriebswirt IHK.

…eine schulische Weiterbildung zum Staaatlich geprüften Betriebswirt oder Staatlich geprüften Hotelbetriebswirt.

Am DIPLOMA Studienzentrum Regenstauf gibt es zudem die Möglichkeit eines Fernstudiums als 

 oder 


Was ist der Unterschied zwischen dem (Technischen) Betriebswirt IHK und Staatlich geprüften Betriebswirt?

Die größten Unterschiede zeichnen sich in den faktischen Rahmendaten ab: Unterrichtsstunden, Zulassungsvoraussetzungen, Prüfungen: Die Regelungen unterscheiden sich stark, können auf den jeweiligen Kursseiten eingesehen und verglichen werden. Doch es bleibt die Frage: Welche der beiden Weiterbildungsrichtungen entspricht meinem Karriereziel? Eine pauschale Antwort gibt es hier nicht. Die folgende Übersicht dient als Orientierungshilfe – für weitere Fragen haben kompetente Berater der Eckert Schulen jederzeit ein offenes Ohr.

VIELFÄLTIGE KARRIEREWEGE FÜR...

... Generalisten & Allrounder

Der Weg über den Wirtschaftsfachwirt IHK, Handelsfachwirt IHK oder Technischen Fachwirt IHK zum (Technischen) Betriebswirt IHK ist für Branchen-Allrounder und Generalisten. Durch die Zulassungsvoraussetzungen steht diese Weiterbildung jedem Kaufmann offen, der in seinem Kompetenzprofil möglichst breit aufgestellt sein möchte. Beste Aufstiegschancen in allgemein-verwaltenden Tätigkeiten.

… Spezialisten & Branchenwechsler

SPEZIALISIERUNG
in der Ausbildung oder Berufspraxis

Für alle, die bereits in einer bestimmten Branche bzw. einem bestimmten Funktionsbereich einen Ausbildungsberuf gelernt bzw. mindestens ein Jahr darin gearbeitet haben: Mit einer solchen Weiterbildung spezialisieren sich die Teilnehmer weiter, schärfen ihr Kompetenzprofil auf Basis ihrer speziellen Vorkenntnisse.

SPEZIALISIERUNG ODER UMORIENTIERUNG
in der Weiterbildung

Diese Weiterbildung steht wiederum jedem gelernten Kaufmann offen. Das Besondere hier: Im zweiten Jahr erfolgt eine Spezialisierung auf ein jeweiliges Fachgebiet. Wer also z.B. aus dem Einkauf kommt aber später in die Datenverarbeitung wechseln möchte, erhält dadurch beste Perspektiven. Zudem ist das Praxistraining eine echte Alternative zur Berufsoberschule (BOS), denn: Die FH-Reife kann mit nur wenigen Zusatzprüfungen erlangt werden.