Header News

News

06.03.2020 | NEWS

Investition in den Fachkräfte-Nachwuchs: Eckert Schulen Amberg eröffnen neue Räumlichkeiten

Das Regionale Bildungszentrum (RBZ) der Eckert Schulen Amberg weihte am heutigen Freitag im Beisein hochrangiger Gäste aus der regionalen Politik und Wirtschaft seine neuen Räumlichkeiten in der Georg-Grammer-Straße 2 ein. In den modernen Räumen will die Talentschmiede für die Fach- und Führungskräfte von morgen weiter aufblühen.

V.l.n.r.: Thomas Skowronek (Geschäftsführer RBZ Eckert), Karlheinz Brandelik (Geschäftsführer Gewerbebau Amberg), Michael Cerny (Oberbürgermeister Stadt Amberg), Alexander Eckert Freiherr von Waldenfels (Vorstandsvorsitzender Dr. Robert Eckert Schulen) und Dr. Jürgen Helmes (Hauptgeschäftsführer IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim).
V.l.n.r.: Thomas Skowronek (Geschäftsführer RBZ Eckert), Karlheinz Brandelik (Geschäftsführer Gewerbebau Amberg), Michael Cerny (Oberbürgermeister Stadt Amberg), Alexander Eckert Freiherr von Waldenfels (Vorstandsvorsitzender Dr. Robert Eckert Schulen) und Dr. Jürgen Helmes (Hauptgeschäftsführer IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim).

Als potenter Industriestandort vereint Amberg innovative mittelständische Betriebe wie auch etablierte Global Player, die auf ihrem Streben nach Fortschritt gleichermaßen auf qualifizierte Nachwuchs-Fachkräfte angewiesen sind. Damit diese sich auch zukünftig in der Region weiterbilden und weiterentwickeln können, bezog das Team der Eckert Schulen nun neue Räumlichkeiten in der Georg-Grammer-Straße in Amberg.

Zur feierlichen Einweihung am Freitag durfte Thomas Skowronek (Geschäftsführer RBZ Eckert) mit seinem Team zahlreiche Ehrengäste aus Wirtschaft und Politik empfangen.


Grußworte & Einweihung