Header News

News

17.10.2019 | NEWS

Alexander Eckert Freiherr von Waldenfels im Interview

"Wir betonen die Zielverantwortung des Einzelnen für seinen Bereich. Das eröffnet einen beruflichen Handlungsspielraum, der sich individuell gestalten lässt."

Alexander Eckert Freiherr von Waldenfels - Vorstandsvorsitzender der Dr. Robert Eckert Schulen AG
Alexander Eckert Freiherr von Waldenfels - Vorstandsvorsitzender der Dr. Robert Eckert Schulen AG

Alexander Eckert Freiherr von Waldenfels ist Vorstandsvorsitzender der Dr. Robert Eckert Schulen AG. An den 50 Standorten der Unternehmensgruppe durchlaufen über 8.500 Teilnehmer jährlich die Aus- und Weiterbildungsangebote.

Welche unternehmerischen Herausforderungen beschäftigen Sie aktuell? 

Im Vordergrund steht weiterhin, die Wachstumsstrategie der Eckert Unternehmensgruppe voranzutreiben. Traditionell besetzte Weiterbildungsaktivitäten werden ausgebaut und gleichzeitig neue Geschäftsfelder hinzugewonnen. Voraussetzung dafür ist die stetige Anpassung der Angebote an die Veränderungen in Wirtschaft und Technik. Konkret bedeutet dies derzeit vor allem eine intensive Auseinandersetzung mit den Folgen der digitalen Transformation. Bildungsinhalte und Methodik verändern sich grundlegend, deshalb zählt die Investition in neue Produkte und innovative Weiterbildungsformate aktuell zu den wichtigsten Aufgaben. 

Wie binden Sie Ihre Mitarbeiter ans Unternehmen? 

Zwei Aspekte sind hier wichtig: Zum einen bieten wir unseren Mitarbeitern die Möglichkeit, Wissen und Erfahrungen an Bildungskunden weiterzugeben und dadurch einen Beitrag für deren berufliche Laufbahn zu leisten. Diese Form der Tätigkeit wird als sinnvoll und für Gesellschaft und Individuum wertvoll erlebt und führt zu einer starken Identifikation mit dem Unternehmen. Zum anderen legen wir Wert auf gegenseitiges Vertrauen und betonen die Zielverantwortung des Einzelnen für seinen Bereich. Das eröffnet einen beruflichen Handlungsraum, der sich individuell gestalten lässt. Flexible Arbeitszeiten, faire Bezahlung, Sicherheit des Arbeitsplatzes und vieles mehr gehören natürlich auch dazu.

Was macht einen guten Unternehmer aus? 

Ein Unternehmer sollte über ein ganzes Bündel an spezifischen Eigenschaften verfügen. Wahrscheinlich trägt diese Vielfalt sogar entscheidend dazu bei, dass unternehmerisches Engagement immer spannend ist. In der Weiterbildungsbranche werden kompetente Fachkräfte auch in Zukunft unverzichtbar sein. Professionelle Lehrkräfte, Dozenten, Trainer oder Coaches lassen sich nicht ersetzen, trotz aller Digitalisierung. Insofern zeichnet den guten Unternehmer vor allem Führungskompetenz aus. Teamorientiertes Agieren auf der Grundlage von Wertschätzung und Vertrauen den Mitarbeitern gegenüber ist gewiss von zentraler Bedeutung. Gelingen kann dies allerdings nur, wenn man als Unternehmer Empathie und eine gute Menschenkenntnis hat, damit man sich auf seine Personalentscheidungen verlassen kann. 

Quelle: Wirtschaftszeitung Weekly vom 10.10.2019