Header News

Pressemitteilung

10.01.2020 | PRESSE

127 erfolgreiche Absolventen am Berufsförderungswerk Eckert verabschiedet

Erfolgreich zurück auf Kurs – nach zwei Jahren beruflicher Reha feiern 127 Fachkräfte ihren Neustart in eine bessere berufliche Zukunft. Im Rahmen der Abschlussfeier ehrte Staatsministerin Kerstin Schreyer die Jahrgangsbesten sowie den insgesamt 25.000sten Absolventen am Berufsförderungswerk der Eckert Schulen.

Die Jahrgangsbesten strahlten bei der Abschlussfeier mit den Ehrengästen ganz besonders.
Die Jahrgangsbesten strahlten bei der Abschlussfeier mit den Ehrengästen ganz besonders.

Die 127 erfolgreichen Umschüler aus dem aktuellen Wintersemester am Berufsförderungswerk (BFW) der Eckert Schulen können selbstbewusst und zuversichtlich nach vorne schauen: nach einer handfesten Karriere-Krise haben sie mit der beruflichen Reha die Initiative ergriffen und können nach dem gelungenen Abschluss jetzt gestärkt auf den Arbeitsmarkt zurückkehren. Dass das funktioniert zeigen auch die beeindruckenden Integrationsquoten des BFW, die sich aktuell auf dem Höchststand befinden.

Auf der Abschlussfeier zeichnete Friedrich Reiner (Geschäftsführer des BFW) mit besonderer Freude die 19 Absolventen aus, die ihre Umschulung mit einer Abschlussnote zwischen 1,0 und 1,5 absolvieren konnten. Die Traumnote von 1,0 schafften in diesem Jahr neun Teilnehmer: Martin Elstner, Christian Hümpfner, Korbinian Weigert (alle Technische Produktdesigner), Oliver Steinert (Elektroniker für Geräte und Systeme), Kevin Wolfframm (Mediengestalter), Josef Kleber (Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung), Carsten Altmeyer (Industriekaufmann), Marion Drews und Alexandra Stahl (beide Kauffrauen im Gesundheitswesen).

Auch die zahlreichen Ehrengäste ließen es sich im Rahmen der Feierlichkeiten nicht nehmen, den Rehabilitanden zu ihren Erfolgen zu gratulieren: allen voran Kerstin Schreyer, bayerische Staatsministerin für Arbeit, Familie und Soziales, die mit der Mediengestalterin Claudia Poppel die 25.000ste Absolventin in der Historie des BFW prämierte. Sie kann sich neben ihrem Abschluss über einen Scheck in Höhe von 1.000 € freuen, den ihr Ministerin Schreyer gemeinsam mit Friedrich Reiner überreichte.
Zudem sprachen Ralf Kohl (Bereichsleiter berufliche Bildung der IHK Regensburg), Johann Beck (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Regensburg) und Johann Dechant (2. Bürgermeister des Marktes Regenstauf) ihre Gratulation an die Absolventen aus.

Für die passende musikalische Untermalung der Abschlussfeier sorgte die Schulband „Easy Monday“ gemeinsam mit der Percussion-Gruppe „Djembegal“.

Im Anschluss an die Prämierungen lud Friedrich Reiner die Absolventen noch zum geselligen Mittagsimbiss ein, bei dem die Umschüler den freudigen Tag mit Familie, Freunden und Dozenten ausklingen lassen konnten.


Die Redner



Die Eckert Schulen

sind eines der führenden privaten Unternehmen für berufliche Bildung, Weiterbildung und Rehabilitation in Deutschland. In der über 70-jährigen Firmengeschichte haben rund 100.000 Menschen einen erfolgreichen Abschluss und damit bessere berufliche Perspektiven erreicht. Die Eckert Schulen tragen dazu bei, dass möglichst viele eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung erhalten. Das Bildungskonzept „Eckert 360 Grad“ stimmt die unterschiedlichen Lebenskonzepte mit den angestrebten Berufswünschen lückenlos und maßgeschneidert aufeinander ab. Die flexible Kursgestaltung, eine praxisnahe Ausbildung und ein herausragendes technisches Know-how sorgen für eine Erfolgsquote von bis zu 100% und öffnen Türen zu attraktiven Arbeitgebern.