Lebensmittelverarbeitungstechniker (m/w)

Auf einen Blick

Nächster Starttermin
14.09.2021
Ende
28.07.2023
Dauer
24 Monate
Standort
Regenstauf
Abschluss
Staatlicher Abschluss
Ausbildungsarten
Rehabilitation, Weiterbildung
Aufnahmevoraussetzungen
Berufsschulabschluss, abgeschlossene Berufsausbildung und anschließende Berufstätigkeit von mindestens 1 Jahr in einem der gewählten Fachrichtung entsprechenden Beruf oder eine einschlägige Tätigkeit von mindestens 5 Jahren.
Förderung mit Bildungsgutschein nach AZAV

Kursdetails

 

Aufgaben und Tätigkeitsspektrum

Der Rohstoffeinkauf, die Lebensmittelproduktion mit dem Einsatz moderner Technologien und die Personalplanung gehören zu den wesentlichen Aufgaben dieses Berufsbildes. Im Zeitalter von Automatisierung und Industrie 4.0 ist auch in der Lebensmittelverarbeitungstechnik die digitale Transformation fester Bestandteil der Weiterbildung. Oftmals werden Lebensmittelverarbeitungstechniker zum Aufbau und zur Pflege eines funktionierenden Qualitätssicherungssystems eingesetzt. Sie nehmen häufig die Funktion eines Abteilungs-, Betriebs- oder Produktionsleiters ein oder sind beratend tätig.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Staatlich geprüfte Lebensmittelverarbeitungstechniker kaufen Rohstoffe ein, planen den Personalaufwand oder erstellen und pflegen ein funktionierendes Qualitätssicherungssystem. Neben der lebensmittelverarbeitenden Industrie arbeiten sie auch in Handwerksbetrieben, um neue Produkte zu planen oder zu entwickeln. Weitere Arbeitgeber von Lebensmitteltechnikern sind Beratungs- und Planungsbüros sowie Ämter, Behörden und lebensmittelanalytische Laboratorien.

Belastungen und Anforderungen

Die Fähigkeit, Probleme systematisch zu analysieren und Erkenntnisse in praktische Handlungen zu übertragen, sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit. Es wird hauptsächlich im Team gearbeitet. Die körperlichen Belastungen sind überwiegend als gering einzustufen.

Ausbildungsinhalte

Neben allgemeinbildenden Fächern werden im fachrichtungsbezogenen Grundlagenbereich des ersten Schuljahres die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass in den Anwendungsfächern des zweiten Schuljahres eine fundierte Auseinandersetzung mit fachlichen Problemen erfolgen kann. Diese zielen vor allem auf die wesentlichen Einsatzgebiete des Staatlich geprüften Lebensmittelverarbeitungstechnikers ab. Der Unterricht wird praxisnah durchgeführt. Teamorientierte Projektarbeit – an reellen Projekten – vermittelt dabei interdisziplinäres Denken und fördert die sozialen Kompetenzen.

 

zurück zum Seitenanfang

Termine

Beginn
14.09.2021
Ende
28.07.2023
Ausbildungsart
Rehabilitation, Weiterbildung
Anfrage