Kaufmann für Digitalisierungsmanagement (m/w)

Auf einen Blick

Nächster Starttermin
03.02.2021
Ende
31.01.2023
Dauer
24 Monate inklusive 6 Monate betriebliches Praktikum
Standort
Regenstauf
Abschluss
IHK-Abschluss
Ausbildungsarten
Rehabilitation, Umschulung
Förderung mit Bildungsgutschein nach AZAV

Kursdetails

 

Aufgaben und Tätigkeitsspektrum

Kaufleute für Digitalisierungsmanagement ermitteln den Ist-Zustand von Arbeits-, Geschäfts- sowie Wertschöpfungsprozessen und entwickeln diesen digital weiter. Zu ihren Aufgaben gehören die Bedarfsermittlung von IT-Produkten und Dienstleistungen, Angebotseinholung, Beschaffung von Hard- und Software sowie die Implementierung im Unternehmen. Falls keine geeigneten Standardanwendungen am Markt existieren beteiligen sie sich an der Entwicklung und Umsetzung individueller IT-Lösungen. Dazu gehören Tätigkeiten wie die Analyse von IT-Systemen, Fehlersuche und -beseitigung sowie Dokumentation. Sie informieren und beraten Kunden zu IT-Sicherheit und Datenschutz und setzen die entsprechenden Maßnahmen um.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Kaufleute für Digitalisierungsmanagement sind in nahezu allen Wirtschaftsbereichen der IT-Branche tätig, in Organisationen und im Öffentlichen Dienst. Sie sind Fachkräfte im Umgang mit Daten und Prozessen aus einer ökonomisch-betriebswirtschaftlichen Perspektive, sie managen die Digitalisierung von Geschäftsprozessen auf der operativen Ebene. Indem sie Informationen und Wissen verfügbar machen, zeigen sie Wege auf, aus der zunehmenden Digitalisierung wirtschaftlichen Nutzen zu ziehen. 

Belastungen und Anforderungen

Kaufleute für Digitalisierungsmanagement sollten über wirtschaftliches Denken, Verhandlungsgeschick, Kommunikationsfähigkeit sowie Kunden- und Serviceorientierung verfügen. Mathematisches und logisch-analytisches Denkvermögen runden das Anforderungsprofil ab. Sie müssen kontaktfreudig sein und ihre Ideen verständlich präsentieren können. Teamfähigkeit sowie eigenverantwortliches Arbeiten werden vorausgesetzt. Die körperlichen Belastungen des Berufes sind als gering einzustufen. Termindruck kann durchaus vorkommen.

Ausbildungsinhalte

Kernqualifikationen:

Kundenbedarf zielgruppengerecht ermitteln; Auswahl und Beschaffung von Hard- und Software; Konfigurieren und Testen eines IT-Arbeitsplatzes; Einhaltung der Bestimmungen und betrieblichen Vorgaben zum Datenschutz, zur IT-Sicherheit und zur Qualitätssicherung; Einweisung der Kunden; Leistungsprüfung und Dokumentation

Fachqualifikationen:

Analysieren von Arbeits-, Geschäfts- und Wertschöpfungsprozessen; Ermitteln des Bedarfs an Informationen und Bereitstellen von Daten; Digitale Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen; Anbahnen und Gestalten von Verträgen; Anwenden von Instrumenten der kaufmännischen Steuerung und Kontrolle; Umsetzen der Schutzziele der Datensicherheit; Einhalten der Bestimmungen zum Datenschutz und weiteren Schutzrechten

zurück zum Seitenanfang

Termine

Beginn
03.02.2021
Ende
31.01.2023
Ausbildungsart
Rehabilitation, Umschulung
Anfrage
Beginn
24.08.2021
Ende
28.07.2023
Ausbildungsart
Rehabilitation, Umschulung
Anfrage