Header Kaufmaennische Berufe und Logistik

Sport- und Fitnesskaufmann (m/w)

Auf einen Blick

Nächster Starttermin
20.08.2019
Ende
29.07.2021
Dauer
24 Monate inklusive 3 Monate betriebliches Praktikum
Standort
Regenstauf
Abschluss
IHK-Abschluss
Ausbildungsarten
Rehabilitation, Umschulung
Förderung mit Bildungsgutschein nach AZAV

Kursdetails

 

Aufgaben und Tätigkeitsspektrum

Kaufleute im Sport- und Fitnessbereich übernehmen betriebswirtschaftliche und organisatorische Funktionen auf dem Sportmarkt und seine Dienstleistungen. Ein weiterer wesentlicher Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Betreuung von Vereins- oder Verbandsmitgliedern sowie in der Kundenberatung von Sport- und Fitnessangeboten. Insofern sind sie Mittler zwischen den spezialisierten Sportanbietern, den Vereinen, Kunden oder Interessenten.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Sport- und Fitnesskaufleute sind überwiegend im Verwaltungsbereich der Sport- und Fitnessbranche tätig. Sie kommen in den Geschäfts- und Organisationsbereichen von Verbänden und Vereinen, aber auch in Wellness- und Gesundheitszentren zum Einsatz. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten ergeben sich in der kommunalen Sport- und Gaststättenverwaltung bis hin zu Sporthotels.

Belastungen und Anforderungen

Die Anforderungen an Sport- und Fitnesskaufleute sind mit denen anderer Fachkaufleute vergleichbar. Sie müssen soziale und kommunikative Fähigkeiten besitzen, weil die Tätigkeiten vornehmlich in direktem Kontakt mit Personen und Gruppen erfolgen. Der Umgang mit moderner Daten- und Informationsverarbeitung ist unverzichtbar.

Ausbildungsinhalte

Im allgemeinen kaufmännischen Teil stehen neben den Grundlagen vor allem die kaufmännische Steuerung und Kontrolle, die Personalwirtschaft, die kundenorientierte Information und Kommunikation sowie das Marketing im Vordergrund. Im fachspezifischen Teil stehen Aufbau, Strukturen und Leistungsangebote des Sport- und Fitnessbereichs, Finanzierung und Fördermittel, Planung und Organisation von Veranstaltungen, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit, Verwaltung und Pflege von Sporteinrichtungen sowie die Mitgliederorganisation, Kundenbetreuung und -beratung auf dem Lehrplan. Des Weiteren werden Ernährungslehre und Anatomie unterrichtet.

 

zurück zum Seitenanfang

Termine

Beginn
20.08.2019
Ende
29.07.2021
Ausbildungsart
Rehabilitation, Umschulung
Anfrage
Beginn
05.02.2020
Ende
01.02.2022
Ausbildungsart
Rehabilitation, Umschulung
Anfrage
Beginn
18.08.2020
Ende
29.07.2022
Ausbildungsart
Rehabilitation, Umschulung
Anfrage

News und Aktuelles

21.06.2019 | NEWS

Impressionen zum Jugendcamp 2019

Aromagaren, vegane Küche & Insidertipps für den Berufsalltag: 47 Jungköche und Küchenmeister IHK lernen in der zweiten Pfingstwoche am Campus der Eckert Schulen in Regenstauf von Spitzenköchen - darunter Tobias Bätz, selbst ehemaliger Köchecamp-Teilnehmer und mittlerweile erster Küchenchef im 2-Sterne_gourmet-Restaurant von TV-Koch Alexander Herrmann. zum Artikel

20.06.2019 | PRESSE

Berufsabschluss in Rekordzeit: Nach einem MINT-Studienabbruch auf die „Karriere-Überholspur“

Bereits zwei Jahrgänge drückten mit dem Fast Track – Praxisstudium für Studienabbrecher den Reset-Knopf für ihren Lebenslauf. Im August 2019 bieten die Eckert Schulen erneut die Möglichkeit in nur zweieinhalb Jahren zwei staatlich Abschlüsse zu erreichen.

Ein bayerisches Modellprojekt gibt Hochschulaussteigern eine zweite Chance und setzt bundesweit Maßstäbe. Im Sommer startet der nächste Jahrgang. Info-Tag für Studienabbrecher am Campus Regenstauf am 23. Mai. zum Artikel

19.06.2019 | PRESSE

Jugendcamp der bayerischen Köche in Regenstauf: Nachwuchs-Talente trainieren für den ersten Stern

Spitzenkoch Tobias Bätz bei der Manöverkritik der entstandenen Menüs

Es ist Deutschlands größtes Intensivtraining für den Nachwuchs aus Bayerns und Deutschlands Spitzengastronomie: Knapp 50 Talente treffen sich derzeit an der Hotelfachschule der Eckert Schulen in Regenstauf in der Oberpfalz zu einem Seminar der besonderen Art — mit kulinarischen Highlights von „Tigermilch“ bis „Chocolate H2O“.  zum Artikel