Header Industriemeister

Industriemeister Metall (m/w)

Auf einen Blick

Nächster Starttermin
02.09.2019
Ende
30.04.2020
Dauer
8 Monate
Standort
Regenstauf
Abschluss
IHK-Abschluss
Ausbildungsarten
Rehabilitation, Weiterbildung
Aufnahmevoraussetzungen
Einschlägiger Ausbildungsberuf und 1 Jahr einschlägige Praxis oder anderer gewerbl.-techn./handwerklicher Beruf und 3 Jahre einschlägige Praxis oder 5 Jahre einschlägige Praxis.
Förderung mit Bildungsgutschein nach AZAV

Kursdetails

 

Aufgaben und Tätigkeitsspektrum

Kerngebiete des Industriemeisters Metall sind Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben. Er stellt sich auf verändernde Methoden und Systeme in der Produktion ein. Der technisch-organisatorische Wandel im Betrieb wird durch den Industriemeister Metall maßgeblich mitgestaltet, während er sich auf modifizierte Strukturen der Arbeitsorganisation und neue Methoden der Organisationsentwicklung, der Personalführung und Personalentwicklung einstellt.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Die Funktion des Industriemeisters ist Bestandteil des komplexen Systems "Industriebetrieb". Sein Arbeitsfeld ist durch immer enger miteinander verflochtene technische Produktionssysteme, neue Verfahren bei der Auftragsabwicklung, veränderte Organisationsstrukturen und nicht zuletzt durch immer qualifiziertere Mitarbeiter geprägt. Die Spannweite seiner Aufgabenfelder kann mit dem Begriff "Der Industriemeister als Experte und Generalist" beschrieben werden. Er wird in Betrieben unterschiedlicher Größe und Branchenzugehörigkeit sowie in verschiedenen Bereichen und Tätigkeitsfeldern eines Betriebes eingesetzt.

Belastungen und Anforderungen

Das Bild des Industriemeisters wird durch vier Komponenten bestimmend beeinflusst: erstens die Fähigkeit, Leistungen zu erkennen und zu würdigen; zweitens die Fähigkeit, Arbeitsaufgaben zu erläutern und Probleme zu diskutieren; drittens ein redliches Interesse an der beruflichen Förderung des Mitarbeiters sowie Kommunikations- und Hilfsbereitschaft als Vorgesetzter; viertens einen Führungsstil, der mit der Selbstachtung des Mitarbeiters in Einklang steht. Die körperlichen Belastungen sind als gering anzusehen.

Ausbildungsinhalte

Berufs- und arbeitspädagogischer Teil:
Allgemeine Grundlagen, Planung der Ausbildung, Einstellen von Auszubildenden, Ausbildung am Arbeitsplatz, Förderung des Lernens, Anleitung von Gruppen, Beendigung der Ausbildung
 
Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation:
Rechtsbewusstes Handeln, Betriebswirtschaftliches Handeln, Anwendungen von Methoden der Information, Kommunikation und Planung, Zusammenarbeit im Betrieb, Anwendung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten
 

Handlungsspezifische Qualifikationen:

  1. Handlungsbereich Technik
    Betriebstechnik, Fertigungstechnik, Montagetechnik
  2. Handlungsbereich Organisation
    Betriebliches Kostenwesen, Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme, Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
  3. Handlungsbereich Führung / Personal
    Personalführung, Personalentwicklung, Qualitätsmanagement
zurück zum Seitenanfang

Termine

Beginn
02.09.2019
Ende
30.04.2020
Ausbildungsart
Rehabilitation, Weiterbildung
Anfrage
Beginn
01.09.2020
Ende
30.04.2021
Ausbildungsart
Rehabilitation, Weiterbildung
Anfrage
Beginn
01.09.2021
Ende
29.04.2022
Ausbildungsart
Rehabilitation, Weiterbildung
Anfrage

News und Aktuelles

21.06.2019 | NEWS

Impressionen zum Jugendcamp 2019

Aromagaren, vegane Küche & Insidertipps für den Berufsalltag: 47 Jungköche und Küchenmeister IHK lernen in der zweiten Pfingstwoche am Campus der Eckert Schulen in Regenstauf von Spitzenköchen - darunter Tobias Bätz, selbst ehemaliger Köchecamp-Teilnehmer und mittlerweile erster Küchenchef im 2-Sterne_gourmet-Restaurant von TV-Koch Alexander Herrmann. zum Artikel

20.06.2019 | PRESSE

Berufsabschluss in Rekordzeit: Nach einem MINT-Studienabbruch auf die „Karriere-Überholspur“

Bereits zwei Jahrgänge drückten mit dem Fast Track – Praxisstudium für Studienabbrecher den Reset-Knopf für ihren Lebenslauf. Im August 2019 bieten die Eckert Schulen erneut die Möglichkeit in nur zweieinhalb Jahren zwei staatlich Abschlüsse zu erreichen.

Ein bayerisches Modellprojekt gibt Hochschulaussteigern eine zweite Chance und setzt bundesweit Maßstäbe. Im Sommer startet der nächste Jahrgang. Info-Tag für Studienabbrecher am Campus Regenstauf am 23. Mai. zum Artikel

19.06.2019 | PRESSE

Jugendcamp der bayerischen Köche in Regenstauf: Nachwuchs-Talente trainieren für den ersten Stern

Spitzenkoch Tobias Bätz bei der Manöverkritik der entstandenen Menüs

Es ist Deutschlands größtes Intensivtraining für den Nachwuchs aus Bayerns und Deutschlands Spitzengastronomie: Knapp 50 Talente treffen sich derzeit an der Hotelfachschule der Eckert Schulen in Regenstauf in der Oberpfalz zu einem Seminar der besonderen Art — mit kulinarischen Highlights von „Tigermilch“ bis „Chocolate H2O“.  zum Artikel