Header Gesundheitswesen

Augenoptiker (m/w)

Auf einen Blick

Nächster Starttermin
07.02.2018
Ende
04.02.2020
Dauer
24 Monate inklusive 3 Monate betriebliches Praktikum
Standort
Regenstauf
Abschluss
HWK-Abschluss Refraktionszertifikat
Ausbildungsarten
Rehabilitation, Umschulung
Service
TEST SERVICE LABEL
Förderung mit Bildungsgutschein nach AZAV

Kursdetails

 

Aufgaben und Tätigkeitsspektrum

Augenoptiker sind Spezialisten rund um das Sehen. Das Tätigkeitsfeld erstreckt sich vom Erfassen der Sehprobleme über die Darstellung der Lösungsmöglichkeiten bis zur Anfertigung des individuellen Korrektionsmittels (Brille, Kontaktlinse, vergrößernde Sehhilfe). Er berät seinen Kunden hinsichtlich der Wahl und Ausführung des Korrektionsmittels. Vor allem die Brille wird nach anatomischen, optischen und ästhetischen Gesichtspunkten angepasst. In der Augenoptik-Werkstatt werden die Vorgaben aus Beratung und Verkauf realisiert, d.h. die Brillengläser werden zentriert, mit modernen Geräten und Maschinen geschliffen und in die Fassung eingepasst. Die fachliche Kompetenz im Handwerk mit der individuellen Kundenberatung macht ihn zu einem dienstleistungsorientierten Beruf im Gesundheitswesen.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Der Einsatzbereich eines Augenoptikers ist überwiegend im Augenoptikfachgeschäft, wobei je nach Qualifikation ein Einsatz hauptsächlich in der Werkstatt oder im Verkauf möglich ist. In der augenoptischen Industrie sind Augenoptiker z.T. in der Qualitätskontrolle oder im Außendienst als Kundenberater tätig.

Belastungen und Anforderungen

Die körperlichen Anforderungen sind gering. Wechselnde Tätigkeiten, d.h. sowohl sitzend als auch stehend, sind charakteristisch beim Verkauf und in der Werkstatt. Neben handwerklichen Fertigkeiten sind gutes Kommunikationsverhalten und ein freundlicher Umgang mit Menschen Voraussetzung.

Ausbildungsinhalte

Den Schwerpunkt der theoretischen Ausbildung bilden die Anatomie, Optik und die Physiologie des Auges, die verschiedenen Korrektionsmittel wie Brillenglas, Kontaktlinse und vergrößernde Sehhilfen mit ihren optischen und technologischen Eigenschaften. Die Fachpraxis mit praktischer Fachkunde bildet den manuellen Schwerpunkt der Ausbildung. Entsprechend der späteren Berufstätigkeit werden hierbei in erster Linie Brillen aller Art nach Rezeptangaben gefertigt oder repariert.

zurück zum Seitenanfang

Termine

Beginn
07.02.2018
Ende
04.02.2020
Ausbildungsart
Rehabilitation, Umschulung
Anfrage
Beginn
21.08.2018
Ende
24.07.2020
Ausbildungsart
Rehabilitation, Umschulung
Anfrage

News und Aktuelles

17.10.2017 | PRESSE

Neue Wege, wenn die digitale Arbeitswelt die Seele „ausbrennt“

Schattentheater: Mit einem außergewöhnlichen Einstieg fiel der Startschuss zur Reha-Fachtagung am Campus Regenstauf.

Ständige Erreichbarkeit, Termindruck, Hetze: Die zunehmend von Technologie geprägte Arbeitswelt führt bei immer mehr Arbeitnehmern zu krankhafter Erschöpfung und Burnout. Experten für die berufliche Rehabilitation aus ganz Deutschland suchten bei einer Tagung am Berufsförderungswerk der Eckert Schulen nach Strategien, wie sich das Ausgebranntsein vermeiden lässt.  zum Artikel

10.10.2017 | PRESSE

Microsoft-Office-Specialist (MOS): Eine AufWORDung für jeden Lebenslauf

(v.l.n.r.) Dirk Hildebrand, Geschäftsführer der CERTNET GmbH, zeichnete die Eckert Schulen für die hervorragende Arbeit als Microsoft-Office-Testcenter aus. Friedrich Reiner, Geschäftsführer des Berufsförderungswerk Eckert, und Markus Johannes Zimmermann, Geschäftsführer der Dr. Eckert Akademie, freuen sich auf eine noch engere Zusammenarbeit

Rund 6.000 Teilnehmer stellten sich im Juli 2017 der bundesweiten Microsoft-Office-Specialist-Meisterschaft – gleich drei Eckert-Schüler schafften es in die Top 10, einer davon auf Platz 1. Nun zeichnete Dirk Hildebrand - Geschäftsführer der CERTNET GmbH – die Eckert Schulen für die hervorragende Arbeit als Certiport Testcenter (ATC) aus. zum Artikel

05.10.2017 | PRESSE

Eckert Schulen: Fast Track - Recruiting-Programm für Studienabbrecher gewinnt Innovationspreis bei Europas größter Personaler-Messe

Die stolzen Gewinner des HR-Innovations-Awards

In keiner anderen Fächergruppe brechen in Deutschland so viele angehende Akademiker ihr Studium ab wie in Mathematik, Informatik, den Natur- und Ingenieurwissenschaften. Ein Modellprojekt in Regensburg gibt den Hochschulaussteigern seit einem Jahr eine zweite Chance — mit großem Erfolg und wachsender bundesweiter Anerkennung. zum Artikel