Header Gesundheitswesen

Augenoptiker (m/w)

Auf einen Blick

Nächster Starttermin
22.08.2017
Ende
26.07.2019
Dauer
24 Monate inklusive 3 Monate betriebliches Praktikum
Standort
Regenstauf
Abschluss
HWK-Abschluss Refraktionszertifikat
Ausbildungsarten
Rehabilitation, Umschulung
Service
TEST SERVICE LABEL
Förderung mit Bildungsgutschein nach AZAV

Kursdetails

 

Aufgaben und Tätigkeitsspektrum

Augenoptiker sind Spezialisten rund um das Sehen. Das Tätigkeitsfeld erstreckt sich vom Erfassen der Sehprobleme über die Darstellung der Lösungsmöglichkeiten bis zur Anfertigung des individuellen Korrektionsmittels (Brille, Kontaktlinse, vergrößernde Sehhilfe). Er berät seinen Kunden hinsichtlich der Wahl und Ausführung des Korrektionsmittels. Vor allem die Brille wird nach anatomischen, optischen und ästhetischen Gesichtspunkten angepasst. In der Augenoptik-Werkstatt werden die Vorgaben aus Beratung und Verkauf realisiert, d.h. die Brillengläser werden zentriert, mit modernen Geräten und Maschinen geschliffen und in die Fassung eingepasst. Die fachliche Kompetenz im Handwerk mit der individuellen Kundenberatung macht ihn zu einem dienstleistungsorientierten Beruf im Gesundheitswesen.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Der Einsatzbereich eines Augenoptikers ist überwiegend im Augenoptikfachgeschäft, wobei je nach Qualifikation ein Einsatz hauptsächlich in der Werkstatt oder im Verkauf möglich ist. In der augenoptischen Industrie sind Augenoptiker z.T. in der Qualitätskontrolle oder im Außendienst als Kundenberater tätig.

Belastungen und Anforderungen

Die körperlichen Anforderungen sind gering. Wechselnde Tätigkeiten, d.h. sowohl sitzend als auch stehend, sind charakteristisch beim Verkauf und in der Werkstatt. Neben handwerklichen Fertigkeiten sind gutes Kommunikationsverhalten und ein freundlicher Umgang mit Menschen Voraussetzung.

Ausbildungsinhalte

Den Schwerpunkt der theoretischen Ausbildung bilden die Anatomie, Optik und die Physiologie des Auges, die verschiedenen Korrektionsmittel wie Brillenglas, Kontaktlinse und vergrößernde Sehhilfen mit ihren optischen und technologischen Eigenschaften. Die Fachpraxis mit praktischer Fachkunde bildet den manuellen Schwerpunkt der Ausbildung. Entsprechend der späteren Berufstätigkeit werden hierbei in erster Linie Brillen aller Art nach Rezeptangaben gefertigt oder repariert.

zurück zum Seitenanfang

Termine

Beginn
22.08.2017
Ende
26.07.2019
Ausbildungsart
Rehabilitation, Umschulung
Anfrage

News und Aktuelles

24.05.2017 | NEWS

5 Kennzeichen für sichere Holzmöbel: Holztechniker auf Exkursion

Dozent Günther Doblinger (links) und „seine“ angehenden Staatlich geprüften Holztechniker der Technikerschule Regenstauf

Möbelprüfung, Keilzinkenanlage & Co: Staatlich geprüfte Holztechniker der Eckert Schulen zu Besuch an der Fachhochschule Rosenheim zum Artikel

22.05.2017 | NEWS

Relaunch 2017: eckert-schulen.de auch für Smartphones optimiert

Ob Desktop-PC oder Smartphone: Bequem surfen & gezielt informieren mit dem neuen Internetauftritt der Eckert Schulen im Responsive Design.

Jetzt noch nutzerfreundlicher: Ab sofort glänzt der Web-Auftritt der Eckert Schulen im neuen Responsive Design zum Artikel

19.05.2017 | PRESSE

„Gute Gastgeber“ verzweifelt gesucht: Bayerns Hotels und Gaststätten gehen die Fachkräfte aus

TV-Koch Ludwig „Lucki“ Mauerer erinnert sich gerne an seine Zeit an der Hotelschule Regenstauf. 2004 absolvierte er eine Weiterbildung zum Küchenmeister IHK bei den Eckert Schulen, heute ist er ein angesehener Spitzenkoch, Unternehmer und Dozent.

Bis zu 8.000 Stellen im bayerischen Hotel- und Gastgewerbe und damit vier Mal so viele wie heute können in zehn Jahren nicht mehr besetzt werden, prognostiziert der Fachkräftemonitor der bayerischen Industrie- und Handelskammern. Tourismusverbände und Branchenkenner raten Gastgebern zu mehr Investitionen in Weiterbildung, um gegenzusteuern. Beliebteste Wege für den „Karriere-Kick“: Hotelbetriebswirt und Küchenmeister. zum Artikel