Elektrotechniker (m/w)

Auf einen Blick

Nächster Starttermin
15.02.2022
Ende
09.02.2024
Dauer
24 Monate
Standort
Regenstauf
Abschluss
Staatlicher Abschluss
Ausbildungsarten
Rehabilitation, Weiterbildung
Aufnahmevoraussetzungen
Berufsschulabschluss, abgeschlossene Berufsausbildung und anschließende Berufstätigkeit von mindestens 1 Jahr in einem der gewählten Fachrichtung entsprechenden Beruf oder eine einschlägige Tätigkeit von mindestens 5 Jahren.
Förderung mit Bildungsgutschein nach AZAV

Kursdetails


Aufgaben und Tätigkeitsspektrum

Elektrotechnik und Elektronik erschließen alle Bereiche des täglichen Lebens. Industrie 4.0 und IoT erfordern gut ausgebildete Spezialisten, die mit der Konzeption von Netzwerken, Grundsätzen der IT-Sicherheit, mit Digitalisierung und Programmierung vertraut sind. Bei der Weiterbildung zum Elektrotechniker erfolgt im zweiten Schuljahr die Profilbildung: In spezifischen Anwendungsfächern vertiefen Sie bestimmte Inhalte.

Das Fachprofil Industrietechnik mit den Ausbildungsschwerpunkten Elektrische Maschinen und Antriebe und Elektrische Anlagen sowie das Fachprofil Informationstechnik, das seinen Fokus auf Softwareentwicklung und Internettechnologien legt.

Staatlich geprüfte Techniker/innen der Fachrichtung Elektrotechnik wirken bei der Entwicklung und Konstruktion elektrotechnischer Geräte und Anlagen mit und nehmen Aufgaben im Handlungsfeld der Automatisierungs- und Prozesstechnik sowie im technischen Service und Vertrieb wahr.

Zudem übernimmt der Staatlich geprüfte Techniker/die Staatlich geprüfte Technikerin zunehmend auch Aufgaben im Bereich der Organisation und Personalführung und übernimmt Verantwortung für Kosten, Termine und Qualität.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Bei der Vielfalt an Elektronik, die den Markt beherrscht, ist es unmöglich, überall gleichermaßen Experte zu sein. Es ist schließlich ein Unterschied, ob jemand Smartphones, Tablets und Notebooks entwickelt bzw. repariert oder Heizungen und Solarzellen. Der Schwerpunkt sollte deshalb von der Ausbildung abhängig gemacht werden, welche absolviert worden ist. 

Techniker/innen der Fachrichtung Elektrotechnik finden Beschäftigung

  • in der Elektroindustrie, z.B. bei Herstellern von Elektromotoren oder industriellen Prozesssteuerungseinrichtungen
  • in Unternehmen der Elektrizitätserzeugung und -verteilung
  • im Maschinen- und Anlagenbau
  • in der Herstellung von feinmechanischen und optischen Erzeugnissen
  • im Projektmanagement und Projektleitung
  • im Bereich der digitalen Transformation

Belastungen und Anforderungen

Gutes theoretisches Auffassungsvermögen und Fähigkeit zum logischen Denken zeichnen den Staatlich geprüften Elektrotechniker aus. Einsatzgebiete sind der Bildschirm- bzw. Laborarbeitsplatz. Die körperliche Belastung ist daher überwiegend als gering einzustufen.

Ausbildungsinhalte

Projektierung, Herstellung und Instandsetzung von elektronischen Schaltungen und elektrotechnischen Anlagen gehören zum breit gefächerten Einsatzgebiet eines Staatlich geprüften Elektrotechnikers. Das Einrichten und Programmieren komplexer Steuerungs- und Regelungstechnik sowie die Qualitätssicherung und der Kundenservice vor Ort vervollständigen das Berufsbild.

 

zurück zum Seitenanfang

Termine

Beginn
15.02.2022
Ende
09.02.2024
Ausbildungsart
Rehabilitation, Weiterbildung
Anfrage
Beginn
13.09.2022
Ende
26.07.2024
Ausbildungsart
Rehabilitation, Weiterbildung
Anfrage