Header Bauwesen

Bautechniker (m/w)

Auf einen Blick

Nächster Starttermin
10.09.2019
Ende
29.07.2021
Dauer
24 Monate
Standort
Regenstauf
Abschluss
Staatlicher Abschluss
Ausbildungsarten
Rehabilitation, Weiterbildung
Aufnahmevoraussetzungen
Berufsschulabschluss, abgeschlossene Berufsausbildung und anschließende Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr in einem der gewählten Fachrichtung entsprechenden Beruf oder eine einschlägige Tätigkeit von mindestens 5 Jahren
Service
Campus
Förderung mit Bildungsgutschein nach AZAV

Kursdetails

 

Aufgaben und Tätigkeitsspektrum

Angesiedelt in der mittleren Führungsebene fertigen Bautechniker Bauzeichnungen, planen und berechnen Baumaßnahmen oder erstellen Ausschreibungsunterlagen. Sie arbeiten unter anderen in folgenden Unternehmensbereichen:
Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Tragwerksplanung, Kostenermittlung,Ausschreibung, Kalkulation, Arbeitsvorbereitung, Schalungsplanung, Bauleitung, Straßenbau, Kanalbau, Rohrleitungsbau, Abrechnung, SiGe-Koordination, Facility Management, Kundenberatung und Vertrieb.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Staatlich geprüfte Bautechniker werden bei Architektur- und Ingenieurbüros, Baufirmen, Fertigteil- und Fertighausherstellern, Bauträgern, Behörden, in der Baustoffindustrie und im Baustoffhandel eingesetzt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich mit einem Planungsbüro oder in der Ausführung von Bauarbeiten selbstständig zu machen.

Belastungen und Anforderungen

Zielgerichtete Initiative, Ausdauer und Belastbarkeit, Flexibilität, gutes Kontaktverhalten, Kooperation und Kommunikation, arbeitsplatzbezogene Kenntnisse und Fertigkeiten, ständige Lernbereitschaft sowie je nach Stellung im Unternehmen auch Mitarbeiterführung, sind unerlässliche Voraussetzungen.

Ausbildungsinhalte

Aufbauend auf allgemeinbildende und bautechnische Grundlagenfächer bereiten die fachrichtungsbezogenen Anwendungsfächer auf den späteren beruflichen Einsatzbereich vor. Die Anwendungsfächer beinhalten die Kenntnisse, die für eine Tätigkeit sowohl auf Auftraggeberseite als auch auf Auftragnehmerseite erforderlich sind. Darüber hinaus werden betriebswirtschaftliche Zusammenhänge vermittelt. Durch Projektarbeiten wird das im beruflichen Leben erforderliche fächerübergreifende Denken und das teamorientierte Handeln gefördert. Der Einsatz von branchenüblicher Software in der Planung und Abwicklung von Baumaßnahmen ist hier selbstverständlich.

 

zurück zum Seitenanfang

Termine

Beginn
10.09.2019
Ende
29.07.2021
Ausbildungsart
Rehabilitation, Weiterbildung
Anfrage
Beginn
17.02.2020
Ende
14.02.2022
Ausbildungsart
Rehabilitation, Weiterbildung
Anfrage
Beginn
08.09.2020
Ende
29.07.2022
Ausbildungsart
Rehabilitation, Weiterbildung
Anfrage

News und Aktuelles

05.05.2019 | PRESSE

Frühjahrs-Flohmarkt am Campus Regenstauf

Campus-Flohmarkt der Eckert Schulen; 2019 erstmalig im Frühjahr - für eifrige Besucher und Schnäppchenjäger ist der Eintritt wie gewohnt frei.

ANKÜNDIGUNG Erstmalig laden die Eckert Schulen alle Händler und Schnäppchenjäger bereits im Frühling zum Trödeln – der Campus-Flohmarkt geht am Sonntag (05. Mai 2019) in die mittlerweile vierte Runde zum Artikel

23.04.2019 | NEWS

#ExpertStory: ÜFA meets ÜFA - Unterwegs in Rummelsberg

Die angehenden Kaufleute des Berufsförderungswerks Eckert zu Gast bei den "Kollegen" in Rummelsberg

Praxisbezug wird in der Übungsfirma des Berufsförderungswerks Eckert groß geschrieben. So agieren die Rehabilitanden nicht nur in ihrer täglichen Arbeit wie Mitarbeiter in einem realen Unternehmen - entsprechende Exkursionen & Kurzpraktika sorgen für noch intensivere Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement. Corinna Bartmann weiß dazu mehr: Die Assistentin der kaufmännische Übungsfirma berichtet in ihrer #ExpertStory von ihren Erlebnissen bei der Multimodell Werbe GmbH in Rummelsberg. zum Artikel

18.04.2019 | NEWS

#ExpertStory: Küchenmeister IHK auf den kulinarischen Spuren Neuseelands

"Kurz und knapp: Ein solch zartes Hirsch-Fleich habe ich selten probiert", so das Resümee von Udo Haug (Leiter der Lehrküche) zum Neuseeland-Workshop.

Experten-Know-how aus Übersee: Shannon Campbell ist der Kochbotschafter Neuseelands. Bei seinem Workshop für die angehendne Küchenmeister IHK der Eckert Schulen stellte er besonders die Dos & Don'ts zur Verarbeitung von Hirschfleisch in den Fokus. Eine #ExpertStory von Udo Haug, Leiter der Lehrküche. zum Artikel