Bautechniker (m/w)

Auf einen Blick

Nächster Starttermin
14.09.2021
Ende
28.07.2023
Dauer
24 Monate
Standort
Regenstauf
Abschluss
Staatlicher Abschluss
Ausbildungsarten
Rehabilitation, Weiterbildung
Aufnahmevoraussetzungen
Berufsschulabschluss, abgeschlossene Berufsausbildung und anschließende Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr in einem der gewählten Fachrichtung entsprechenden Beruf oder eine einschlägige Tätigkeit von mindestens 5 Jahren
Service
Campus
Förderung mit Bildungsgutschein nach AZAV

Kursdetails

 

Aufgaben und Tätigkeitsspektrum

Angesiedelt in der mittleren bis gehobenen Führungsebene übernehmen Staatlich geprüfte Bautechniker anspruchsvolle berufliche Aufgaben, auf die Sie in der Weiterbildung bei den Eckert Schulen bestens vorbereitet werden. Die Staatlich geprüften Bautechniker sind besonders durch die Kombination von praktischer Erfahrung und fundiertem Fachwissen bei Unternehmen und Behörden gleichermaßen begehrt. Die berufliche Tätigkeit eines Staatlich geprüften Bautechnikers umfasst das Erstellen von Bauzeichnungen, das Planen und Berechnen von Baumaßnahmen. Des Weiteren arbeiten sie unter anderen in folgenden Unternehmensbereichen: Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Tragwerksplanung, Kostenermittlung, Ausschreibung, Kalkulation, Arbeitsvorbereitung, Schalungsplanung, Bauleitung, Straßenbau, Kanalbau, Rohrleitungsbau, Abrechnung, SiGe-Koordination, Facility Management, Kundenberatung und Vertrieb.  Als Bautechniker hat man die Möglichkeit zwischen zwei Fachprofilen zu wählen. Das Fachprofil Hochbau mit den Ausbildungsschwerpunkten Hochbaukonstruktion und Bemessung von Tragwerken sowie das Fachprofil Tiefbau, das seinen Fokus auf Straßen- und Brückenbau sowie Wasserbau und Siedlungswasserbau setzt.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Staatlich geprüfte Bautechniker werden bei Architektur- und Ingenieurbüros, Baufirmen, Fertigteil- und Fertighausherstellern, Immobilienverwaltungen, Bauträgern, Behörden, in der Baustoffindustrie und im Baustoffhandel eingesetzt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich mit einem Planungsbüro oder in der Ausführung von Bauarbeiten selbstständig zu machen.

Belastungen und Anforderungen

Zielgerichtete Initiative, Ausdauer und Belastbarkeit, Flexibilität, gutes Kontaktverhalten, Kooperation und Kommunikation, arbeitsplatzbezogene Kenntnisse und Fertigkeiten, ständige Lernbereitschaft sowie je nach Stellung im Unternehmen auch Mitarbeiterführung, sind unerlässliche Voraussetzungen.

Ausbildungsinhalte

Aufbauend auf allgemeinbildende und bautechnische Grundlagenfächer bereiten die fachrichtungsbezogenen Anwendungsfächer auf den späteren beruflichen Einsatzbereich vor. Die Anwendungsfächer beinhalten die Kenntnisse, die für eine Tätigkeit sowohl auf Auftraggeberseite als auch auf Auftragsnehmerseite erforderlich sind. Darüber hinaus werden betriebswirtschaftliche Zusammenhänge vermittelt. Durch Projektarbeiten wird das im beruflichen Leben erforderliche fächerübergreifende Denken und das teamorientierte Handeln gefördert sowie der Einsatz von branchenüblicher Planungssoftware zur Abwicklung von Baumaßnahmen vertieft.

 

zurück zum Seitenanfang

Termine

Beginn
14.09.2021
Ende
28.07.2023
Ausbildungsart
Rehabilitation, Weiterbildung
Anfrage