Header Bildungsangebot Akademie

Zeit- und Selbstmanagement

Auf einen Blick

Vollzeit

Abschluss
Eckert Zertifikat
Dauer
1 Tag
Teilnahmegebühr
280,00 EUR

zzgl. Mehrwertsteuer

Service
Campus Regenstauf

Kursdetails

Finden Sie ein Gleichgewicht zwischen Beruf und Privatleben, denn nur das macht Sie langfristig glücklich und damit leistungsfähig. Mit einfachen Techniken und Methoden des Selbstmanagements gewinnen Sie wertvolle Zeit.

Im Seminar analysieren Sie Ihren Arbeitsstil, erkennen dadurch die "schwarzen Zeitlöcher" und entwickeln Alternativen zur Verbesserung Ihrer Organisation. Sie lernen, Prioritäten zu setzen und verantwortungsbewusst zu delegieren.

Durch die Konzentration auf Ihre wichtigsten Aufgaben gewinnen Sie mehr Zeit und Ruhe und steigern gleichzeitig Leistung und Zufriedenheit.

Zielgruppe

Für alle Fach- und Führungskräfte, die durch effektives Selbstmanagement mehr Zeit für ihre wichtigsten Aufgaben gewinnen wollen.

Seminarziel

Die Teilnehmer lernen leicht umsetzbare Techniken des effektiven Zeitmanagements, die Ihnen sofort mehr Freiraum, Überblick und Gelassenheit bringen.

Seminarinhalte

  • Work Life Balance: Beruf, Kontakte, Freizeit und Körper im Gleichgewicht
  • Ziele formulieren
  • Prioritäten setzen mit der ABC Analyse
  • Tagesplanung
  • Verantwortungsvoll und angemessen delegieren
  • Nein sagen
  • Zeitdiebe erkennen, Zeitretter einsetzen, störungsfreie Zeiten
  • Pareto Prinzip

Referentin

Diplom-Pädagogin Sabine Wolff

Frau Wolff hat eine Ausbildung zur Mediatorin/Klärungshelferin und ist  Trainerin und Coach für Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung.

zurück zum Seitenanfang

Anmeldevorgang

1. Termin wählen und auf Anmeldung klicken
2. Anmeldung abschicken und durchstarten!

Termine und Standorte

Bayern

Regenstauf

Vollzeit z. B. 09:00 - 16:30 Uhr
Beginn
14.06.2021
Ende
14.06.2021
Kursnummer
SFFL-4VRST210601
Anmeldung 09:00 - 16:30 Uhr
zurück zum Seitenanfang

News und Aktuelles

24.11.2020 | NEWS

Förderung von Frauen in technischen Berufen: Julia Goblirsch erhält Weiterbildungs-Stipendium der J. C. Römer Stiftung

Markus Johannes Zimmermann (Geschäftsführer und Schulleiter der Dr. Eckert Akademie, links) und Hermann Hien (Vorstandsvorsitzender der J.C. Römer Stiftung, rechts) mit der Stipendiatin Julia Goblirsch.

Mit ihrem Ehrgeiz und ihrem Ausbildungsabschluss als Beste ihres Lehrjahres überzeugte Julia Goblirsch aus Schierling das Stiftungskomitee der J.C. Römer Stiftung: Die angehende Staatlich geprüfte Maschinenbautechnikerin der Dr. Eckert Akademie kann sich ab sofort über eine monatliche Förderung in Höhe von 200 Euro freuen. Das Stipendienprogramm zielt vor allem darauf ab, Frauen in technischen Berufen stärken. zum Artikel

23.11.2020 | NEWS

Rundum digital: der interne Fortbildungstag am BFW Eckert

Neben einer Schulung zu Microsoft Teams mit dem Schwerpunkt Cloud-Anwendungen standen Tricks und Kniffe für den Umgang mit den neuesten Versionen von Microsoft PowerPoint und Excel im Unterricht- und Arbeitsalltag auf der Tagesordnung.

Am Buß- und Bettag stand für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Berufsförderungswerks Eckert (BFW) der traditionelle interne Fortbildungstag auf dem Programm. Nachdem das Jahr 2020 bisher bereits eine bemerkenswerte Dynamik in die Digitalisierung des Unterrichts brachte, hatten die digitalen Lernformate auch den alljährlichen Weiterbildungstag fest im Griff.  zum Artikel

20.11.2020 | PRESSE

Beruflicher Neustart nach Corona: „Weiterbildungsboom“ eröffnet guten Gastgebern neue Karrierechancen

Deutschlands Gastgewerbe steht vor einer „Pleitewelle unbekannten Ausmaßes“, fürchten Branchenexperten. Nicht nur, aber auch deshalb registriert Bayerns führende Hotelfachschule ein steigendes Interesse an Weiterbildungsangeboten, die trotz der aktuellen Herausforderungen Zukunftschancen in und außerhalb der Branche bieten. (Foto: Eckert Schulen/Adobe Stock)

Deutschlands Gastgewerbe steht vor einer „Pleitewelle unbekannten Ausmaßes“, fürchten Branchenexperten. Nicht nur, aber auch deshalb registriert Bayerns führende Hotelfachschule ein steigendes Interesse an Weiterbildungsangeboten, die trotz der aktuellen Herausforderungen Zukunftschancen in und außerhalb der Branche bieten. zum Artikel