Header Bildungsangebot Akademie

Bachelor of Science (B.Sc.) Wirtschaftsinformatik

Auf einen Blick

Virtuell

ZFU-Nr.:
149412
Abschluss
Bachelor
Dauer
7 Semester Regelstudienzeit
Unterrichtsstunden
i.d.R. 12 Samstage/Semester
Teilnahmegebühr
9.534,00 EUR

verteilt auf Raten

Prüfungsgebühr

615,00 EUR einmalig

Lernmittel
in Teilnahmegebühr enthalten
Service
Leseprobe

Kursdetails

Der Studiengang Bachelor of Science (B.Sc.) Wirtschaftsinformatik wird bei den Eckert Schulen am DIPLOMA Studienzentrum in Regenstauf nur in der Variante "virtuell" angeboten.  

Wirtschaftsinformatik beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Entwicklung, Planung und dem Einsatz von Informations- und Kommunikationssystemen in Wirtschaft und öffentlichen Verwaltungen. Dazu werden Betriebswirtschaftslehre und Informatik sowie Teilbereiche der Ingenieur- und Rechtswissenschaften zu einem interdisziplinären Fach zusammengefasst.

Der erfolgreiche Bachelor-Abschluss in Wirtschaftsinformatik legt den Absolventen ein breites und interessantes Tätigkeitsfeld offen. Grundsätzlich können Wirtschaftsinformatiker in allen Bereichen eingesetzt werden, in denen ein hoher IT-Bezug besteht.

Im Allgemeinen werden sie in zwei verschiedenen Positionen eingesetzt. Einerseits in IT-Abteilungen: Hier sind die Wirtschaftsinformatiker mit Aufgaben der Beratungsdienste, IT-Controlling, IT-Organisation, Systemanalyse oder Systementwicklung beschäftigt. Darüber hinaus können sie aber auch in betriebswirtschaftlichen Fachabteilungen mit ausgeprägtem IT-Bezug eingesetzt werden, beispielsweise Beschaffung, Controlling, Logistik, Marketing oder Vertrieb.

Inhalt

  • Mathematik
  • Prozeßmanagement
  • Finanzen
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Softwareentwicklung
  • Programmiertechnik
  • Internes Rechnungswesen
  • Buchführung
  • Volkswirtschaft
  • Grundlagen der Wirtschaftsinformatik
  • Informationsmanagement
  • Anwenderprogrammierung
  • BWL und Management
  • Kommunikation
  • Studienschwerpunkte (wahlweise): E-Business-Anwendungen, Software Engineering
  • Bachelor-Thesis und Kolloquium

    Voraussetzungen für die Zulassung

    Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine bestandene Meisterprüfung beziehungsweise ein gleichwertiger Abschluss der beruflichen Aufstiegsfortbildung (z.B. Staatlich geprüfte Techniker, Betriebswirte, Bilanzbuchhalter, Fachwirte).

    Ohne diese Voraussetzungen kann bei Nachweis eines einschlägigen Ausbildungsberufes und einer mindestens zweijährigen hauptberuflichen Tätigkeit die Studienzulassung über eine Hochschulzugangsprüfung nach der hessischen "Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen" erfolgen.

    Ausbildungsbegleitendes Fernstudium: Allgemeine Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife.

    zurück zum Seitenanfang

    Anmeldevorgang

    1. Termin wählen und auf Anmeldung klicken
    2. Anmeldung abschicken und durchstarten!

    Termine und Standorte

    Bayern

    Regenstauf

    Virtuell z. B. Beginntermin = Studienbeginn
    Beginn
    01.04.2020
    Ende
    30.09.2023
    Kursnummer
    BAWI-5ORST200401
    Anmeldung Beginntermin = Studienbeginn
    Beginn
    01.10.2020
    Ende
    31.03.2024
    Kursnummer
    BAWI-5ORST201001
    Anmeldung Beginntermin = Studienbeginn
    Beginn
    01.04.2021
    Ende
    30.09.2024
    Kursnummer
    BAWI-5ORST210401
    Anmeldung Beginntermin = Studienbeginn
    Beginn
    01.10.2021
    Ende
    31.03.2025
    Kursnummer
    BAWI-5ORST211001
    Anmeldung Beginntermin = Studienbeginn
    Beginn
    01.04.2022
    Ende
    30.09.2025
    Kursnummer
    BAWI-5ORST220401
    Anmeldung Beginntermin = Studienbeginn
    Beginn
    01.10.2022
    Ende
    31.03.2026
    Kursnummer
    BAWI-5ORST221001
    Anmeldung Beginntermin = Studienbeginn
    Beginn
    01.04.2023
    Ende
    30.09.2026
    Kursnummer
    BAWI-5ORST230401
    Anmeldung Beginntermin = Studienbeginn
    Beginn
    01.10.2023
    Ende
    31.03.2027
    Kursnummer
    BAWI-5ORST231001
    Anmeldung Beginntermin = Studienbeginn
    zurück zum Seitenanfang

    News und Aktuelles

    20.01.2020 | NEWS

    Gefragtes Know-how: Eckert Schools International bauen die erfolgreiche Zusammenarbeit mit chinesischen Instituten kontinuierlich aus

    Markus Johannes Zimmermann (rechts im Bild), Geschäftsführer der Dr. Eckert Akademie, unterzeichnete eine Absichtserklärung als Basis für weitere gemeinsame Projekte mit dem Henan Polytechnic Institute.

    Die Lehrerfortbildungsprogramme der Eckert Schools International waren auch im Jahr 2019 wieder sehr gefragt: insgesamt wurden über 100 Vertreter von mehreren chinesischen Bildungseinrichtungen in verschiedenen Bereichen weitergebildet. Mit dem Henan Polytechnic Institute wurde zudem eine weitreichende Absichtserklärung für zukünftige Projekte unterzeichnet. zum Artikel

    16.01.2020 | PRESSE

    25.000 Erfolgsgeschichten: Wie Umschulungen Perspektiven für die "zweite Chance" im Berufsleben schaffen

    Bayerns Arbeits- und Sozialministerin gratulierte der 25.000. Absolventin in der 64-jährigen Geschichte beruflicher Rehabilitation an den Eckert Schulen vor den Toren Regensburgs und würdigte das Engagement dieser Einrichtungen: "Sie tragen dazu bei, die Potenziale zu erschließen, die wir in diesem Land haben", sagte sie. Die Staatsministerin rief dazu auf, sich stärker auf Chancen und individuelle Stärken zu konzentrieren, statt über das zu sprechen, was nicht möglich ist - und nannte die Arbeit der Berufsförderungswerke beispielhaft.

    Erfolgsmodell Berufsförderungswerk: Diese gemeinnützigen Einrichtungen eröffnen mit großem Erfolg Chancen auf einen Karriere-Neustart, wenn Menschen durch Unfälle oder Krankheiten beruflich aus der Bahn geworfen werden: Mehr als vier von fünf Absolventen einer Umschulung - so viele wie nie zuvor - finden erfolgreich den Weg zurück ins Arbeitsleben. Das belegen aktuelle Zahlen des Berufsförderungswerks Eckert in Regenstauf, wo Bayerns Arbeits- und Sozialministerin Kerstin Schreyer den 25.000. Absolventen jetzt persönlich ehrte. zum Artikel

    15.01.2020 | NEWS

    In Gesichtern lesen – Eine Deutschstunde der etwas anderen Art

    Die angehenden Mediengestalter mit Aurora Botarel (2. von links), Expertin für Persönlichkeitsprofiling.

    Die Mediengestaltungsklasse MG2 am Berufsförderungswerk Eckert durfte Anfang Dezember eine besondere Unterrichtsstunde erleben: eine Profilerin gab ihnen eine Einführung in die Kunst des „Gesichterlesens“. zum Artikel