Pressemitteilung

DIPLOMA-Abschiedsfeier: Aufstieg durch Fernstudium

Leitungsfunktion im Notfallzentrum, Familienvater, Bachelor-Student. Über drei Jahre Dreifachbelastung liegen hinter Thomas Richter - nun erntet er die Früchte seiner harten Arbeit. Der B.A. Medizinalfachberufe mit Schwerpunkt Gesundheitsmanagement ist nicht nur der beste Absolvent seines Fachs im Studienzentrum Regenstauf: Durch sein Fernstudium übernimmt er bald die pflegerische Gesamtleitung des Notfallzentrums im Krankenhaus Barmherzige Brüder. Aufstieg durch Fernstudium. Eine Erfolgsgeschichte.

  • Pressemitteilung - DIPLOMA-Abschiedsfeier: Aufstieg durch Fernstudium - PDF
  • Pressemitteilung - DIPLOMA-Abschiedsfeier: Aufstieg durch Fernstudium - WORD
  • Pressebild - Die stolze Familie Richter: Der frischgebackene B.A. Medizinalfachberufe Thomas Richter freut sich auf mehr Verantwortung und ein breiteres Aufgabengebiet als Leiter des Notfallzentrums im Krankenhaus Barmherzige Brüder. Seine Frau Kerstin und sein Sohn Konstantin freuen sich mit ihm.
 

DIPLOMA-Abschiedsfeier: Aufstieg durch Fernstudium

Die stolze Familie Richter: Der frischgebackene B.A. Medizinalfachberufe Thomas Richter freut sich auf mehr Verantwortung und ein breiteres Aufgabengebiet als Leiter des Notfallzentrums im Krankenhaus Barmherzige Brüder. Seine Frau Kerstin und sein Sohn Konstantin freuen sich mit ihm.
Die stolze Familie Richter: Der frischgebackene B.A. Medizinalfachberufe Thomas Richter freut sich auf mehr Verantwortung und ein breiteres Aufgabengebiet als Leiter des Notfallzentrums im Krankenhaus Barmherzige Brüder. Seine Frau Kerstin und sein Sohn Konstantin freuen sich mit ihm.

Leitungsfunktion im Notfallzentrum, Familienvater, Bachelor-Student. Über drei Jahre Dreifachbelastung liegen hinter Thomas Richter - nun erntet er die Früchte seiner harten Arbeit. Der B.A. Medizinalfachberufe mit Schwerpunkt Gesundheitsmanagement ist nicht nur der beste Absolvent seines Fachs im Studienzentrum Regenstauf: Durch sein Fernstudium übernimmt er bald die pflegerische Gesamtleitung des Notfallzentrums im Krankenhaus Barmherzige Brüder. Aufstieg durch Fernstudium. Eine Erfolgsgeschichte.

Regenstauf, 06.05.2016. Über 1.000 Gäste strömen in den Festsaal in Bad Sooden-Allendorf. Familie, Freunde und Angehörige: Sie sind gekommen, um den erfolgreichen Studienabschluss der insgesamt 570 DIPLOMA-Absolventen des Wintersemesters 2015/16 zu feiern. Darunter auch 44 frischgebackene Akademiker der Eckert Schulen. Thomas Richter aus Regenstauf ist einer von ihnen – der beste B.A. Medizinalfachberufe des Studienzentrums Regenstauf. Er freut sich doppelt: Der stellvertretende Leiter des Notfallzentrums im Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg wird bald befördert. „Mein erfolgreiches Fernstudium war dafür ausschlaggebend“, so Richter. Ab Juni 2016 übernimmt er alleinverantwortlich die Leitung seiner Abteilung.

Beruflich Aufsteigen. Unter diesem Motto steht Richters Karriereweg schon lange. Nach seinem Realschulabschluss machte er eine Ausbildung zum Krankenpfleger. 14 Jahre später sagte er sich: „Ich will und kann mehr!“ So absolvierte er seine erste Weiterbildung zum Gesundheitsökonom (VWA). Dem großen Stellenwert der beruflichen Weiterbildung in Deutschland war es geschuldet, dass Richter noch währenddessen seine erste Beförderung erhielt: 2010 wurde er zum stellvertretenden Leiter des Notfallzentrums im Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg.

Die Arbeit am Patienten ist seine Leidenschaft. „Jedoch finde ich die wirtschaftliche Seite eines Krankenhauses sehr spannend.“ Um seine theoretischen Kenntnisse in Sachen Ökonomie und Gesundheitsmanagement im Bereich einer sozialen Einrichtung zu erweitern, schien das DIPLOMA-Fernstudium B.A. Medizinalfachberufe mit der Wahl des Schwerpunktes Gesundheitsmanagement für ihn die perfekte Möglichkeit zu sein. Gesagt – getan: 2013 immatrikulierte er sich. Die Entscheidung für das Studienzentrum Regenstauf der Eckert Schulen kam jedoch nicht von ungefähr: „Ein Kollege studierte auch dort und war begeistert“, erklärt Richter. Zudem überzeugte ihn der – im Vergleich zu anderen Anbietern – geringe Lehrgangspreis. 

Über drei harte Jahre sollen damals noch vor ihm liegen: Montag bis Freitag arbeiten, an den Abenden lernen, samstags in Vorlesungen büffeln. Auch Frau und Kind sollen nicht zu kurz kommen. Es galt einen schmalen Grat zwischen anspruchsvollem Vollzeit-Job, Fernstudium und Familie zu meistern. „Natürlich kommt dabei etwas zu kurz“, so Richter. „Im Zweifel die Familie.“ Doch seine Frau hielt ihm stets den Rücken frei. „Anders hätte ich es nicht geschafft“, erklärt der dankbare Familienvater. Neben aller Zielstrebigkeit war jedoch der Sonntag stets Familientag. Trotz aller Entbehrung: „Die Anstrengungen haben sich gelohnt.“ Durch seinen akademischen Abschluss übernimmt er ab Juni 2016 er die pflegerische Gesamtleitung des Notfallzentrums im Krankenhaus Barmherzige Brüder. Große Verantwortung geht damit einher: Rund 40 Mitarbeiter gilt es alleinverantwortlich zu führen.

Thomas Richter nutzt die Akademisierung der Pflegeberufe zudem als Chance, die Professionalisierung im Bereich der Pflege voranzutreiben, aber auch mit zunehmendem Alter in seiner Branche weiterhin mit Leidenschaft arbeiten zu können um neue Aufgaben und Herausforderungen gewachsen zu sein. Denn der ständige Schichtdienst in Verbindung mit erhöhter körperlicher Anstrengung über viele Jahre hinweg zehrt an Gesundheit und Wohlbefinden eines Krankenpflegers.

Weitere Informationen zu Ablauf, Einstiegsmöglichkeiten oder Zulassungsvoraussetzungen in ein Fernstudium mit Bachelor- oder Masterabschluss bei Studienzentrumsleiter Dr. Walter Hönig unter Telefon (09402) 502-256, per E-Mail unter walter.hoenig@eckert-schulen.de oder im Internet unter www.eckert-schulen.de/studium.

 

Eckert Schulen

Dr. Robert Eckert Schulen AG
Dr.-Robert-Eckert-Str. 3
93128 Regenstauf
Telefon: +49 (9402) 502-480
Telefax: +49 (9402) 502-6480
E-Mail: andrea.radlbeck@eckert-schulen.de 
Web: www.eckert-schulen.de

Die Eckert Schulen sind eines der führenden privaten Unternehmen für berufliche Bildung, Weiterbildung und Rehabilitation in Deutschland. In der 70-jährigen Firmengeschichte haben mehr als 90.000 Menschen einen erfolgreichen Abschluss und damit bessere berufliche Perspektiven erreicht. Die Eckert Schulen tragen dazu bei, dass möglichst viele eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung erhalten. Das Bildungskonzept „Eckert 360 Grad“ stimmt die unterschiedlichen Lebenskonzepte mit den angestrebten Berufswünschen lückenlos und maßgeschneidert aufeinander ab. Die flexible Kursgestaltung, eine praxisnahe Ausbildung und ein herausragendes technisches Know-how sorgen für eine Erfolgsquote von bis zu 100% und öffnen Türen zu attraktiven Arbeitgebern.

 

 

 

zurück zur Übersicht