Header Weiterbildung Konstanz

Industriemeister Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik IHK (m/w) - Konstanz - Bodenseeregion (BRD)

Auf einen Blick

Vollzeit

Abschluss
IHK-Abschluss
Dauer
8 Monate
Unterrichtsstunden
ca. 900
Teilnahmegebühr
3.960,00 EUR

ab 01. Jan. 2020: 4.100,00 EUR

Prüfungsgebühr

600,-- EUR - Regensburg

Lernmittel
auf Anfrage

Kombi-Modell

Abschluss
IHK-Abschluss
Dauer
20 Monate
Unterrichtsstunden
ca. 900
Teilnahmegebühr
3.960,00 EUR

ab 01. Jan. 2020: 4.100,00 EUR

Prüfungsgebühr

600,-- EUR - Regensburg

Lernmittel
auf Anfrage

Kursdetails

Der Fachkräftemangel hat Deutschland fest im Griff – auch die mineralische Roh- und Baustoffindustrie klagt über fehlenden Fach- und Führungskräfte-Nachwuchs. Mit zahlreichen Fachverbänden der Steine-und-Erden-Industrie setzt eine gesamte Branche auf das bewährte Eckert-Know-how. Eine neue Weiterbildungsrichtung entsteht: Die bundesweit einmalige Aufstiegsfortbildung zum Industriemeister IHK in der Fachrichtung Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik.

Die Lehrgangsinhalte wurden in enger Zusammenarbeit mit Arbeitgebern erstellt – dementsprechend ergeben sich für die Absolventen beste Karriereperspektiven und Aufstiegsmöglichkeiten in einer vielfältigen Branche.

 

Vom Facharbeiter zur Führungskraft

Fundiert ausgebildet sind Industriemeister Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik IHK Experten ihres Fachs. Sie sind die Schnittstelle zwischen Planung und Fertigung, wirken als Mittler zwischen (Fach-)Arbeitern und Management. Mit ihrem erlernten Fachwissen überwachen die Absolventen als Spezialisten verschiedene Produktionsabläufe im Betrieb, entscheiden über den Einsatz von Betriebs- und Produktionsmitteln und sorgen für die Einhaltung der Qualitäts- und Quantitätsvorgaben. Sie planen Arbeitsabläufe und haben dabei die Kostenentwicklung bestens im Blick. Mit der Aushändigung des Ausbildereignungsscheins (AdA-Schein) übernehmen die Absolventen zudem eine wichtige Rolle innerhalb der betrieblichen Personalentwicklung. Solche Fach- und Führungskräfte braucht die deutsche Roh- und Baustoffindustrie.

Die nächste Stufe erreichen Industriemeister IHK mit der Weiterbildung zum Technischen Betriebswirt IHK – weitere Infos unter www.eckert-schulen.de/bwtb.

Bild: Industriemeister Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik IHK (m/w) Anstatt überstürzt die Inhalte der Weiterbildung innerhalb kürzester Zeit zu behandeln und damit den nachhaltigen Lernerfolg zu behindern, führen die Eckert Schulen ihre Teilnehmer Schritt für Schritt an dieeinzelnen Prüfungsteile heran: In der ersten Phase liegt der Fokus auf der Basisqualifikation. Erst nach diesem Prüfungsteil behandeln fachkundige Dozenten den Lernstoff für die Handlungsspezifische Qualifikation. Durch diese klare Trennung lernen die Teilnehmer nachhaltiger, erreichen beste Prüfungsergebnisse und sind für künftige Herausforderungen im Arbeitsleben gewappnet.

Inhalt

Fachrichtungsübergreifender Basisqualifikationsteil

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

Handlungsspezifischer Qualifikationsteil (ACHTUNG nur Vollzeit in Regensburg)

Technik

  • Betriebstechnik
  • Fertigungstechnik
  • Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik

Organisation

  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Führung und Personal

  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

Voraussetzungen für die Zulassung

An der Prüfung im Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" darf teilnehmen, wer Folgendes nachweist:

  1. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten, technischen Ausbildungsberuf, der den Berufen der Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik zugeordnet werden kann – wie z. B. Aufbereitungs- und Verfahrensmechaniker oder Industriemechaniker
  2. oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis
  3. oder eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zugelassen, wer Folgendes nachweist:

  1. Das Ablegen der Prüfung des Prüfungsteils "Fachübergreifende Basisqualifikationen" und
  2. In den in oben genannten Fällen zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis.

Bei Vollzeitveranstaltungen muss ein Jahr Berufspraxis bereits bei Lehrgangsbeginn nachgewiesen werden.

Die Ausbildereignungsprüfung (AdA) ist Zulassungsvoraussetzung der Prüfung und muss vor der letzten Prüfungsleistung nachgewiesen werden. (siehe Kursangebote zur Ausbildereignung (AdA)

Prüfung

Beide Prüfungsteile werden vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) Regensburg abgelegt.

Räumlich & zeitlich flexibel

Die Vorbereitung auf die BQ-Prüfung erfolgt an einem der knapp 50 Standorte der Eckert Schulen in Vollzeit, Teilzeit oder Fernlehre. Anschließend geht es in kompakten vier Monaten bei den

Eckert Schulen Regensburg
an den HQ-Teil. Mit zahlreichen Wohn- und Freizeitmöglichkeiten finden die Teilnehmenden dort ein angenehmes Lern- und Lebensumfeld. Durch die flexible Kombination verschiedener Lehrformen passt sich die Weiterbildung an die individuelle berufliche und private Situation der Teilnehmenden an.

Komfortable Wohn- und Freizeitmöglichkeiten finden die Teilnehmer nur 15 Autominuten von den Eckert Schulen Regensburg entfernt am

Campus Regenstauf

Als kostenloser Service fährt auch der Eckert-Shuttlebus täglich mehrmals zwischen Regenstauf und Regensburg.

zurück zum Seitenanfang

Anmeldevorgang

1. Unterrichtsform (Vollzeit, Teilzeit, Fernlehre, Virtuell) wählen
2. Termin wählen und auf Anmeldung klicken
3. Anmeldung abschicken und durchstarten!

Termine und Anmeldung Konstanz - Bodenseeregion (BRD)

Kombi-Modell z. B. BQ-Teil in Teilzeit: Sa 08:00 – 16:30 Uhr + 2 Wochen Prüfungsvorbereitung in Vollzeit, HQ-Teil ab November des Folgejahres nur Vollzeit und nur in Regensburg: Mo + Fr: 08:00 – 12:45 Uhr; Di – Do: 08:00 – 16:00 Uhr
Beginn
02.11.2019
Ende
30.04.2021
Kursnummer
IMAV-1KKON191101
Anmeldung BQ-Teil in Teilzeit: Sa 08:00 – 16:30 Uhr + 2 Wochen Prüfungsvorbereitung in Vollzeit, HQ-Teil ab November des Folgejahres nur Vollzeit und nur in Regensburg: Mo + Fr: 08:00 – 12:45 Uhr; Di – Do: 08:00 – 16:00 Uhr
Beginn
07.11.2020
Ende
29.04.2022
Kursnummer
IMAV-1KKON201101
Anmeldung BQ-Teil in Teilzeit: Sa 08:00 – 16:30 Uhr + 2 Wochen Prüfungsvorbereitung in Vollzeit, HQ-Teil ab November des Folgejahres nur Vollzeit und nur in Regensburg: Mo + Fr: 08:00 – 12:45 Uhr; Di – Do: 08:00 – 16:00 Uhr
Vollzeit z. B. BQ-Teil in Vollzeit am Standort: Mo + Fr: 08:00 – 12:45 Uhr; Di – Do: 08:00 – 16:00 Uhr – ab November dann mit gleichen Unterrichtszeiten HQ-Teil nur Regensburg möglich
Beginn
01.09.2020
Ende
30.04.2021
Kursnummer
IMAV-1VKON200901
Anmeldung BQ-Teil in Vollzeit am Standort: Mo + Fr: 08:00 – 12:45 Uhr; Di – Do: 08:00 – 16:00 Uhr – ab November dann mit gleichen Unterrichtszeiten HQ-Teil nur Regensburg möglich
Beginn
01.09.2021
Ende
29.04.2022
Kursnummer
IMAV-1VKON210901
Anmeldung BQ-Teil in Vollzeit am Standort: Mo + Fr: 08:00 – 12:45 Uhr; Di – Do: 08:00 – 16:00 Uhr – ab November dann mit gleichen Unterrichtszeiten HQ-Teil nur Regensburg möglich

Eckert Schulen Konstanz BRD - Bodenseeregion

Eckert Schulen Bildungsangebot in Baden-Württemberg

Workaround CoWorking, Reichenaustraße 11a, 78467 Konstanz;
Telefon +49 (0) 821 650786-30, Telefax , konstanz@eckert-schulen.de

Anfahrt

Mit dem Auto

Norden – Aus Richtung Sigmaringen kommend
Die B313 in Richtung Stockach nehmen. Bei Espasingen ca. 8 km weiter über die B34 nach Radolfzell fahren. Dort nach rechts auf die B33 Richtung Konstanz abbiegen. Folgen Sie der B33/Reichenaustraße bis zum Zielort.  

Osten – Aus Richtung Ravensburg kommend
Der B33 in Richtung Meersburg – Konstanz ca. 30 km folgen. Bei Stetten leicht rechts abbiegen auf B31 nach Stuttgart/Singen/Stockach/Meersburg. Nach ca. 500m auf der B31 die Ausfahrt B33 Richtung Konstanz/Daisendorf/Meersburg nehmen und weiter auf die B33 fahren.  In Meersburg die Fähre Meersburg – Konstanz nehmen. Die Fähre kommt nach ca. 15 min in Konstanz an. Dort angekommen, fahren Sie geradeaus auf Schiffstraße/B33 und biegen ca. 3,5 km nach rechts ab auf Spanierstraße/B33 (Schilder nach Schweiz/Singen/Reichenau). Nach einem Km erreichen Sie die Schneckenburgstraße, wo Sie wenden und das Ziel dann auf der anderen Straßenseite erreichen. 

Westen – Aus Richtung Schaffhausen (Schweiz) kommend
Auf A4/E41/E54 Richtung Stuttgart/Singen bis zur deutschen Grenze fahren. Nach dem Passieren der Grenze weiter auf B34/E41/E54. Nach 2 km im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt A81 Richtung „Alle Richtungen“ nehmen. Für 11 km auf A81 bleiben. Am Autobahnkreuz 40-Kreuz Hegau benutzen Sie den rechten Fahrstreifen, um den Schildern auf B33 Richtung Konstanz/Radolfzell/Singen zu folgen. Dann folgen Sie der B33 bis nach Konstanz. Diese mündet dann in die Reichenaustraße, wo sich das Ziel befindet.

Süd-Westen - Aus Richtung Zürich (Schweiz) kommend
Über die A1 in Richtung Winterthur ca. 28 km bis zum Autobahnkreuz 73-Dreieck Winterthur-Ost fahren. Den rechten Fahrstreifen nutzen, um den Schildern auf A7 Richtung Konstanz/Kreuzlingen/Frauenfeld zu folgen. Der A7 anschließend etwa 32 km bis zur Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz folgen. Die Grenze passieren und weiter auf Europastraße/B33 über den Rhein fahren. Auf der anderen Rheinseite den rechten Fahrstreifen benutzen, um die Auffahrt B33 Richtung Meersburg/Mainau/UNI zu nehmen. Im Kreisverkehr dritte Ausfahrt (Reichenaustraße/B33) nehmen. Das Ziel befindet sich nach ca. 800m auf der rechten Seite. 

Süd-Osten - Aus Richtung St. Gallen (Schweiz) kommend
Folgen Sie der A1 Richtung Rorschach ca. 6 km. Am Autobahnkreuz 84-Meggenhus benutzen Sie einen der 2 rechten Fahrstreifen, um den Schildern auf A1.1 Richtung Kreuzlingen/Arbon/Rorschach zu folgen. Blieben Sie für ca. 8 km auf der A1.1 und biegen dann links ab auf Route 13 (Schilder nach Konstanz/Kreuzlingen/Romanshorn). Folgen Sie der Route 13 Richtung Konstanz und biegen in Kreuzlingen rechts auf die A7 Richtung Konstanz ab. Nach ca. 650m auf der A7 passieren Sie die Grenze zwischen der Schweiz und Deutschland und fahren weiter auf Europastraße/B33 über den Rhein. Auf der anderen Rheinseite den rechten Fahrstreifen benutzen, um die Auffahrt B33 Richtung Meersburg/Mainau/UNI zu nehmen. Im Kreisverkehr dritte Ausfahrt (Reichenaustraße/B33) nehmen. Das Ziel befindet sich nach ca. 800m auf der rechten Seite.

Süd-Westen - Aus Richtung Dornbirn (Österreich) kommend
Auf B204 in Richtung Dornbirn-Süd/Lustenau fahren. Danach im Kreisverkehr vierte Ausfahrt (Lustenauer Str./B204) nehmen und weiter auf B204. Nach ca. 4 km im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt (Grindelstraße/B203) nehmen und weiter auf B203 fahren. Nach ca. 1,5 km links abbiegen auf Dammstraße und kurz danach rechts abbiegen auf Lustenauer Str./B204. Nach dem Passieren der Schweizer Grenze im Kreisverkehr erste Ausfahrt A13 Richtung St. Gallen/St. Margrethen nehmen und für ca. 2,5 km auf der A13 fahren (gebührenpflichtige Straße). Dann fahren Sie weiter auf die A1 und nach 17 km weiter auf die A1.1 Richtung Kreuzlingen/Arbon/Rorschach bis Sie die Route 13 erreichen. Dort biegen Sie dann links ab auf Route 13 (Schilder nach Konstanz/Kreuzlingen/Romanshorn), der Sie bis Kreuzlingen folgen. In Kreuzlingen biegen Sie dann rechts ab auf A7. Nachdem Sie die deutsche Grenze passieren fahren Sie weiter auf Europastraße/B33 über den Rhein. Auf der anderen Rheinseite den rechten Fahrstreifen benutzen, um die Auffahrt B33 Richtung Meersburg/Mainau/UNI zu nehmen. Im Kreisverkehr dritte Ausfahrt (Reichenaustraße/B33) nehmen. Das Ziel befindet sich nach ca. 800m auf der rechten Seite.

Freizeit

Wassersport

Ob mit dem Kanu eine Tour machen und die Natur erkunden, oder an einem Surf-Kurs teilnehmen - die ansässigen Sportvereine lassen bei Wassersportfans keinen Wunsch unerfüllt. Das La Canoa Kanuzentrum und der Surf Bauch Konstanz sind nur zwei Beispiele von vielen.

Die Bodensee Schiffahrt

Mit der Lage an einem der größten und schönsten Seen des Landes, stehen vor allem für Wasserratten so einige Möglichkeiten offen, den Tag auf dem Wasser zu verbringen. Die ganzjährig angebotenen Schifffahrten stellen nur eine von vielen Möglichkeiten dar, entspannt die Seele baumeln zu lassen. Ob auf einer historischen Fähre, die bereits seit 1928 ihre Runden auf dem See dreht, oder auf dem modernen Solarschiff – Schiffliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.

BSB
Die Bodensee Schifffahrt Konstanz
Hafenstraße 6
78462 Konstanz

Bodensee Therme

Die Bodensee-Therme lädt auf über 3.000m² Fläche ganzjährig dazu ein, in Sauna, Thermalbad oder Freibad dem Geist eine Auszeit zu gönnen. Doch nicht nur für Entspannungssuchende bietet die Therme eine gute Anlaufstelle: im 50-Meter-Becken können Sportschwimmer sich nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag einfach mal so richtig auspowern.
Für alle Outdoor-Fans bieten sich zahlreiche Strandbäder in und um Konstanz als ideale Möglichkeit an, die Natur zu genießen. Mit Liegewiesen, Beachvolleyball-Plätzen und Kiosken wird es hier auch sicher keinem langweilig.

Bodensee-Therme
Wilhelm-von-Scholz-Weg 2
78464 Konstanz

Sehenswürdigkeiten

Rathaus Konstanz

Das historische Rathaus der Stadt Konstanz besteht aus mehreren verschiedenen Gebäuden. Das Herz des Komplexes bildet das ehemalige Zunfthaus der Leinweber, während der Innenhof im Stil der italienischen Renaissance gehalten ist. Den dritten Teil des Ensembles bildet das spätmittelalterliche Haus „Zum Thurgau“. Durch die Gebäudeteile aus verschiedenen Epochen, finden sich zahlreiche Relikte längst vergangener Zeiten. Besonders interessant sind dabei vor allem die farbenfrohen und größtenteils sehr gut erhaltenen Wandmalereien an der Fassade.

 

 

Schnetztor

Das Tor stellt die südlichste Stadtbegrenzung dar. Errichtet wurde es inklusive Zwingerlager im 14. Jahrhundert. Der Stadtturm ist neben Rheintor- und Pulverturm der einzige noch bestehende Wehrbau des mittelalterlichen Konstanz. Vor allem die Fassade mit ihrem gut erhaltenen Fachwerk fasziniert Besucher seit jeher.

Imperia

Die 9 Meter hohe Hafenfigur wurde vom bekannten Bodensee-Künstler Peter Lenk gefertigt. Besonders die beiden nackten Figuren, die die Kurtisane auf ihren Händen trägt, lieferten in der Vergangenheit eine große Menge an Zündstoff für öffentliche Diskussionen. Dargestellt werden König Sigismund auf der rechten und Papst Martin V. auf der linken Seite. Medien rund um den Globus berichteten immer wieder von der Skulptur und so wurde die Imperia schon bald zu einem der beliebtesten Touristenziele der Region. Einen literarischen Bezug stellt die Imperia zu den Erzählungen des französischen Romanciers Honoré de Balzac bezüglich der „Schönen Imperia“ zu Zeiten des Konstanzer Konzils her.

Konstanzer Konzil

Das am Hafen gelegene, historische Kaufhaus blickt heute auf eine bewegte Geschichte mit rund 600 Jahren Tagungserfahrung zurück. Errichtet wurde das Gebäude im 14. Jahrhundert und fungierte im Anschluss unter anderem als Sitz der Konstanzer Leinwandmesse. Später fand vor Ort die einzige Papstwahl nördlich der Alpen statt, in deren Zuge Papst Martin V. als Papst erwählt wurde.

Münster Unserer Lieben Frau

Im späten 7. Jahrhundert wurde zunächst eine erste Kathedralkirche auf den Ruinen eines vorher dort zu spätrömischen Zeiten errichteten Kastells erbaut. Die Weihung der romanischen Säulenbasilika erfolgte im Jahre 1089. Das Gebäude wurde in späteren Jahren im Anschluss an die Reformation mehrfach umgebaut und renoviert und erhielt im Jahr 1853 eine neugotische Turmspitze. Seit 1955 trägt der Dom des 1821 aufgelösten Bistums Konstanz den Ehrentitel „Bacilica minor“.

Shopping

Konstanzer Einzelhandel

Die Einkaufsstraßen der Bodenseestadt erstrecken sich vom Hafen bis hin in die Altstadt. Über 400 Einzelhandelsgeschäfte bieten Besuchern die Möglichkeit, den Kleiderschrank um ein paar schöne Stücke zu ergänzen. Unter dem Motto „Konstanz zieht an“ bündeln sich einige der Geschäfte im Treffpunkt Konstanz e.V. und vereinfachen Kunden die Suche nach passenden Geschäften mittels Marken- und Store-Finder. Auch gemeinschaftliche Aktionen wie verkaufsoffene Sonntage, Schlussverkäufe etc. versüßen Shoppingwütigen in regelmäßigen Abständen das Einkaufserlebnis.

LAGO-Shoppingcenter

Das größte Shoppingcenter am Bodensee lädt mit seiner zentralen Lage direkt neben dem Bahnhof in der Altstadt täglich zum Einkaufen ein. 70 Geschäfte verschiedenster Branchen bieten den Besuchern ein unvergessliches Shopping-Erlebnis.

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Samstag 09:30 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Donnerstags bis 22:00 Uhr

LAGO Shopping-Center Konstanz
Bodanstraße 1
78462 Konstanz

Konstanzer Wochenmärkte

Neben einer Vielzahl an weiteren Märkten zu besonderen Anlässen, finden in Konstanz jede Woche zwei Märkte statt:

  • Dienstag und Freitag: Markt am St. Stephans-Platz
  • Mittwoch und Samstag: Markt am St. Gebhard-Platz

Essen und Trinken

Constanzer Wirtshaus

Wer auf der Suche nach traditioneller Küche mit Wirtshaus-Flair ist, der kommt hier voll auf seine Kosten. Mit seiner Lage direkt am Rhein und einer großzügig angelegten Außen-Terrasse kommen selbst nach dem anstrengendsten Tag Urlaubsgefühle auf.

Spanierstraße 3
78467 Konstanz

Hafenhalle

Hier werden Gäste neben traditionell badischen Gerichten auch mit internationaler Küche verköstigt. Neben dem leiblichen Wohl, ist im großen Biergarten mit Blick über den Yachthafen und den schönen Bodensee auch für das passende Ambiente gesorgt.

Hafenstraße 10
78462 Konstanz

Übernachtungen

Steinberger Hotel

Das hochwertige 4-Sterne-Hotel Steinberger in Lörrach befindet sich sehr zentral in der Stadt. Es ist gerade einmal eine Gehminute von dem Hauptbahnhof entfernt. Des weitern ist es 20 Stockwerke hoch und bietet einen atemberaubenden Blick über die Skyline von Lörrach. Nettes, Zuvorkommendes Personal und gutes Essen sorgen für einen angenehmen Aufenthalt.

Belchenstraße 19a
79539 Lörrach

STADT-Hotel

Ein schönen Aufenthalt bietet das Stadt-Hotel Lörrach. Wie der Name schon sagt, liegt das Hotel direkt im Herzen der Stadt Lörrach. Rund um die Hotelanlage gibt es gratis W-Lan. Der Gast kann zwischen einem Einzelzimmer, einem Doppelzimmer oder einmn Apartment wählen. Das Apartment ist mit 95 Quadratmeter das Größte. Von der Preis Leistung ist das Stadt-Hotel nur zu enmpfehlen.

STADT-Hotel
Weinbrennerstrasse 2
D-79539 Lörrach

zurück zum Seitenanfang