Header Umschulung Schwandorf

Umschulung Industrieelektriker - Fachrichtung Betriebstechnik IHK (m/w) - Schwandorf

Auf einen Blick

Vollzeit

Abschluss
IHK-Abschluss
Dauer
16 Monate
Unterrichtsstunden
1.530 UE Theorie
855 Std. Praktikum
Teilnahmegebühr

Auf Anfrage

Prüfungsgebühr

Inklusive

Kursdetails

Industrieelektriker/-innen der Fachrichtung Betriebstechnik montieren elektrische Betriebsmittel und schließen sie an. Sie messen und analysieren elektrische Systeme und beurteilen deren Sicherheit. Zudem halten sie die Anlagen und Systeme instand.

Hauptsächlich arbeiten sie in der Industrie. Dort sind sie z. B. in Betrieben der Metall- und Elektroindustrie, der Automobilindustrie oder im Anlagenbau tätig. Darüber hinaus können sie in Energieversorgungsunternehmen arbeiten.

Inhalt

  • Elektrotechnische Systeme analysieren und Funktionen prüfen
  • Elektrische Installationen planen und ausführen
  • Steuerungen analysieren und anpassen
  • Informationstechnische Systeme bereitstellen
  • Elektroenergieversorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln gewährleisten
  • Geräte und Baugruppen in Anlagen analysieren und prüfen
  • Steuerungen für Anlagen programmieren und realisieren
  • Antriebssysteme auswählen und integrieren
zurück zum Seitenanfang

Anmeldevorgang

1. Termin wählen und auf Anmeldung klicken
2. Anmeldung abschicken und durchstarten!

Termine und Anmeldung Schwandorf

Vollzeit z. B.
Beginn
09.10.2017
Ende
31.01.2019
Kursnummer
FUIB-3VSAD171001
Anmeldung

Weitere Standorte für Umschulung Industrieelektriker - Fachrichtung Betriebstechnik IHK (m/w)

Amberg, Augsburg, Bayreuth, Cham, Deggendorf, Ingolstadt, Kelheim, Landshut, München, Nürnberg, Passau, Regensburg, Rosenheim, Straubing, Stuttgart, Weiden

Eckert Schulen Schwandorf

Eckert Schulen Bildungsangebot in Bayern

Bahnhofplatz 1, 92421 Schwandorf;
Telefon 09431 510796, Telefax 09431 751943, schwandorf@eckert-schulen.de

Anfahrt

Mit dem Auto

Von Norden – aus Richtung Nabburg kommend
Auf der A93 fahren Sie Richtung Regensburg und verlassen bei der Ausfahrt 32-Schwandorf-Nord die Autobahn auf die B85 in Richtung Schwandorf-Fronberg/Nürnberg/Amberg/E50. Von der B85 fahren Sie sofort wieder an der Ausfahrt Richtung Schwandorf/Fronberg/Schwarzenfeld ab und biegen links auf die SAD22. Dem Straßenverlauf folgen Sie über die SAD22/Fronberger Straße/Naabuferstraße insgesamt 3,5 Kilometer. Bevor Sie die Bahngleise überqueren biegen Sie links in den Bahnhofsplatz ein. Die Eckert Schulen Schwandorf befinden sich auf der rechten Seite.

Von Süden – aus Richtung Burglengenfeld kommend
Über die B15 erreichen Sie von Burglengenfeld kommend bequem die Eckert-Schulen Schwandorf. Folgen Sie der B15 in nördlicher Richtung und überqueren die beiden Kreisverkehre und verlassen diese jeweils an der zweiten Ausfahrt. Nachdem Sie in Schwandorf die Bahngleise passiert haben biegen Sie nach ca. 100 Metern scharf links auf die Friedrich-Ebert-Straße ab. Am Ende der Straße fahren Sie rechts in die Pesserlsstraße. Über die Straße erreichen Sie den Bahnhofsplatz, wo sich die Eckert Schulen Schwandorf befinden (linker Hand).

Von Westen – aus Richtung Amberg kommend

Auf der B85 fahren Sie in südöstlicher Richtung Schwandorf. An der Auffahrt Richtung Ensdorf fahren Sie ab auf die B15 und folgen der Bundesstraße ca. drei Kilometer. Nachdem Sie die Naab zweimal binnen weniger hundert Meter überquert haben biegen Sie rechts in die Naabuferstraße ab. Folgen Sie der Naabuferstraße/Ettmanndorfer Straße wenige hundert Meter bis Sie links in den Bahnhofsplatz einbiegen können. Die Eckert Schulen Schwandorf befinden sich in Fahrtrichtung rechts.

Von Osten – aus Richtung Roding kommend
Aus Roding kommend fahren Sie über die B16 Richtung Nittenau und verlassen die B16 an der Ausfahrt Richtung Walderbach/Nittenau auf die St2149. Am Ende der Straße biegen Sie links und sofort wieder rechts ab in die Fischbacher Straße. Dem Straßenverlauf folgen Sie über die St1245/Steinberger Str./Pesserlstraße ca. 20 Kilometer bis Sie den Bahnhofsplatz und damit die Eckert Schulen Schwandorf (linke Straßenseite) erreichen.


Freizeit

Stadtmuseum

Bereits seit 1584 sind die Eigentümer des sog. Freihauses bekannt. Von 1834 bis 1845 war dort die erste Schwandorfer Apotheke ansässig. 1862 zog der Magistrat in das Haus. Am 22. Mai 1963 öffnete das Museum seine Pforten. Von 1986 bis 1989 wurde das Gebäude generalsaniert und der Museumsbestand neu geordnet. Sammlungsschwerpunkte sind Gegenstände zur Geschichte und Kultur der Stadt Schwandorf und ihrer Umgebung, darunter Uhren, Textilien, Keramik und Zeugnisse der Volksfrömmigkeit.

Rathausstraße 1
92421 Schwandorf
Tel.: 09431 41553


Oberpfälzer Künstlerhaus 

Das Oberpfälzer Künstlerhaus der Stadt Schwandorf ist eine bedeutende Plattform für regionale und überregionale Künstler in der Oberpfalz. Das Veranstaltungsprogramm umfasst Künstlergespräche, Führungen, Ausstellungen, Konzerte (z.B. Schwandorfer Klavierfrühling, Jazz), Workshops, Seminare, Lesungen und philosophische Gespräche sowie auch das Schwandorfer Marionettentheater.

Fronberger Str. 31
92421 Schwandorf
Tel.: 09431 9716


Oberpfälzer Seenland

Baden, Wasserski fahren, Surfen, Tauchen - das alles kann man im Oberpfälzer Seeland erleben. Mit seinen unzähligen Teiche, naturbelassenen Flußläufen und großen Seen ist die Region der perfekte Ort um sich vom Stress des Alltaglebens zu befreien. Neben der großen Auswahl an Wassersportarten, erwartet einem ein weitreichendes Netz an Wander- und Radwegen und ruhig gelegenen Plätzen zum Angeln.  


Segway-Touren

Mit der Segway Tour lernt man Schwandorf von einer ganz anderen Seite kennen. Die Tour beginnt am Volksfestplatz und folgt der Naab flussaufwärts durch Schwandorf. Der Weg hinauf zur Kreuzbergkirche und weiter zum „Schwammerling“. Die Tour endet im Stadtpark an der Naab.

Sehenswürdigkeiten

Blasturm

Der Turm aus dem Jahr 1494 steht am höchsten Punkt der ehemals 1,3 Kilometer langen Stadtmauer von Schwandorf. Er diente als Luk ins Land und als Dienstwohnung für den Türmer. Heute beherbergt der Turm ein kleines Museum, das an das Türmerleben und insbesondere an den Komponisten der Bayernhymne, Konrad Max Kunz, erinnert. Der Blasturm diente auch dem Romantiker Carl Spitzweg als Motiv.

Blasturmgasse 3
92421 Schwandorf


Marktplatz mit Glockenspiel und Mönchsbrunnen

Ab 1347 entwickelte sich die öde und freie Fläche zwischen der Ursiedlung und der Veste zum Zentrum der Stadt. Um die damals schon konzipierte Dreiecksform des Platzes errichteten die Bürger nach und nach ihre Häuser. Etwa um 1380 war die Besiedlung abgeschlossen. In der Mitte des Platzes befindet sich seit 1990 ein Glockenspiel zu Ehren von Konrad Max Kunz. Der 1982 eingeweihte Mönchsbrunnen ist ein Geschenk eines ehemaligen Bürgers an seine Heimatstadt.


Katholische Pfarrkirche St. Jakob

Der Bau wurde im Jahr 1400 abgeschlossen. Die neue Pfarrkirche entstand gleich neben der Burgkapelle St. Anna. 1470 musste St. Jakob bereits erweitert werden und seit 1486 wird der Bergfried der Burganlage als Kirchturm verwendet. Die zweite Kirchenerweiterung erfolgte von 1866 bis 1873 auf ihre heutige Größe. Nach mehreren Innenraumumgestaltungen lassen sich dort nun verschiedene Stile finden. Das Fenster über dem Hauptportal zeigt die seltene Darstellung der Hl. Dreifaltigkeit im Bild des Gnadenstuhls. 1913 wurde der Kirchturm nach den Plänen von Georg von Hauberisser neu gestaltet.


Allee zum Kreuzberg – Fichtlanlage

Bereits 1859 wurde die Allee angepflanzt. Heute verbindet sie neben einem Rundweg um den Kreuzberg noch drei Spielplätze und einen Springbrunnen.


Shopping

Innenstadt
In der Innenstadt von Schwandorf findet sich eine große Auswahl an Geschäften die allen Einkaufswünschen gerecht werden, u.A. die Filiale der Fashionkette C&A.


Essen und Trinken

Restaurant Mythos

Die berühmten Schwandorfer Felsenkeller sind die Heimat des griechisch-mediterranen Restaurants Mythos.

Spitzwegstr. 16
92421 Schwandorf
Tel.: +4994313277
Email: info@mythos-schwandorf.de


Wein- und Speiselokal Hufschmiede

Hier im Wein-und Speiselokal Hufschmiede kann man in angenehmer Atmosphäre Weine aus den verschiedensten Anbaugebieten genießen. Dazu bietet die Küche verschiedenste kulinarische Köstlichkeiten die auf die Weinauswahl abgestimmt sind.

Breite Str. 25
92421 Schwandorf
Tel.: 09431 996166
Fax: 09431 55357
Email: info@hufschmiede-sad.de


Brauereigaststätte Wiefelsdorf

Die Küchen der Brauereigaststätte Wiefelsdorf widmet sich traditionellen bayerischen Spezialitäten. Dabei wird die Qualität nie vernachlässigt und es werden nur die frischsten Produkte aus Region verwendet.

Wiefelsdorfer Str. 1
92421 Schwandorf
Tel.: 09431 60889
Email: info@brauereigasthof-plank.de


Übernachtungen

Hotel Ziegelhütte

Das Hotel Ziegelhütte liegt zentral und die Eckert Schulen Schwandorf sind in 6 min mit dem Auto zu erreichen.

Ziegelhütte 4
92421 Schwandorf
Tel.: 09431 4100-0
Fax: 09431 410060
Email: info@hotel-ziegelhuette.de


Waldhotel Schwefelquelle

Das Waldhotel Schwefelquelle liegt zentralt und die Eckert Schulen Schwandorf sind innerhalb von 6 min mit dem Auto zu erreichen.

An der Schwefelquelle 12
92421 Schwandorf
Tel.: 09431 7147-0
Fax: 09431 714740
Email: info@schwefelquelle.de


zurück zum Seitenanfang