Header News

News

02.03.2015 | NEWS

Über 200 Besucher informierten sich am Berufsinfotag am Campus in Regenstauf

Impressionen vom Berufsinfotag 2015

Zum Berufsinfotag 2015 standen medizinisch-technische Ausbildungsberufe mit besten Jobperspektiven im Mittelpunkt
Zum Berufsinfotag 2015 standen medizinisch-technische Ausbildungsberufe mit besten Jobperspektiven im Mittelpunkt

Über 200 Besucher informierten sich am Berufsinfotag am Campus in Regenstauf

Am vergangenen Samstag ließen sich zahlreiche Interessenten auf dem Campus der Eckert Schulen in Regenstauf über die Ausbildungen zum Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistent (MTLA), Medizinisch-technischen Radiologieassistent (MTRA), Pharmazeutisch-technischen Assistent (PTA), zum Staatlich geprüften Industrietechnologen sowie zum Hotel- und Tourismusassistenten informieren.

In den Räumlichkeiten und Laboratorien am Campus standen Schüler und Dozenten für Fragen zur Verfügung. Sie führten unterschiedlichste Aktionen durch Apotheke zum Anfassen boten die PTA-Schüler ihren Gästen im Galeniklabor: Gemeinsam mit den Besuchern erstellten sie z.B. Tee-Mischungen und bunte Pfefferminzplätzchen. Außerdem wurden im Chemielabor Wasseranalysen von Proben aus verschiedenen Oberpfälzer Wasserversorgungsgebieten angeboten. Spannend war die mikroskopische Untersuchungen von Drogenpräparaten, die das Fach Botanik auch für Laien interessant machten. Schüler und Dozenten zeigten im Bereich Mikrobiologie und klinischer Chemie kleinere Untersuchungen. Die Besucher konnten in der Mikrobiologie diverse Bakterien, Schimmelpilze und Parasiten begutachten.  Auch der spannende und vielseitige Beruf des Medizinisch-technischen Radiologieassistenten (MTRA) wurde vorgestellt. Hier werden von den Kliniken in Ostbayern händeringend Nachwuchskräfte gesucht. Die Besucher erhielten vom leitenden MTRA des Uniklinikums Regensburgs Einblicke in die Welt der Radiologie, Nuklearmedizin, Strahlentherapie und Strahlenphysik. Auch die aufsteigende Branche Tourismus konnten die Interessenten kennenlernen. Präsentiert wurde außerdem der neue Ausbildungsberuf zum Staatlich geprüften Industrietechnologe, der einen direkten Einstieg in die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker ermöglicht.