Header Maschinenbau und Qualitaetswesen

Industriemechanikerhelfer (m/w)

Auf einen Blick

Nächster Starttermin
18.08.2020
Ende
29.07.2021
Dauer
12 Monate
Standort
Regenstauf
Abschluss
Eckert Zertifikat
Ausbildungsarten
Fachqualifizierung, Rehabilitation
Förderung mit Bildungsgutschein nach AZAV

Kursdetails

 

Aufgaben und Tätigkeitsspektrum

Der Industriemechanikerhelfer erhält eine überwiegend praktisch orientierte Qualifikation in allen grundlegenden Arten der Metallverarbeitung. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Ausbildung an Drehmaschinen, Universalfräsmaschinen, Schleifmaschinen, Erodiermaschinen, Werkzeugschleifmaschinen. Je nach individueller Eignung des Teilnehmers können dabei verschiedene Schwerpunkte gebildet werden. Bei entsprechenden Leistungen kann die Maßnahme ohne Zeitverlust in eine Vollausbildung zum Industriemechaniker mit IHK-Prüfung überführt werden.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Industriemechanikerhelfer arbeiten überwiegend im Produktionsbereich von Industrie oder in Handwerksbetrieben. Weitere Einsatzmöglichkeiten ergeben sich in den Bereichen Wartung und Kundendienstbetreuung im Außendienst.

Belastungen und Anforderungen

Die Arbeiten werden meist abwechselnd im Stehen und Sitzen durchgeführt. Technisches Verständnis, Genauigkeit und gutes Auffassungsvermögen sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umschulung. 

Ausbildungsinhalte

Lesen und Anwenden technischer Unterlagen / Kontrollieren von Arbeitsabläufen / Prüfen und Messen (Qualitätssicherung) / Bearbeiten von Metallen und Kunststoffen durch Biegen, Bohren, Drehen, Fräsen, Schleifen / Schalten pneumatischer und hydraulischer Steuerungen / Herstellen von Schweißverbindungen / Eingrenzen und Beheben von Fehlern an Geräten und Maschinen / Montieren

 

zurück zum Seitenanfang

Termine

Beginn
18.08.2020
Ende
29.07.2021
Ausbildungsart
Fachqualifizierung, Rehabilitation
Anfrage
Beginn
03.02.2021
Ende
01.02.2022
Ausbildungsart
Fachqualifizierung, Rehabilitation
Anfrage
Beginn
24.08.2021
Ende
29.07.2022
Ausbildungsart
Fachqualifizierung, Rehabilitation
Anfrage

News und Aktuelles

10.07.2020 | NEWS

Fachdienste im Praxistest: Erfahrungen aus der Telefonberatung

Im Rückblick geben Peter Merkl (Dipl.-Psychologe und Abteilungsleiter der erweiterten Arbeitserprobung), Bettina Hübl (Dipl.-Psychologin) und Martina Röhn (Dipl.-Psychologin) stellvertretend für den Psychologischen Dienst im Interview einen kleinen Einblick in die psychologische Beratung während der Corona-Krise.

Der Psychologische Dienst arbeitete während des allgemeinen Shutdowns in den vergangenen Monaten ausschließlich vom Home-Office aus und stand den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu den gewohnten Zeiten telefonisch und per E-Mail für Fragen oder Probleme zur Verfügung. Ab dem 04.05.2020 kehrten die ersten Semester am BFW wieder in den Präsenzunterricht zurück und die Betreuung der Fachdienste wurde für die anwesenden Personengruppen wieder in persönlicher Form Face-to-Face durchgeführt. Inzwischen haben alle Semestergruppen wieder den Unterricht in Präsenzform aufgenommen. zum Artikel

09.07.2020 | NEWS

Neue Talente für Industrie, Medizin und Gastronomie: Bereits bestätigte Vollzeit-Kursstarts für September 2020 in Regenstauf

Für den Herbst 2020 können bereits jetzt Vollzeit-Kursstarts in 15 Fachrichtungen in Regenstauf bestätigt werden.

Aufgrund der hohen Anmeldezahlen kann die Dr. Eckert Akademie bereits jetzt zahlreiche Vollzeit-Kursstarts im September 2020 bestätigen. Sowohl die Weiterbildungen zum Staatlich geprüften Techniker, Betriebswirt oder Meister als auch die Erstausbildung im medizinischen Bereich erfreuen sich großer Beliebtheit. zum Artikel

08.07.2020 | NEWS

Neu am Campus: FairSchenkRegal in der Sozial- und Integrationsberatung

Stephanie Dienemann (angehende Mediengestalterin Digital und Print) und Horst Sedlaczek (Fachbereichsleiter Sozial- und Integrationsberatung am Berufsförderungswerk Eckert) weihten das FairSchenkRegal in dieser Woche feierlich ein.

Im FairSchenkRegal werden Gegenstände bereitgestellt, die von einzelnen Menschen aussortiert worden sind. Diese Gegenstände können kostenfrei zu bestimmten Zeiten bei den verantwortlichen Personen für das FairSchenkRegal abgegeben werden. Grundsätzlich dürfen dann zu jeder Zeit bis zu 3 Gegenstände ohne weiteres aus dem Regal entnommen werden. zum Artikel