Header Bauwesen

Baumarkt-Fachberater (m/w)

Auf einen Blick

Nächster Starttermin
07.02.2018
Ende
02.11.2018
Dauer
9 Monate inklusive 3 Monate betriebliches Praktikum
Standort
Regenstauf
Abschluss
Eckert Zertifikat
Ausbildungsarten
Fachqualifizierung, Rehabilitation
Förderung mit Bildungsgutschein nach AZAV

Kursdetails

 

Aufgaben und Tätigkeitsspektrum

Im Innendienst umfasst das Aufgabenspektrum des Baumarktfachberaters vor allem die Bereiche Kundenberatung und Verkauf. Computergestützes Bestellwesen sowie Lagerbevorratung gehören zu seinen Aufgaben. Je nach Eignung und Vorberuf ergeben sich Einsatzmöglichkeiten in den jeweiligen Fachabteilungen: Bauelemente, Holz, Farben, Tapeten und Teppiche, Fliesen, Sanitär und Heizung, Werkzeug und Maschinen, Eisenwaren, Garten, Elektroinstallation und Licht. Zum Aufgabenfeld des Baumarktfachberaters gehören das Angebotswesen, die Abwicklung von Gesamtbauaufträgen sowie die Kontrolle der termingerechten Baustofflieferungen. Zugleich ist er erster Ansprechpartner für Reklamationen. 

Beschäftigungsmöglichkeiten

Steigende Baukosten führen zu immer mehr Eigenleistung beim Haus- und Wohnungsbau. Der Materialumschlag erfolgt über die Baumärkte und den Baustoffhandel, deren Größe und Anzahl ständig zunimmt. Um Marktanteile im Wettbewerb mit anderen Baumärkten zu sichern, nimmt die fachliche Beratung der Kunden einen immer größer werdenden Stellenwert ein.

Belastungen und Anforderungen

Dieser Lehrgang eignet sich besonders für Frauen und Männer, die Freude am Verkauf und am Umgang mit Menschen haben. Eine vorausgegangene, einschlägige Berufstätigkeit ist von Vorteil. Ein ansprechendes äußeres Erscheinungsbild, entsprechende Umgangsformen sowie eine gute körperliche Verfassung sollte der Baumarktfachberater mitbringen. 

Ausbildungsinhalte

Gesprächsführung, Verkauf, kaufm. Grundlagen, Bestellwesen, Lagerbevorratung, Materialkunde, Verarbeitungskunde, Grundlagen der Datenverarbeitung, Office-Software. Im Anschluss an die sechsmonatige Ausbildung ist ein dreimonatiges Praktikum in einem Baumarkt vorgesehen.

zurück zum Seitenanfang

Termine

Beginn
07.02.2018
Ende
02.11.2018
Ausbildungsart
Fachqualifizierung, Rehabilitation
Anfrage
Beginn
21.08.2018
Ende
17.05.2019
Ausbildungsart
Fachqualifizierung, Rehabilitation
Anfrage

News und Aktuelles

21.10.2017 | PRESSE

Innovative Allianzen für die Kompetenzen von morgen: Weiterbildung „nach Maß“ am Puls der Digitalisierung

Derzeit absolviert der erste Jahrgang bei Continental in Frankfurt die passgenaue Weiterbildung zum Automotive-Software-Techniker ab — ein Berufsbild, das es bisher nicht gab. Foto: Continental AG

Auf dem Arbeitsmarkt werden künftig vor allem Fachkräfte mit Digital-Kompetenzen fehlen. Deshalb setzen immer mehr Unternehmen auf eigene Weiterbildungsmodelle. Das Kooperationsprojekt des „Automotive-Software-Technikers“ aus dem Automobilsektor zeigt, wie das beispielhaft funktioniert.  zum Artikel

20.10.2017 | PRESSE

Türöffner Zeitarbeit: Karrieremesse am BFW Eckert

Im Oktober 2017 wurde die Spiegelaula am Campus Regenstauf zur Messehalle, zwölf Ausstellerfirmen präsentierten attraktive Karrierechancen in der Zeitarbeit

Am Donnerstag, den 19.10.2017, wurde die Spiegelaula am Campus Regenstauf zur Messehalle: Das Berufsförderungswerk lud zur Karrieremesse, zwölf Firmen stellen ihre attraktiven Jobangebote in Zeitarbeit vor. zum Artikel

19.10.2017 | NEWS

Bayerns größter Weiterbildungscampus: Neue Jobperspektiven für Flüchtlinge und Bildungs-Know-how aus dem Freistaat als „Exportschlager“

Bayerns Integrationsministerin nahm bei einem Rundgang über den Campus der Eckert Schulen in Regenstauf bei Regensburg im Englischunterricht einer Techniker-Klasse Platz. Bei Weiterbildungen zum staatlich geprüften Techniker sind die Eckert Schulen in Deutschland Marktführer.

Bayerns größter privater Weiterbildungscampus entwickelt vielfältige Modelle, um auch Zuwanderern eine erfolgreiche berufliche Zukunft im Freistaat zu bieten. Das beeindruckte bei einem Besuch auch Bayerns Integrationsministerin Emilia Müller. Sie will die Zusammenarbeit weiter ausbauen — auch bei neuen Bildungsinitiativen im Ausland. zum Artikel