Header Bildungsangebot Akademie

Umschulung Kaufmann im Groß- und Außenhandel IHK (m/w)

Auf einen Blick

Vollzeit

Abschluss
IHK-Abschluss
Dauer
24 Monate
Unterrichtsstunden
2.056 zzgl. 1.440 (Praktikum)
Teilnahmegebühr

Auf Anfrage

Prüfungsgebühr

In der Teilnahmegebühr enthalten

Lernmittel
Auf Anfrage

Kursdetails

Der Kaufmann im Groß- und Außenhandel arbeitet in allen Unternehmen der Wirtschaft bzw. Außenhandelsunternehmen in der Beschaffung und dem Verkauf von Waren und Dienstleistungen. Er steht im engen Kontakt zu Kunden, Herstellern und Lieferanten. Der Kaufmann erfüllt eine beratende und koordinierende Funktion im Groß- und Außenhandel. Weiterhin ist er zuständig für die Bereiche der Umsetzung verkaufsfördernder Maßnahmen, der Finanz- und Betriebsbuchhaltung und dem Personalwesen.

Inhalt

  • Lernfeld 1: Den Ausbildungsbetrieb als Unternehmen präsentieren
  • Lernfeld 2: Aufträge kundenorientiert bearbeiten
  • Lernfeld 3: Beschaffungsprozesse planen, steuern, durchführen
  • Lernfeld 4: Geschäftsprozesse
  • Lernfeld 5: Personalwirtschaftliche Aufgaben
  • Lernfeld 6: Logistische Prozesse planen, steuern, kontrollieren
  • Lernfeld 7: Gesamtwirtschaftliche Einflüsse analysieren
  • Lernfeld 8: Preispolitische Maßnahmen
  • Lernfeld 9: Marketing planen, steuern, kontrollieren
  • Lernfeld 10: Finanzierungsentscheidungen treffen
  • Lernfeld 11: Unternehmensergebnisse aufbereiten
  • Lernfeld 12: Berufsorientierte Projekte durchführen


Die Lernfelder werden ergänzt und unterstützt durch berufstypische EDV-Anwendungsprogramme. Der fachpraktische Anteil der Umschulung wird in einer Übungsfirma, unterstützt durch PC-Anwendung, und einem betrieblichen Praktikum in Partnerunternehmen der freien Wirtschaft vermittelt.

Voraussetzungen für die Zulassung

Als notwendige Voraussetzungen sind Sorgfalt, Kontaktbereitschaft, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen sowie kaufmännisches Denken und Verantwortungsbereitschaft anzusehen.

zurück zum Seitenanfang

Anmeldevorgang

1. Bundesland auswählen
2. Standort wählen
3. Unterrichtsform (Vollzeit, Teilzeit, Fernlehre, Virtuell) wählen
4. Termin wählen und auf Anmeldung klicken
5. Anmeldung abschicken und durchstarten!

Termine und Standorte

Derzeit sind leider keine Termine für diesen Kurs verfügbar.

zurück zum Seitenanfang

News und Aktuelles

03.07.2020 | PRESSE

Weiterbildung als „Karriere-Sprungbrett“ aus der Krise: Online-Info-Tag der Eckert Schulen am 11. Juli

Über aktuelle Fördermöglichkeiten und neue Weiterbildungs?Angebote am Campus vor den Toren Regensburgs und rund 50 Standorten bundesweit informieren die Eckert Schulen am Samstag, 11. Juli 2020 um 10 Uhr in einem bundesweiten Online?Info?Tag.

Zahlreiche staatliche Förderprogramme — vom jetzt nochmals verbesserten Aufstiegs-BAföG bis zum Meisterbonus — eröffnen Arbeitnehmern neue Chancen, die nächste Stufe auf der Karriereleiter sogar mit finanziellem Rückenwind zu erklimmen. Gerade aktuell gilt Weiterbildung als „Sprungbrett“ aus der Krise. Über aktuelle Fördermöglichkeiten und neue Weiterbildungs-Angebote am Campus vor den Toren Regensburgs und rund 50 Standorten bundesweit informieren die Eckert Schulen am Samstag, 11. Juli 2020 um 10 Uhr in einem bundesweiten Online-Info-Tag. zum Artikel

02.07.2020 | PRESSE

Besuch an den Eckert Schulen: Bayerns Bundeswehr-Kommandeur würdigt zivile Weiterbildung für die Truppe

Zu den Zukunftsaufgaben auch bei der Bundeswehr gehört die Digitalisierung: Gottfried Steger, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Eckert Schulen (links), und Markus-Johannes Zimmermann, Geschäftsführer und Schulleiter der Dr. Eckert Akademie (Mitte), präsentierten dem Kommandeur des Bundeswehr-Landeskommandos Thomas Hambach (rechts) die hochmodernen High-Tech-Lernlabore am Campus in Regenstauf.

Mehr als 100 Millionen Euro investiert die Bundeswehr jedes Jahr, um Soldaten für ein Berufsleben nach der Uniform fit zu machen. Bayerns größter Weiterbildungscampus, die Eckert Schulen, sind dabei ein wichtiger Partner für die Truppe. zum Artikel

24.06.2020 | PRESSE

Weiterbildung als Sprungbrett aus der Krise

Unternehmen, die in die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter investieren, erhalten für die Fortbildungen Zuschüsse in Höhe von bis zu 100 Prozent der Kosten — auch während der Kurzarbeit. Personal- und Weiterbildungsexperten raten nicht zuletzt deshalb, Qualifizierungen vorzuziehen. Foto: Eckert Schulen/Adobe

Unternehmen, die in die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter investieren, erhalten für die Fortbildungen Zuschüsse in Höhe von bis zu 100 Prozent der Kosten — auch während der Kurzarbeit. Personal- und Weiterbildungsexperten raten nicht zuletzt deshalb, Qualifizierungen vorzuziehen. zum Artikel