Header Bildungsangebot Akademie

Umschulung Kaufmann für Büromanagement IHK (m/w)

Auf einen Blick

Vollzeit

Abschluss
IHK-Abschluss
Dauer
21-24 Monate
Unterrichtsstunden
2.100 - 2.640 UE
zzgl. 960 - 1.440 ZE Praktikum
Teilnahmegebühr

auf Anfrage

Prüfungsgebühr

in der Teilnahmegebühr enthalten

Lernmittel
auf Anfrage

Kursdetails

In der Ausbildungspraxis der Unternehmen wurden die Unterschiede zwischen dem Bürokaufmann und dem Kaufmann für Bürokommunikation stetig nivelliert. Dieser Entwicklung wurde dadurch Rechnung getragen, dass sie zu einem einzigen Beruf, Kaufmann für Büromanagement, zusammengefasst wurden. Die gesamte Bandbreite kaufmännischer Tätigkeiten und Fertigkeiten im Bürobereich wird nun innerhalb eines Berufes konzentriert.

Der Kaufmann für Büromanagement ist dementsprechend in den Bereichen Einkauf und Verkauf, Buchführung, Kalkulation, Lager, Personalwesen, Sekretariat und für die Vorbereitung bzw. Durchführung von Veranstaltungen einsetzbar. Die Beschäftigungsmöglichkeiten können sich deshalb in kleineren Betrieben auf dieses gesamte Spektrum beziehen; in größeren Betrieben kann er jedoch auch gezielt einer einzigen Abteilung zugeordnet werden. Ausdrücklich eingeschlossen ist auch die Möglichkeit der Beschäftigung in der öffentlichen Verwaltung

Inhalt

Lernfeld 1 - Die eigene Rolle im Betrieb mitgestalten und den Betrieb präsentieren
Lernfeld 2 - Büroprozesse gestalten und Arbeitsvorgänge organisieren
Lernfeld 3 - Aufträge bearbeiten
Lernfeld 4 - Sachgüter und Dienstleistungen beschaffen und Verträge schließen

Lernfeld 5 - Kunden akquirieren und binden

Lernfeld 6 - Werteströme erfassen und beurteilen
Lernfeld 7 - Gesprächssituationen gestalten
Lernfeld 8 - Personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen 
Lernfeld 9 - Liquidität sichern und Finanzierung vorbereiten
Lernfeld 10 - Wertschöpfungsprozesse erfolgsorientiert steuern
Lernfeld 11 - Geschäftsprozesse darstellen und optimieren
Lernfeld 12 - Veranstaltungen und Geschäftsreisen organisieren
Lernfeld 13 - Ein Projekt planen und durchführen

Voraussetzungen für die Zulassung

Das breit aufgefächerte Tätigkeitsspektrum erfordert grundsätzlich ein hohes Maß von Flexibilität. Der Kaufmann für Büromanagement benötigt Geschick im Umgang mit Kunden und sollte ein gutes Verständnis für Zahlen, aber auch sprachliche Kompetenz besitzen. Darüber hinaus sind ein sicherer Umgang mit den modernen Kommunikationsmitteln und Organisationstalent unerlässlich.
Insgesamt wird ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, selbstständiges Handeln und verknüpfende Denkweise erwartet. Auch in einer unruhigen Umgebung muss der Kaufmann für Büromanagement eine konzentrierte Arbeitshaltung bewahren.

zurück zum Seitenanfang

Anmeldevorgang

1. Bundesland auswählen
2. Standort wählen
3. Unterrichtsform (je nach Kurs: Vollzeit, Teilzeit, Fernlehre, Online oder Kombi) wählen
4. Termin wählen und auf Anmeldung klicken
5. Anmeldung abschicken und durchstarten!

Termine und Standorte

Niedersachsen

Hannover

Vollzeit z. B.
Beginn
01.09.2021
Ende
31.08.2023
Kursnummer
FUBK-3VHAN210901
Anmeldung

Sachsen

Annaberg-Buchholz

Vollzeit z. B.
Beginn
01.09.2021
Ende
31.08.2023
Kursnummer
FUBK-3VANA210901
Anmeldung

Chemnitz

Vollzeit z. B.
Beginn
01.09.2021
Ende
31.08.2023
Kursnummer
FUBK-3VCHE210901
Anmeldung

NWDOR Dresden

Vollzeit z. B.
Beginn
01.09.2021
Ende
31.08.2023
Kursnummer
FUBK-3VDRE210901
Anmeldung

Freiberg

Vollzeit z. B.
Beginn
01.09.2021
Ende
31.08.2023
Kursnummer
FUBK-3VFRG210901
Anmeldung

Leipzig

Vollzeit z. B.
Beginn
01.09.2021
Ende
31.08.2023
Kursnummer
FUBK-3VLEI210901
Anmeldung

Sachsen-Anhalt

Magdeburg

Vollzeit z. B.
Beginn
01.09.2021
Ende
31.08.2023
Kursnummer
FUBK-3VMDB210901
Anmeldung

Thüringen

Erfurt

Vollzeit z. B.
Beginn
01.09.2021
Ende
31.08.2023
Kursnummer
FUBK-3VERF210901
Anmeldung
zurück zum Seitenanfang

News und Aktuelles

19.04.2021 | PRESSE

Eckert Schulen sind „Exzellenzbetrieb des Deutschen Mittelstands“

Personalexperten sind überzeugt: Corona macht digitale Kompetenzen wichtiger als jemals zuvor. Auch deshalb boomen an den Eckert Schulen — jetzt als „Exzellenzbetrieb Deutscher Mittelstand“ geadelt — Fortbildungen wie die zum Staatlich geprüften Techniker. (Foto: Adobe Stock)

Weiterbildung mit „fünf Sternen“ für den Aufbruch in eine zunehmend digitalisierte, vernetzte Arbeits- und Berufswelt von morgen: Der Fokus auf Praxis, Innovation und Qualität ist der Motor für weiteres Wachstum am Campus vor den Toren Regensburgs und an rund 50 Bildungszentren bundesweit — und das Fundament für die Exzellenz, die Deutschlands „Stimme des Mittelstands“ jetzt mit einer Auszeichnung besonders würdigt.  zum Artikel

15.04.2021 | NEWS

„Deutschlands beste MINT-Arbeitgeber“: Eckert Schulen erhalten renommiertes Qualitätssiegel

Insgesamt 20.000 Unternehmen wurden vom Heise-Verlag und dem Institut für Management- und Wirtschaftsforschung in der aktuellen Studie unter die Lupe genommen.

Absolventen aus den MINT-Fächern gehören aktuell auf dem Arbeitsmarkt zu den begehrtesten Fachkräften der deutschen Wirtschaft. Der renommierte Heise-Verlag hat sich deshalb in einer breit angelegten Studie gemeinsam mit dem Institut für Management- und Wirtschaftsforschung auf die Suche nach den besten Arbeitgebern für die MINT-Absolventen begeben. Neben Innovationskraft und Reputation flossen insbesondere auch attraktive Aufstiegschancen und Gehälter in die Bewertung mit ein. Mit Abschluss der Studie freuen sich die Eckert Schulen über eine erneute Auszeichnung als Top-Arbeitgeber: auch im MINT-Bereich zählt das Bildungsunternehmen zu den Besten des Landes. zum Artikel

13.04.2021 | NEWS

Förderung von Frauen in technischen Berufen: die Eckert Schulen am Girls‘ Day 2021

Am Girls‘ Day erkunden Schülerinnen ab der 5. Klasse Berufe im gewerblich-technischen Bereich, in denen die Fachkräfte von morgen attraktive Zukunftschancen vorfinden.

Im Rahmen des jährlichen Aktionstages wollen die Eckert Schulen am 22.04.2021 gemeinsam mit rund 5.000 Unternehmen und Institutionen aus dem gesamten Bundesgebiet junge Frauen für technische Berufe begeistern. Der Girls‘ Day möchte damit den Frauenanteil in den Branchen erhöhen, die zahlenmäßig noch immer von Männern dominiert werden, und den Fachkräftemangel in der Industrie verringern. zum Artikel