Header Bildungsangebot Akademie

Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent (m/w)

Auf einen Blick

Vollzeit

Abschluss
staatliche Prüfung
Dauer
36 Monate
Unterrichtsstunden
4.400
Teilnahmegebühr
schulgeldfrei
Prüfungsgebühr

350,00 EUR

Lernmittel
342,25 EUR, zzgl. 35 EUR monatl. Verbrauchsmaterial
Service
Campus

Kursdetails

neue Fördermöglichkeit ab Schuljahr 2019/20
#GehaltVoll
MTLA-Ausbildung mit Förderpartner

ab dem 1. Schultag gibt es…

… eine Festanstellung in einer unserer Partnerkliniken und -praxen,
… regelmäßiges Gehalt sowie
… keine Schul- oder Prüfungsgebühren

und zwar für die gesamte Dauer der Ausbildung!

Jobgarantie inklusive
Wenn die Chemie stimmt, steht einer langfristigen Zusammenarbeit in Form einer Vollzeit-Anstellung nach der Ausbildung nichts im Weg.

Und so funktioniert’s!
Einfach zum nächsten Kursstart anmelden und ins Feld Anmerkungen das Kennwort #GehaltVoll schreiben.
Damit ist der erste Schritt im Bewerbungsverfahren bereits getan – die Fachberater der Eckert Schulen nehmen persönlich Kontakt auf und besprechen die weiteren Schritte.

Diese Fördermöglichkeit wird auch in der Ausbildung zum Medizinisch-technischen Radiologieassistenten (MTRA) angeboten - jetzt informieren!

Kursdetails

Ziel der Ausbildung ist, Fachkräfte mit fundiertem praktischem und theoretischem Können und Wissen für die Tätigkeiten in medizinischen und wissenschaftlichen Labors zu erhalten, die nach gewisser Berufserfahrung auch im mittleren Management, z.B. als Laborleitung, eingesetzt werden können.

Um dieses Können und die entsprechende Fachkompetenz zu erlangen, sind theoretische Ausbildung, praktische Schulungen in gut ausgestatteten Schullabors und praktische Ausbildung in der Routine (externe Ausbildung) eng miteinander verzahnt und aufeinander abgestimmt.

Inhalt

Diese 3 Säulen der Ausbildung sollen den Schüler befähigen, die komplexen Anforderungen des Berufs zu erfüllen, der selbstständiges, kompetentes und professionelles Arbeiten verlangt.
Der Ausbildungsablauf ist durch das MTA-Gesetz geregelt und die Lerninhalte durch den Lehrplan der Berufsfachschulen für medizinisch-technische Assistenten des bayerischen Kultusministeriums vorgegeben.
Die Berufsfachschule für medizinisch-technische Assistenten ist staatlich anerkannt und unterrichtet deshalb auch nach den vom MTA-Gesetz bundesweit vorgegebenen Standards. Die Ausbildung findet in modern ausgestatteten Lehrsälen und Labors statt. Kompetente und engagierte Fachdozenten, angenehme Lernatmosphäre und gute Betreuung - auch bei den externen Praktikumseinsätzen - bilden die Grundlage für die hohe Zufriedenheit und Erfolgsquote der Schüler. Die Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt sind gut bis sehr gut.

Theoretischer und praktischer Unterricht

  • Berufs- und Staatskunde
  • Mathematik, Statistik, Dokumentation und Datenverarbeitung
  • Chemie und Biochemie
  • Physik
  • Fachenglisch
  • Biologie und Ökologie
  • Psychologie
  • Krankheitslehre und Hygiene
  • Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie
  • Hämatologie
  • Mikrobiologie
  • Klinische Chemie einschließlich Gerätekunde
  • Histologie und Zytologie
  • Übungen zur Dokumentation und Datenverarbeitung
  • Übungen zur Chemie und Biochemie
  • Übungen zur Physik
  • Übungen zur Ersten Hilfe
  • Übungen zur Hämatologie
  • Übungen zur Mikrobiologie
  • Übungen zur klinischen Chemie
  • Übungen zur Histologie und Zytologie

Praktische Ausbildung

  • Histologie/Zytologie
  • Klinische Chemie
  • Hämatologie
  • Mikrobiologie

Für Schülerinnen und Schüler mit Abitur besteht die interessante Möglichkeit ausbildungsbegleitend ein Bachelor-Studium zum Bachelor of Arts (B.A.) für Medizinalfachberufe (m/w) aufzunehmen. Dieses wird in Kooperation mit der DIPLOMA-Hochschule Nordhessen angeboten. Dabei kollidieren Vorlesungs- und Prüfungszeiten nicht mit der Berufsfachschulausbildung.

Voraussetzungen für die Zulassung

  • Gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufs lt. ärztlichem Attest (nicht älter als 3 Monate)
  • Mittlerer Schulabschluss oder Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung von mind. 2 Jahren
  • Polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)
  • Beglaubigte Kopie des Personalausweises oder Reisepasses

MEDIZINISCHE SCHULEN REGENSTAUF


Bild: Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent (m/w)
zurück zum Seitenanfang

Schülerstimmen

Daniela Paulus

Am besten an meiner Ausbildung fand ich, dass auch viel Wert auf praktisches Arbeiten gelegt wurde. (Examen 2004)

Daniela Paulus
MTLA

Jürgen Bauer

Die vielseitige MTA-Ausbildung war für mich eine sehr lehr- und abwechslungsreiche Zeit! (Examen 2011)

Jürgen Bauer
MTLA

Marion Posset

Schon während meiner MTA-Ausbildung habe ich gemerkt, dass ich meinen Beruf einmal lieben werde! (Examen 2000)

Marion Posset
MTLA

zurück zum Seitenanfang

Anmeldevorgang

1. Termin wählen und auf Anmeldung klicken
2. Anmeldung abschicken und durchstarten!

Termine und Standorte

Bayern

Regenstauf

Vollzeit z. B. Mo bis Do: 08:10 - 17:15 Uhr; Fr. 08:10 - 13:00 Uhr
Beginn
08.09.2020
Ende
28.07.2023
Kursnummer
EMTL-9VRST200901
Anmeldung Mo bis Do: 08:10 - 17:15 Uhr; Fr. 08:10 - 13:00 Uhr
zurück zum Seitenanfang

News und Aktuelles

20.01.2020 | NEWS

Gefragtes Know-how: Eckert Schools International bauen die erfolgreiche Zusammenarbeit mit chinesischen Instituten kontinuierlich aus

Markus Johannes Zimmermann (rechts im Bild), Geschäftsführer der Dr. Eckert Akademie, unterzeichnete eine Absichtserklärung als Basis für weitere gemeinsame Projekte mit dem Henan Polytechnic Institute.

Die Lehrerfortbildungsprogramme der Eckert Schools International waren auch im Jahr 2019 wieder sehr gefragt: insgesamt wurden über 100 Vertreter von mehreren chinesischen Bildungseinrichtungen in verschiedenen Bereichen weitergebildet. Mit dem Henan Polytechnic Institute wurde zudem eine weitreichende Absichtserklärung für zukünftige Projekte unterzeichnet. zum Artikel

16.01.2020 | PRESSE

25.000 Erfolgsgeschichten: Wie Umschulungen Perspektiven für die "zweite Chance" im Berufsleben schaffen

Bayerns Arbeits- und Sozialministerin gratulierte der 25.000. Absolventin in der 64-jährigen Geschichte beruflicher Rehabilitation an den Eckert Schulen vor den Toren Regensburgs und würdigte das Engagement dieser Einrichtungen: "Sie tragen dazu bei, die Potenziale zu erschließen, die wir in diesem Land haben", sagte sie. Die Staatsministerin rief dazu auf, sich stärker auf Chancen und individuelle Stärken zu konzentrieren, statt über das zu sprechen, was nicht möglich ist - und nannte die Arbeit der Berufsförderungswerke beispielhaft.

Erfolgsmodell Berufsförderungswerk: Diese gemeinnützigen Einrichtungen eröffnen mit großem Erfolg Chancen auf einen Karriere-Neustart, wenn Menschen durch Unfälle oder Krankheiten beruflich aus der Bahn geworfen werden: Mehr als vier von fünf Absolventen einer Umschulung - so viele wie nie zuvor - finden erfolgreich den Weg zurück ins Arbeitsleben. Das belegen aktuelle Zahlen des Berufsförderungswerks Eckert in Regenstauf, wo Bayerns Arbeits- und Sozialministerin Kerstin Schreyer den 25.000. Absolventen jetzt persönlich ehrte. zum Artikel

15.01.2020 | NEWS

In Gesichtern lesen – Eine Deutschstunde der etwas anderen Art

Die angehenden Mediengestalter mit Aurora Botarel (2. von links), Expertin für Persönlichkeitsprofiling.

Die Mediengestaltungsklasse MG2 am Berufsförderungswerk Eckert durfte Anfang Dezember eine besondere Unterrichtsstunde erleben: eine Profilerin gab ihnen eine Einführung in die Kunst des „Gesichterlesens“. zum Artikel