Header Bildungsangebot Akademie

Fast Track - Das Praxisstudium für Studienabbrecher

Auf einen Blick

Kombi-Modell

Abschluss
staatliche Prüfung
Dauer
30 Monate
Unterrichtsstunden
1.640 + Techniker: 498
Teilnahmegebühr
5.940,00 EUR

ggf. zzgl. FL-Techniker

Prüfungsgebühr

350,00 EUR & 745,00 EUR (Techniker)

Lernmittel
495,00 EUR
Service
Campus

Kursdetails

Die Überholspur zum Erfolg!

Studium abgebrochen - was nun? Das bundesweite Praxisstudium Fast Track gibt die Antwort!

Bachelorniveau statt Karriere-Aus

Hier bekommen Studienabbrecher aus den MINT-Fächern - Mathematik, Informatik- und Ingenieur-wissenschaften, Naturwissenschaften und Technik - eine zweite Chance.

Der Erfolg der ersten Pioniere spricht für sich!

Vom Studienabbrecher zur begehrten Fachkraft - Adrian Kuske zeigt, wie's geht:

Hier Erzählt Der Fast-Track-Absolvent seine Erfolgsgeschichte
Innerhalb von 2,5 Jahren vom Studienabbrecher zur Fachkraft auf Bachelor-Niveau. Die Teilnehmer erhalten zwei staatlich anerkannte Abschlüsse:

Staatlich geprüfter Industrietechnologe (m/w)

Staatlich geprüfter Techniker (m/w)

in folgenden Techniker-Fachrichtungen:  
Bautechnik | Maschinenbau | Elektrotechnik | Mechatronik |  Kunststofftechnik und Faserverbundtechnologie | Fahrzeugtechnik und Elektromobiliät

Die Fast-Track-Absolventen sind somit dem Bachelor of Engineering gleichgestellt. Das bayerische Kultusministerium hat bereits grünes Licht für das Modellprojekt gegeben - die ersten renommierten Partnerunternehmen sind bereits an Bord.

Abgebrochen, aber nicht umsonst! Im Studium erbrachte Leistungen gehen nicht verloren. Während des Fast-Track-Praxisstudiums für Studienabbrecher werden 30 ETCS-Punkte angerechnet.

Gerade im technischen Bereich suchen viele Unternehmen händeringend nach qualifiziertem Nachwuchs für das Wachstum von morgen. Studienabbrecher haben hier großes Potential! Nutzen Sie Ihre Chance - verhelfen Sie Ihrer Karriere zu neuem Schwung und steigen direkt in die Praxis in ein Unternehmen ein!

Bild: Fast Track - Das Praxisstudium für Studienabbrecher Fasttrack, das Praxisstudium - Zeitlicher Ablauf

Inhalt

Nach einem einmonatigen Vorpraktikum starten Sie parallel die Ausbildung zum Staatlich geprüften Industrietechnologen und die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker. Ein Jahr Schulbank drücken, dann ist der erste Abschluss in der Tasche - und es geht in den Partnerbetrieb. Dank der Tätigkeit im Unternehmen sammeln Sie wertvolle Berufserfahrung - zugleich durchlaufen Sie weiter die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker in Fernlehre.

Nach nur 2,5 Jahren - davon mindestens 18 Monate direkt im Unternehmen - ist der Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Zukunft gelegt. Als Fast-Track-Absolvent sind Sie eine ausgebildete Fachkraft und zugleich in die Unternehmensstrukturen hineingewachsen. Fit für die Praxis - langwierige Einarbeitungszeiten und Trainings-on-the-job entfallen, denn: Prozesse und Abläufe aus eineinhalb Jahren Berufserfahrung sind Ihnen bekannt. Als Staatlich geprüfter Techniker können Sie zeitnah Fach- und Führungsaufgaben im mittleren bis gehobenen Management übernehmen.

Vom Studienabbrecher zum Techniker - so geht's

Ihr 10 Punkte Plan für den optimalen Karrierestart!

  • Erste Kontaktaufnahme: Sie vereinbaren mit uns einen Beratungstermin oder kommen zu einer unserer Info-Veranstaltungen.
  • Anmeldung: Sie schließen mit den Eckert Schulen Verträge über die Aus- und Weiterbildung ab.

  • Praktikum: Vor der theoretischen Ausbildung sammeln Sie bereits erste Eindrücke und praktische Erfahrungen.
  • Startschuss: Zeitgleich beginnen Sie zwei Aus- und Weiterbildungen: Staatlich geprüfter Industrietechnologe an der Dr. Robert Eckert Akademie gem. GmbH und Staatlich geprüfter Techniker am Fernlehrinstitut Dr. Robert Eckert GmbH.
  • Profil erstellen: Gemeinsam stellen wir mit Ihnen die Weichen für Ihre berufliche Zukunft und erarbeiten ein Profil für die Bewerbung bei den Partnerfirmen oder anderen Unternehmen.
  • Bewerben: In einem persönlichen Bewerbungsgespräch lernen Sie Ihren potentiellen Arbeitgeber kennen.
  • Vertragsabschluss: Sie, die Partnerfirma und die Eckert Schulen machen Ihren Start in eine bessere berufliche Zukunft offiziell.
  • Beruflicher Einstieg: Nach nur einem Jahr Theorie starten Sie in die Praxis als Staatlich geprüfter Industrietechnologe.
  • Einarbeitung: Während Ihrer Tätigkeit lernen Sie verschiedene, unternehmensspezifische Aufgabenbereiche kennen und verstehen. Damit festigt sich auch die Bindung zwischen Ihnen und dem Unternehmen.
  • Abschlussprüfung & feste Übernahme: Ihr Abschluss zum Staatlich geprüften Techniker ist zum Greifen nah! Sie arbeiten als Staatlich geprüfter Techniker in der Partnerfirma.

Voraussetzungen für die Zulassung

  • Abitur oder Fachabitur
  • Mindestens 30 Credit Points nach dem European Credit Transfer System in einem Studiengang im MINT-Bereich
  • Gute Sprachkenntnisse in Englisch


Fast Track - Praxisstudium für Studienabbrecher im ZDF

zurück zum Seitenanfang

Anmeldevorgang

1. Termin wählen und auf Anmeldung klicken
2. Anmeldung abschicken und durchstarten!

Termine und Standorte

Bayern

Regenstauf

Kombi-Modell z. B. August 2020 bis Juli 2021 in Vollzeit; parallel sowie danach bis 15.01.2023 zusätzlich ein Samstag pro Monat + vier 3-tägige Blockseminare pro Jahr
Beginn
17.08.2020
Ende
29.07.2021
Kursnummer
TEFT-2KRST200801
Anmeldung August 2020 bis Juli 2021 in Vollzeit; parallel sowie danach bis 15.01.2023 zusätzlich ein Samstag pro Monat + vier 3-tägige Blockseminare pro Jahr
zurück zum Seitenanfang

News und Aktuelles

20.01.2020 | NEWS

Gefragtes Know-how: Eckert Schools International bauen die erfolgreiche Zusammenarbeit mit chinesischen Instituten kontinuierlich aus

Markus Johannes Zimmermann (rechts im Bild), Geschäftsführer der Dr. Eckert Akademie, unterzeichnete eine Absichtserklärung als Basis für weitere gemeinsame Projekte mit dem Henan Polytechnic Institute.

Die Lehrerfortbildungsprogramme der Eckert Schools International waren auch im Jahr 2019 wieder sehr gefragt: insgesamt wurden über 100 Vertreter von mehreren chinesischen Bildungseinrichtungen in verschiedenen Bereichen weitergebildet. Mit dem Henan Polytechnic Institute wurde zudem eine weitreichende Absichtserklärung für zukünftige Projekte unterzeichnet. zum Artikel

16.01.2020 | PRESSE

25.000 Erfolgsgeschichten: Wie Umschulungen Perspektiven für die "zweite Chance" im Berufsleben schaffen

Bayerns Arbeits- und Sozialministerin gratulierte der 25.000. Absolventin in der 64-jährigen Geschichte beruflicher Rehabilitation an den Eckert Schulen vor den Toren Regensburgs und würdigte das Engagement dieser Einrichtungen: "Sie tragen dazu bei, die Potenziale zu erschließen, die wir in diesem Land haben", sagte sie. Die Staatsministerin rief dazu auf, sich stärker auf Chancen und individuelle Stärken zu konzentrieren, statt über das zu sprechen, was nicht möglich ist - und nannte die Arbeit der Berufsförderungswerke beispielhaft.

Erfolgsmodell Berufsförderungswerk: Diese gemeinnützigen Einrichtungen eröffnen mit großem Erfolg Chancen auf einen Karriere-Neustart, wenn Menschen durch Unfälle oder Krankheiten beruflich aus der Bahn geworfen werden: Mehr als vier von fünf Absolventen einer Umschulung - so viele wie nie zuvor - finden erfolgreich den Weg zurück ins Arbeitsleben. Das belegen aktuelle Zahlen des Berufsförderungswerks Eckert in Regenstauf, wo Bayerns Arbeits- und Sozialministerin Kerstin Schreyer den 25.000. Absolventen jetzt persönlich ehrte. zum Artikel

15.01.2020 | NEWS

In Gesichtern lesen – Eine Deutschstunde der etwas anderen Art

Die angehenden Mediengestalter mit Aurora Botarel (2. von links), Expertin für Persönlichkeitsprofiling.

Die Mediengestaltungsklasse MG2 am Berufsförderungswerk Eckert durfte Anfang Dezember eine besondere Unterrichtsstunde erleben: eine Profilerin gab ihnen eine Einführung in die Kunst des „Gesichterlesens“. zum Artikel