Header Bildungsangebot Akademie

Einkauf up(to)date - Wissen für Fortgeschrittene

Auf einen Blick

Vollzeit

Abschluss
Eckert Zertifikat
Dauer
1 Tag
Teilnahmegebühr
280,00 EUR
Service
Campus Regenstauf

Kursdetails

Im Betrieb haben die Aufgaben eines Einkäufers einen immer höheren Stellenwert. Im Einkauf wird die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens maßgeblich mitbestimmt. Denn: Überhöhte Materialbestände binden unnötig Liquidität. Sie verursachen hohe Kosten für Lagerhaltung und Kapitalbindung. Gerade in Zeiten von zunehmendem Preisdruck kann sich das kaum ein Unternehmen noch leisten. So steigen auch die Anforderungen an einen Einkäufer.

Zielgruppe

Mitarbeiter im Einkauf, Disponenten, Selbstständige sowie Teilnehmer des Seminars Vom Sachbearbeiter zum Einkäufer - Basiswissen für Einkäufer

Seminarziel

Bestandshöhen durch eine erfolgreiche Materialdisposition optimieren und dabei die Lieferfähigkeit nicht gefährden.
Was sich wie eine Wissenschaft anhört, wird in diesem Seminar Schritt für Schritt erklärt. Weiter erfahren die Teilnehmer, wie sie anhand von Einkaufscontrolling immer die Übersicht über Kosten und Bestände behalten.

Inhalt

  • "Es allen Recht machen?" - Zielkonflikte im Einkauf erfolgreich begegnen
  • Bestandsmanagement in der Wertschöpfungskette
  • Bedeutung des Einkaufs innerhalb des Supply Chain Managements
  • Kennzahlensysteme für den Einkauf: Key Performance Indikatoren (KPI), Target Costing, Total Cost of Ownership und Benchmarking
  • Forecasting - Probleme gelöst?
  • Bestell-, Dispositions- und Lieferverfahren im Vergleich
  • Versorgungsrisiken im Vorfeld minimieren
  • Erfolgsgeheimnis Materialstandardisierung
  • Methoden und Werkzeuge zur Bestandsreduzierung
  • Terminsicherung und -überwachung
  • Rechtliche Grundlagen für die Aufgaben eines Einkäufers

Referent

Michael Schinko
Verkehrsfachwirt, Innovationslogistiker, Trainer mit IHK-Zertifikat und Buchautor

Herr Schinko war langjährig als Führungskraft in namhaften Unternehmen der Verkehrswirtschaft tätig. Zu den Aufgabenschwerpunkten gehörten neben der Unternehmens- und Mitarbeiterführung das Integrationsmanagement und die Restrukturierung aus dem Gleichgewicht geratener Betriebe und Betriebsteile.

Nach 5 jähriger Tätigkeit als Innovationsberater bei der IHK Niederbayern in Passau ist er nunmehr seit 2012 mit seinem eigenen Unternehmen (S)Inno-Visio erfolgreich am Markt aktiv. Workshops und Seminare  rund um den Einkauf und die Logistik sind ein wesentlicher Bestandteil seiner Beratertätigkeit.

zurück zum Seitenanfang

Anmeldevorgang

1. Termin wählen und auf Anmeldung klicken
2. Anmeldung abschicken und durchstarten!

Termine und Standorte

Bayern

Regenstauf

Vollzeit z. B. 09:00 - 16:30 Uhr
Beginn
12.09.2017
Ende
12.09.2017
Kursnummer
SEEB-4VRST170901
Anmeldung 09:00 - 16:30 Uhr
zurück zum Seitenanfang

News und Aktuelles

24.05.2017 | NEWS

5 Kennzeichen für sichere Holzmöbel: Holztechniker auf Exkursion

Dozent Günther Doblinger (links) und „seine“ angehenden Staatlich geprüften Holztechniker der Technikerschule Regenstauf

Möbelprüfung, Keilzinkenanlage & Co: Staatlich geprüfte Holztechniker der Eckert Schulen zu Besuch an der Fachhochschule Rosenheim zum Artikel

22.05.2017 | NEWS

Relaunch 2017: eckert-schulen.de auch für Smartphones optimiert

Ob Desktop-PC oder Smartphone: Bequem surfen & gezielt informieren mit dem neuen Internetauftritt der Eckert Schulen im Responsive Design.

Jetzt noch nutzerfreundlicher: Ab sofort glänzt der Web-Auftritt der Eckert Schulen im neuen Responsive Design zum Artikel

19.05.2017 | PRESSE

„Gute Gastgeber“ verzweifelt gesucht: Bayerns Hotels und Gaststätten gehen die Fachkräfte aus

TV-Koch Ludwig „Lucki“ Mauerer erinnert sich gerne an seine Zeit an der Hotelschule Regenstauf. 2004 absolvierte er eine Weiterbildung zum Küchenmeister IHK bei den Eckert Schulen, heute ist er ein angesehener Spitzenkoch, Unternehmer und Dozent.

Bis zu 8.000 Stellen im bayerischen Hotel- und Gastgewerbe und damit vier Mal so viele wie heute können in zehn Jahren nicht mehr besetzt werden, prognostiziert der Fachkräftemonitor der bayerischen Industrie- und Handelskammern. Tourismusverbände und Branchenkenner raten Gastgebern zu mehr Investitionen in Weiterbildung, um gegenzusteuern. Beliebteste Wege für den „Karriere-Kick“: Hotelbetriebswirt und Küchenmeister. zum Artikel