Header Bildungsangebot Akademie

DGQ - Qualitätsassistent Technik

Auf einen Blick

Teilzeit

Abschluss
DGQ Zertifikat
Dauer
ca. 13 Wochen - abends
Unterrichtsstunden
ca. 110 UE zzgl. Prüfungsvorbereitung
Teilnahmegebühr
1.358,51 EUR

- Raten möglich

Prüfungsgebühr

inklusive

Lernmittel
inklusive
Service
Campus Regenstauf

Kursdetails

Durch entsprechende Lizenzen der Deutschen Gesellschaft für Qualität DGQ ermöglichen die Eckert Schulen seit vielen Jahren erfolgreich ihren aktuellen und ehemaligen Schülern und Studierenden ausbildungs- bzw. berufsbegleitend die adäquaten QM-Kenntnisse zu erlernen, zu vertiefen und international hoch anerkannte Zertifikate der DGQ zu erwerben, welche Meistern und Technikern als hervorragende Alleinstellungsmerkmale in ihren Bewerbungsunterlagen dienen. Es handelt sich hier um die Seminarreihe "DGQ - Qualitätsassistent Technik", welche die Grundlagen vermittelt um gegebenenfalls in einem zweiten Schritt das Zertifikat "DGQ - Qualitätsbeauftragter" zu erwerben.

Inhalt

Modul I: Grundlehrgang Qualitätsmanagement (ca. 45 UE)

Dieses Modul vermittelt die Grundlagen des Prozessmodells der ISO 9000-Familie. Die Teilnehmer werden in die wesentlichen Vorgehensweisen eines Qualitätsmanagementsystems eingeführt und erkennen die wesentlichen Randbedingungen, die ein Managementsystem beeinflussen (Normforderungen, rechtliche Aspekte, Partnerschaften). Durch einen ersten Einstieg in das Themenfeld der betrieblichen Statistik findet eine Sensibilisierung für Bewertung von Prüfergebnissen statt. Ein allgemeiner Einblick in automobile Richtlinien, Aspekte von Umweltmanagement und Arbeitsschutz sowie TQM runden die Vorstellung von zeitgemäßem Vorgehen im Qualitätsmanagement ab.

Modul II: Qualität gemeinsam verbessern - erfolgreiches Moderieren und Mitarbeiten in Teams (ca. 15 UE)

Teamfähigkeit ist eine in der beruflichen Praxis häufig geforderte Eigenschaft. Durch Teamarbeit können Problemstellungen effektiver bearbeitet werden. Eine Gruppe kann durch die Erfahrungen ihrer Mitglieder in vielen Fällen bessere Lösungen erarbeiten als eine Einzelperson. In diesem Modul werden die Grundsätze der Teamtätigkeit praktisch vermittelt. Die Lehrgangsteilnehmer lernen im Team als Moderator oder Teammitglied erfolgreich zu agieren.

Modul III: Qualitätsmanagement - Methoden und Werkzeuge (ca. 25 UE)

Das Kennenlernen und Anwenden der Methoden und Werkzeuge für das Qualitätsmanagement wird in diesem Modul vermittelt. Es handelt sich um bewährte Vorgehensweisen und Hilfsmittel zur Analyse, Bewertung sowie Problemlösung. Durch den Einsatz dieser, für den Gebrauch in der Praxis besonders geeigneten Methoden werden die Teilnehmer in die Lage versetzt schnell zu aussagekräftigen Ergebnissen zu gelangen. Ziel ist es, besonders brauchbare Methoden zu vermitteln.

Modul IV: Statistische Methoden zur Produktion- und Prozessüberwachung (ca. 25 UE)

Inhalt dieses Moduls ist es die statistischen Methoden mit dem Schwerpunkt ihrer praktischen Anwendung kennenzulernen. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, gezielt vor Ort mit Daten umzugehen, bei Abweichungen einzugreifen und möglichst reibungslose Abläufe zu gewährleisten. Die theoretischen Hintergründe werden dabei nur soweit vorgestellt, wie es zur praktischen Anwendung der Methode notwendig ist.

Durch die zeitnahe und zielgenaue Prüfungsvorbereitung am Ende der Seminarreihe werden die Inhalte der vier Module wiederholt, Schwerpunkte gesetzt, Zusammenhänge erkannt und individuelle Fragen geklärt. Somit treten die Teilnehmer die schriftliche Prüfung selbstbewusst und reflektiert an.

Bemerkung:
Wenn Präsenz-Unterricht nicht möglich ist können einige Einheiten im online-Modus durchgeführt werden, um evtl. Lockdown-Zeitfenster zu überbrücken.
Termin- und Durchführungsänderungen werden individuell entschieden und kurzfristig kommuniziert.

zurück zum Seitenanfang

Anmeldevorgang

1. Bundesland auswählen
2. Standort wählen
3. Unterrichtsform (je nach Kurs: Vollzeit, Teilzeit, Fernlehre, Online oder Kombi) wählen
4. Termin wählen und auf Anmeldung klicken
5. Anmeldung abschicken und durchstarten!

Termine und Standorte

Derzeit sind leider keine Termine für diesen Kurs verfügbar.

zurück zum Seitenanfang

News und Aktuelles

05.08.2021 | PRESSE

Erfolgreich zurück auf Kurs: 130 Absolventen am Berufsförderungswerk Eckert verabschiedet

Geschäftsführer des Berufsförderungswerks Friedrich Reiner (links) und Frank Scheler (Abteilungsleiter Elektroberufe, rechts) verabschiedeten die frisch gebackenen Elektroniker Geräte und Systeme. (Foto: Eckert Schulen/Verena Baumann)

Nach zwei Jahren beruflicher Rehabilitation kehren 130 Fachkräfte gestärkt zurück auf den Arbeitsmarkt. Im kleinen Kreis der Fachbereiche erhielten die erfolgreichen Absolventen in den letzten Tagen am Berufsförderungswerk Eckert ihre Abschlusszeugnisse überreicht. zum Artikel

02.08.2021 | NEWS

Summer Vibes am Eckert Beach: Impressionen

Das Trio „Flexible Friends“ swingte in die laue Sommernacht.

Vergangene Woche endete die „Summer Vibes“ Veranstaltungsreihe am Eckert Beach mit der entspannten und stimmungsvollen Musik des Franziska Eberl Quintetts. Über 600 Gäste konnten wir bei allen Events am Eckert Beach im Juli 2021 begrüßen. Das Konzept „lounge.culture.activities“ kommt bei Mitarbeitern, Teilnehmern und Musikbegeisterten in der Region gut an. Den ganzen Sommer über werden am Eckert Beach nun Sportkurse angeboten, bevor es im September auch mit Konzerten weitergeht. zum Artikel

30.07.2021 | NEWS

„Wir sagen Danke!“: Lydia Kletsch nach 30 Jahren als Dozentin an der Dr. Eckert Akademie verabschiedet

Markus Johannes Zimmermann (Geschäftsführer und Schulleiter der Dr. Eckert Akademie, links) und Hubert Döllinger (Fachbereichsleiter Elektrotechnik) verabschiedeten ihre langjährige Kollegin Lydia Kletsch im kleinen Rahmen.

Als Mathematiklehrerin der „alten Schule“ ist Lydia Kletsch 1991 an die Eckert Schulen gekommen, denen sie bis zu ihrem wohlverdienten Eintritt in den Ruhestand drei Jahrzehnte lang die Treue hielt. Bei Frau Kletsch stand nicht nur das Fach, sondern auch das Menschliche im Umgang mit ihren Studierenden stets im Mittelpunkt.  zum Artikel