Header Bildungsangebot Akademie

DGQ - Qualitätsassistent Technik

Auf einen Blick

Teilzeit

Abschluss
DGQ Zertifikat
Dauer
ca. 13 Wochen - abends
Unterrichtsstunden
ca. 110 UE zzgl. Prüfungsvorbereitung
Teilnahmegebühr
1.358,51 EUR

- Raten möglich

Prüfungsgebühr

inklusive

Lernmittel
inklusive
Service
Campus Regenstauf

Kursdetails

Durch entsprechende Lizenzen der Deutschen Gesellschaft für Qualität DGQ ermöglichen die Eckert Schulen seit vielen Jahren erfolgreich ihren aktuellen und ehemaligen Schülern und Studierenden ausbildungs- bzw. berufsbegleitend die adäquaten QM-Kenntnisse zu erlernen, zu vertiefen und international hoch anerkannte Zertifikate der DGQ zu erwerben, welche Meistern und Technikern als hervorragende Alleinstellungsmerkmale in ihren Bewerbungsunterlagen dienen. Es handelt sich hier um die Seminarreihe "DGQ - Qualitätsassistent Technik", welche die Grundlagen vermittelt um gegebenenfalls in einem zweiten Schritt das Zertifikat "DGQ - Qualitätsbeauftragter und interner Auditor" zu erwerben.

Inhalt

Modul I: Grundlehrgang Qualitätsmanagement (ca. 45 UE)

Dieses Modul vermittelt die Grundlagen des Prozessmodells der ISO 9000-Familie. Die Teilnehmer werden in die wesentlichen Vorgehensweisen eines Qualitätsmanagementsystems eingeführt und erkennen die wesentlichen Randbedingungen, die ein Managementsystem beeinflussen (Normforderungen, rechtliche Aspekte, Partnerschaften). Durch einen ersten Einstieg in das Themenfeld der betrieblichen Statistik findet eine Sensibilisierung für Bewertung von Prüfergebnissen statt. Ein allgemeiner Einblick in automobile Richtlinien, Aspekte von Umweltmanagement und Arbeitsschutz sowie TQM runden die Vorstellung von zeitgemäßem Vorgehen im Qualitätsmanagement ab.

Modul II: Qualität gemeinsam verbessern - erfolgreiches Moderieren und Mitarbeiten in Teams (ca. 15 UE)

Teamfähigkeit ist eine in der beruflichen Praxis häufig geforderte Eigenschaft. Durch Teamarbeit können Problemstellungen effektiver bearbeitet werden. Eine Gruppe kann durch die Erfahrungen ihrer Mitglieder in vielen Fällen bessere Lösungen erarbeiten als eine Einzelperson. In diesem Modul werden die Grundsätze der Teamtätigkeit praktisch vermittelt. Die Lehrgangsteilnehmer lernen im Team als Moderator oder Teammitglied erfolgreich zu agieren.

Modul III: Qualitätsmanagement - Methoden und Werkzeuge (ca. 25 UE)

Das Kennenlernen und Anwenden der Methoden und Werkzeuge für das Qualitätsmanagement wird in diesem Modul vermittelt. Es handelt sich um bewährte Vorgehensweisen und Hilfsmittel zur Analyse, Bewertung sowie Problemlösung. Durch den Einsatz dieser, für den Gebrauch in der Praxis besonders geeigneten Methoden werden die Teilnehmer in die Lage versetzt schnell zu aussagekräftigen Ergebnissen zu gelangen. Ziel ist es, besonders brauchbare Methoden zu vermitteln.

Modul IV: Statistische Methoden zur Produktion- und Prozessüberwachung (ca. 25 UE)

Inhalt dieses Moduls ist es die statistischen Methoden mit dem Schwerpunkt ihrer praktischen Anwendung kennenzulernen. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, gezielt vor Ort mit Daten umzugehen, bei Abweichungen einzugreifen und möglichst reibungslose Abläufe zu gewährleisten. Die theoretischen Hintergründe werden dabei nur soweit vorgestellt, wie es zur praktischen Anwendung der Methode notwendig ist.

Durch die zeitnahe und zielgenaue Prüfungsvorbereitung am Ende der Seminarreihe werden die Inhalte der vier Module wiederholt, Schwerpunkte gesetzt, Zusammenhänge erkannt und individuelle Fragen geklärt. Somit treten die Teilnehmer die schriftliche Prüfung selbstbewusst und reflektiert an.

zurück zum Seitenanfang

Anmeldevorgang

1. Termin wählen und auf Anmeldung klicken
2. Anmeldung abschicken und durchstarten!

Termine und Standorte

Bayern

Regenstauf

Teilzeit z. B. je 2 x wöchentlich - montags und mittwochs von 17:30 bis 20:30 Uhr
Beginn
01.04.2020
Ende
24.07.2020
Kursnummer
SQQA-4TRST200401
Anmeldung je 2 x wöchentlich - montags und mittwochs von 17:30 bis 20:30 Uhr
zurück zum Seitenanfang

News und Aktuelles

20.01.2020 | NEWS

Gefragtes Know-how: Eckert Schools International bauen die erfolgreiche Zusammenarbeit mit chinesischen Instituten kontinuierlich aus

Markus Johannes Zimmermann (rechts im Bild), Geschäftsführer der Dr. Eckert Akademie, unterzeichnete eine Absichtserklärung als Basis für weitere gemeinsame Projekte mit dem Henan Polytechnic Institute.

Die Lehrerfortbildungsprogramme der Eckert Schools International waren auch im Jahr 2019 wieder sehr gefragt: insgesamt wurden über 100 Vertreter von mehreren chinesischen Bildungseinrichtungen in verschiedenen Bereichen weitergebildet. Mit dem Henan Polytechnic Institute wurde zudem eine weitreichende Absichtserklärung für zukünftige Projekte unterzeichnet. zum Artikel

16.01.2020 | PRESSE

25.000 Erfolgsgeschichten: Wie Umschulungen Perspektiven für die "zweite Chance" im Berufsleben schaffen

Bayerns Arbeits- und Sozialministerin gratulierte der 25.000. Absolventin in der 64-jährigen Geschichte beruflicher Rehabilitation an den Eckert Schulen vor den Toren Regensburgs und würdigte das Engagement dieser Einrichtungen: "Sie tragen dazu bei, die Potenziale zu erschließen, die wir in diesem Land haben", sagte sie. Die Staatsministerin rief dazu auf, sich stärker auf Chancen und individuelle Stärken zu konzentrieren, statt über das zu sprechen, was nicht möglich ist - und nannte die Arbeit der Berufsförderungswerke beispielhaft.

Erfolgsmodell Berufsförderungswerk: Diese gemeinnützigen Einrichtungen eröffnen mit großem Erfolg Chancen auf einen Karriere-Neustart, wenn Menschen durch Unfälle oder Krankheiten beruflich aus der Bahn geworfen werden: Mehr als vier von fünf Absolventen einer Umschulung - so viele wie nie zuvor - finden erfolgreich den Weg zurück ins Arbeitsleben. Das belegen aktuelle Zahlen des Berufsförderungswerks Eckert in Regenstauf, wo Bayerns Arbeits- und Sozialministerin Kerstin Schreyer den 25.000. Absolventen jetzt persönlich ehrte. zum Artikel

15.01.2020 | NEWS

In Gesichtern lesen – Eine Deutschstunde der etwas anderen Art

Die angehenden Mediengestalter mit Aurora Botarel (2. von links), Expertin für Persönlichkeitsprofiling.

Die Mediengestaltungsklasse MG2 am Berufsförderungswerk Eckert durfte Anfang Dezember eine besondere Unterrichtsstunde erleben: eine Profilerin gab ihnen eine Einführung in die Kunst des „Gesichterlesens“. zum Artikel