Fernlehrinstitut Dr. Robert Eckert GmbH

Fernlernen bei uns - die richtige Entscheidung

Seit 1983 bietet das Fernlehrinstitut Dr. Robert Eckert Fernlehrgänge an. Die thematischen Schwerpunkte liegen in den Fachrichtungen Technik, Wirtschaft, Medizin und Hotel/Gastronomie. Die Erfahrungen, die die Eckert Schulen in der Vollzeitausbildung sammeln konnten, werden im Fernlehrbereich konsequent umgesetzt. Daraus resultieren exzellente Erfolgsaussichten für die Fernlehrgangsteilnehmer, sowohl in den Abschlussprüfungen als auch bei der späteren beruflichen Weiterentwicklung. Sie profitieren gleichzeitig von den Vorteilen eines Fernlehrgangs und von allen Vorzügen unseres Campus in Regenstauf.

Ein Großteil der angebotenen Fernlehrgänge ist mit einem erhöhten Anteil an Präsenzphasen versehen und bietet damit besonders gute Perspektiven für einen erfolgreichen Abschluss. Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein regelmäßiger Kontakt der Studierenden untereinander und zu den Dozenten ein wesentlicher Erfolgsfaktor in Fernlehrgängen ist.

Seit dem Jahr 2009 werden Präsenztage und Prüfungen zu unseren Fernlehrgängen an einer wachsenden Zahl von Schulungsorten durchgeführt. Im Menü "Standorte" kann das Kursangebot pro Standort abgerufen werden.

 

 

NEWS - FLE

Ein halbes Jahrhundert für die Berufung

Pressebild: (V.l.n.r.) Markus Johannes Zimmermann – Geschäftsführer der Dr. Eckert Akademie – und Gottfried Steger – stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Eckert Schulen – danken Walter Wendl für seinen unermüdlichen Einsatz und sein beispielloses Engagement in den letzten 50 Jahren. Im stolzen Alter von 80 Jahren geht der Studiendirektor nun in den wohlverdienten Ruhestand.

Nach 50 Jahren als Dozent bei den Eckert Schulen legt Walter Wendl nun Kreide und Rotstift aus der Hand – im Alter von 80 Jahren verabschiedete sich der Studiendirektor jetzt in den wohlverdienten Ruhestand.  mehr

 

Neue Zukunftschancen für Jugendliche ohne Arbeit und Ausbildung

Eckert Schulen Augsburg

Die Eckert Schulen in Augsburg setzen den ersten kontinentaleuropäischen Social Impact Bond erfolgreich um. Bayerns Arbeitsministerin Emilia Müller: „Bayern ist Vorreiter bei sozialer Innovation“  mehr

 
zum Anfang