Medienfachkraft Digital und Print (m/w) - Regenstauf

Stufenkonzept der Medienberufe

Die Maßnahmen 1-3 stellen einzelne Stufen der Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print dar. Sie bauen inhaltlich aufeinander auf. Am Ende jeder Maßnahme erfolgt eine hausinterne Qualifikationsprüfung. Im Anschluss besteht jeweils die Möglichkeit, in das nächst höhere Modul zu wechseln. Dieses Stufenkonzept bildet ein geschlossenes System, das sowohl eine Kurzzeitqualifikation als auch eine vollständige IHK-geprüfte Berufsausbildung ermöglicht.

Medienfachkraft Print (Stufe 1)

Diese Zusatzqualifikation eignet sich besonders für Bürokräfte und Facharbeiter aus der Druck- und Medienindustrie oder für Jugendliche als vorbereitende Maßnahme für die betriebliche Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print. Medienfachkräfte Print erlernen Grundlagen in den Bereichen Layout, Typographie sowie Grafik- und Bildbearbeitung.

Medienfachkraft Digital und Print (Stufe 2)

Diese Zusatzqualifikation eignet sich für Bürokräfte und Facharbeiter aus der Druck- und Medienindustrie, die eine Grundkompetenz sowohl im Print- als auch im Nonprintbereich aufbauen möchten. Medienfachkräfte für Digital und Print erlernen Grundlagen in den Bereichen Layout, Typographie, Grafik- und Bildbearbeitung sowie Webdesign und Webentwicklung.

Grafik- und Medienassistent Digital und Print (Stufe 3)

Grafik- und Medienassistenten unterstützen in Marketingabteilungen oder Werbeagenturen die Arbeit von Grafik-Designern oder Mediengestaltern. Sie erlernen Grundlagen in den Bereichen Layout, Typographie, Screendesign und Audio-/Videotechnik. Den Ausbildungsschwerpunkt bilden Grafik- und Bildbearbeitung sowie die Erstellung von Printprodukten und Websites.