Profil 21 geht in die zweite Runde

Die Teilnehmer bei ihrem ersten Seminartag mit Kursleiter Kurt Sigler li. und Geschäftsführer Willy Ebneth re.
Die Teilnehmer bei ihrem ersten Seminartag mit Kursleiter Kurt Sigler li. und Geschäftsführer Willy Ebneth re.

[31. Januar 2012]

„Profil 21“ geht in die zweite Runde
22 Krones-Azubis beginnen duale Weiterbildung zum staatlich geprüften Mechatroniktechniker an den Eckert Schulen

19 Krones-Azubis haben soeben, nach einem Jahr dualer Weiterbildung zum staatlich geprüften Mechatroniktechniker, ihren ersten Prüfungsabschnitt absolviert. Nun hat ein zweiter Jahrgang mit der dreijährigen Weiterbildung am Campus der Eckert Schulen in Regenstauf begonnen. 22 Teilnehmer, die bei der Krones AG bereits eineinhalb Ausbildungsjahre hinter sich gebracht haben, wurden am Freitag dem 27. Januar 2012 von Geschäftsführer Willy Ebneth und Kursleiter Kurt Sigler zu ihrem ersten Seminartag willkommen geheißen.
 „Profil 21“ ist ein Nachwuchsförderprogramm von Krones, das darauf abzielt, dass Nachwuchskräfte in nur viereinhalb Jahren sowohl ihren Berufsabschluss als auch den Abschluss zum staatlich geprüften Techniker erwerben. Die Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker erfolgt in Kooperation mit den Eckert Schulen. Nach eineinhalb Ausbildungsjahren beginnen die Teilnehmer mit dem „Techniker dual“. Ausbildungsinhalte und zeitliche Aufteilung von betrieblicher Ausbildung, Berufsschule und Technikerschule sind optimal aufeinander abgestimmt. Teilnehmern, die das „Profil 21“ erfolgreich durchlaufen haben, steht anschließend als Servicetechnikerin oder Servicetechniker bei Krones die ganze Welt offen. Mit dem staatlich geprüften Techniker verfügen sie nun auch über die Hochschulzugangsberechtigung.