Duale Studiengänge ab 2012 jetzt auch mit Eckert Schulen

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz haben die Köpfe der drei Bildungsträger heute eine Vereinbarung unterzeichnet, in der sie ihren Willen zur Zusammenarbeit bekräftigen. V.l.: Alexander Eckert von Waldenfels, Dr. Jürgen Helmes, Dr. Detlef Reeker.
Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz haben die Köpfe der drei Bildungsträger heute eine Vereinbarung unterzeichnet, in der sie ihren Willen zur Zusammenarbeit bekräftigen. V.l.: Alexander Eckert von Waldenfels, Dr. Jürgen Helmes, Dr. Detlef Reeker.

[20. Oktober 2011]

Die dualen Studiengänge der Berufsakademie der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein sind seit über 30 Jahren ein bewährter Weg zur Gewinnung und Qualifizierung von Führungsnachwuchskräften. Sie bieten eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis durch Kombination von fundiertem Studium und praxisnaher Ausbildung in einem Unternehmen. Für Studierende stellen duale Studiengänge eine attraktive Alternative zum herkömmlichen Studium an einer Universität oder Hochschule dar: Sie erwerben innerhalb von drei Jahren nicht nur einen akkreditierten Bachelor-Abschluss, der national und international anerkannt ist, sondern erlernen in dieser Zeit auch einen anerkannten Ausbildungsberuf.

Davon profitieren die Unternehmen gleichermaßen: Während der dreijährigen Studienzeit lernen die Studierenden das Unternehmen intensiv kennen und entwickeln eine hohe fachliche und soziale Kompetenz. Die Absolventen der dualen Studiengänge verfügen über aktuelles theoretisches Wissen und sind dank ihrer Praxiserfahrung in der Lage, es direkt ohne Einarbeitungs- oder Traineeprogramme anzuwenden.

“Da im Studium ein enger Kontakt mit den Ausbildungsunternehmen besteht, werden die Studienmodule ständig an die aktuellen Anforderungen der Betriebe angepasst“, erläutert Dr. Detlef Reeker, Geschäftsführer der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein, das duale Modell aus dem Norden. „Daher sind die Absolventen bestens gerüstet für die tatsächlichen Anforderungen im Betrieb und die beteiligten Unternehmen erhalten genau die Fachkräfte, die sie tatsächlich benötigen“, berichtet Reeker aus der Praxis.

2009 wurde der duale Studiengang Betriebswirtschaftslehre mit dem Abschluss zum Bachelor of Arts (B.A.) erstmals von der IHK-Akademie in Ostbayern in Zusammenarbeit mit der Berufsakademie der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein gestartet. Der theoretische Unterricht findet bei der IHK-Akademie in Ostbayern statt. Die jeweils dreimonatigen Theoriephasen wechseln sich mit den Praxisphasen im Unternehmen ab.

In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach praxiserfahrenen Absolventen mit akademischem Abschluss größer geworden. Besonders Betriebe aus technikorientierten Branchen suchen Nachwuchs. Deshalb wird das Angebot in Ostbayern nun um den dualen Studiengang zum Bachelor of Engineering (B.Eng.) in der Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen erweitert. Die Eckert Schulen bieten diesen ab Herbst 2012 erstmals an. Die Berufsakademie der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein ist auch hier als Kooperationspartner beteiligt. „Wir freuen uns auf die Ausweitung der Zusammenarbeit, denn wir sind fest davon überzeugt, dass die Impulse aus dem Süden auch den Studienangeboten im Norden zu Gute kommen werden“, sagt Wirtschaftsakademie-Geschäftsführer Reeker.

„Die Unternehmen bei der Gewinnung von Fachkräften zu unterstützen, ist eines der wesentlichen Anliegen der IHK-Akademie in Ostbayern“, erklärt Dr. Jürgen Helmes, Geschäftsführer, das Engagement der IHK-Akademie in diesem Bereich. „Nach dem erfolgreichen Start in 2009, lag es nahe, das Angebot durch den Abschluss Bachelor of engineering (Wirtschaftsingenieurwesen) zu erweitern. Es bot sich an, auf die Eckert Schulen als kompetenten Partner in der Region zurückzugreifen“, so Helmes.

Die Eckert Schulen bieten seit 65 Jahren eine Vielzahl von technikorientierten Abschlüssen an und sind durch die Ausstattung der Lehrräume am Campus Regenstauf für den Unterricht in den technischen Fächern optimal ausgestattet.

„Die Initiative der IHK Regensburg/Kelheim bringt die Region im Wettbewerb um zukünftige Fachkräfte einen gehörigen Schritt voran“, bestätigt Alexander Eckert von Waldenfels, Vorstandsvorsitzender der Dr. Robert Eckert Schulen AG. „Unsere jahrzehntelange Technikkompetenz in eine solche Kooperation einbringen zu können, freut uns sehr“.

Zu den Studiengängen:

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (m/w) - dual

Bachelor of Engineering Wirtschaftsingenieurwesen (m/w) - dual