Aktuelle Infos

Von glücklichen Japan-Rindern

EXKURSION Steht Ludwig „Lucki“ Maurer nicht hinterm Herd oder vor der Fernsehkamera, kümmert er sich um seine Bio-Wagyu-Zucht in Rattenberg bei Cham in der Oberpfalz. Dort lernten die angehenden Küchenmeister die Anforderungen an einen Bio-Betrieb kennen.

Der Lohn für die harte Arbeit und leckerer Ausklang der Exkursion: Waygu-Burger frisch vom Grill
Der Lohn für die harte Arbeit und leckerer Ausklang der Exkursion: Waygu-Burger frisch vom Grill

Große Ställe, viel Auslauf und unbehandeltes Futter: Bevor ein Zuchtbetrieb das begehrte Bio-Zertifikat erhält, gilt es einige Auflagen zu erfüllen. Ludwig "Lucki" Maurer kann ein Lied davon singen - in Rattenberg bei Cham in der Oberpfalz betreibt er eine eigene Zucht für Wagyu-Rinder. Als ehemaliger Schüler der Eckert Schulen lud er die angehenden Küchenmeister IHK zu einer kleinen Hofbesichtigung ein.

Nachdem Hof-Fasan Holger die Gruppe begrüßte, begann der Hofrundgang. Erster Halt: Die Stall-Anlagen. Ein besonders "geräumiges" Zuhause für die japanischen Rinder. Trotz des Komforts, fernab von Massenhaltung, gehen die Tiere gerne nach draußen, um auf den saftigen Weiden zu grasen. "Alles notwendig, um das Bio-Zertifikat zu erhalten", erklärt Lucki Maurer einen kleinen Teil der langen Liste an Auflagen. Unter den kritischen Augen von Waygu-Bulle Benno – der "Bulle von Tölz" – erzählte er weiter von artgerechter Weidehaltung, Fütterung & Co.
Stressfrei und langsam sollen die Rinder aufwachsen, damit das Fleisch zart und saftig bleibt. Auch das "Heranführen an die Schlachtbank" soll so stressfrei wie möglich erfolgen.

Für seine Tiere sorgt er für Ruhe und Entspannung – selbst ist Lucki Maurer immer auf Achse: Der Profikoch besitzt eine eigene Firma rund um Catering, Kochschule und Consulting und tritt immer wieder im Fernsehen auf. So war er vor kurzem als Gast-Juror bei "The Taste" auf SAT.1 zu sehen. Damit nicht genug, längst steht sein neuestes Projekt in den Startlöchern: "STOI" – bayrisch für Stall – Fine Dining und Kochkurse im ehemaligen Kuhstall. "Bereits Ende 2015 geht’s los!"

Nachdem die angehenden Absolventen der Küchenmeisterschule der Eckert Schulen viel Theorie über nachhaltige Tierhaltung hörten, durften sie auch das Resultat der harten Arbeit kosten: Beim abschließenden Barbecue mit Wagyu- Burgern und Roastbeef konnten sie sich selbst von der hervorragenden Fleischqualität der glücklichen Rinder überzeugen. Alle Teilnehmer waren von der Exkursion begeistert.

Ludwig „Lucki“ Maurer (5.v.l.) führte die angehenden Küchenmeister der Eckert Schulen über seinen Bio-Hof.
Ludwig „Lucki“ Maurer (5.v.l.) führte die angehenden Küchenmeister der Eckert Schulen über seinen Bio-Hof.
Hier entsteht der „STOI“ – Kochschule & Fine Dining im ehemaligen Kuhstall.
Hier entsteht der „STOI“ – Kochschule & Fine Dining im ehemaligen Kuhstall.
Aus dem Alltag eines Biozüchters: Lucki Maurer erklärt den Küchenmeistern von Morgen das für und wider der nachhaltigen Tierhaltung.
Aus dem Alltag eines Biozüchters: Lucki Maurer erklärt den Küchenmeistern von Morgen das für und wider der nachhaltigen Tierhaltung.
Ein Rundgang über die Hof-Anlagen des Biozüchters
Ein Rundgang über die Hof-Anlagen des Biozüchters
zurück zur Übersicht