Aktuelle Infos

Volle Kraft voraus: Als „Lokführer“ durchstarten

In Kooperation mit der ER.bahn-consulting GmbH bieten die Eckert Schulen am Campus Regenstauf erstmals das Qualifizierungstraining zum Triebfahrzeugführer an.

Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer (m/w) neu im Weiterbildungsangebot bei dem Eckert Schulen

Für viele der Traumberuf ihrer Kindheit: Lokführer. Heute nennen sich die Zuglenker Triebfahrzeugführer und sind am Arbeitsmarkt gefragter denn je. Und der Bedarf an verantwortungsvollen Fahrzeugführern wird in den nächsten Jahren weiter steigen. Einerseits gehen etliche altgediente Lokführer in den Ruhestand und andererseits führt die vermehrte Gründung neuer privater Eisenbahnunternehmen zu einem erhöhten Personalbedarf. Die Eckert Schulen steuern dem entgegen, bieten in Zusammenarbeit mit der ER.bahn-consulting GmbH die Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer an.

Bayerns größtes Bildungsunternehmen ist seit Jahrzehnten führend in der Aus-, Fort- und Weiterbildung tätig. Ständig entwickeln die Eckert-Verantwortlichen neue Projekte, greifen den regionalen Arbeitsmärkten gekonnt unter die Arme. So ergänzen sie erneut ihren umfassenden Bildungskatalog mit diesem neuen Qualifizierungsangebot: „Für Menschen, die den Wunsch nach einer zukunftssicheren beruflichen Neuorientierung haben“, sagt Harald Hauptmann, Vertriebsleiter der Eckert Schulen.

Als kompetenter Partner und mit allen entsprechenden Zertifizierungen und Zulassungen des Eisenbahn-Bundesamts versehen, steht ihm dabei die ER. bahn-consulting GmbH aus Nürnberg für alle eisenbahnspezifischen Fachthemen in der Ausbildung zur Seite. Umfangreiche theoretische und praktische Ausbildungsbereiche werden in etwa zehn Monaten vermittelt. Dazu gehören u.a. die vielfältigen Gesetze, Verordnungen und Richtlinien, die zu beachten sind. Auch der praktische Unterricht, eben das Fahren mit Triebfahrzeugen und Lokomotiven, steht dabei verstärkt im Mittelpunkt. 

Die Ausbildung endet mit mehreren Prüfungen: Von der Befähigung zum Bremsprobeberechtigten bis hin zur Zusatzbescheinigung Klasse B, die zu Zugfahrten im Personen- und/oder Güterverkehr berechtigt.

Das Besondere: „Allen erfolgreichen Absolventen kann schon jetzt eine verbindliche Arbeitsplatzzusage durch unterschiedliche Eisenbahnunternehmen in ganz Bayern gegeben werden“, freut sich Hauptmann. Das Modellprojekt in Regenstauf soll erst der Anfang sein – weitere Kurse in München und Nürnberg werden folgen.

Eisenbahnverkehrsunternehmen können im Rahmen ihrer Personalentwicklung auch auf die Dienstleitung der Eckert Schulen sowie ER.bahn-consuliting GmbH bezüglich der Triebfahrzeugführer-Ausbildung zurückgreifen.

Die Maßnahme ist AZAV-zertifiziert und kann daher bei entsprechenden Voraussetzungen über die Agentur für Arbeit und das Job-Center gefördert werden. „Interessierte wenden sich am besten an Ihren Berater oder Vermittler“, betont Hauptmann.

Für weitere Informationen stehen auch der Leiter Vertrieb der Eckert Schulen unter Tel. (0162) 290 4213 oder die Leiterin Produktion Bahn – der  ER. bahn-consulting, Betriebsingenieurin Ute Vierling unter Tel. (0911) 801 295 85 zur Verfügung.“

WEITERE INFOS
hier klicken:

Die ER.bahn-Consulting GmbH im Überblick
Ihr Angebot reicht von Sachverständigenleistungen in den Bereichen Fahrzeuge, Infrastruktur und Eisenbahnbetrieb über Personaldienstleistungen (vor allem Bereitstellung von Triebfahrzeugführern und Eisenbahnbetriebsleitern) bis hin zu einem umfangreichen Fort- und Weiterbildungsprogramm. Die ER. bahn-consulting GmbH ist vom Eisenbahnbundesamt als Ausbildungs- und Prüfungsstelle für Triebfahrzeugführer anerkannt und zertifiziert nach ISO 9001:2008 sowie nach AZAV.

zurück zur Übersicht