Aktuelle Infos

Techniker auf Weiterbildungsreise zu ASAP

Angehende Techniker für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität erforschten bei den Profis der Firma ASAP (Ingolstadt) die Branchentrends der Zukunft

19 angehende Staatlich geprüfte Fahrzeugtechniker zu Besuch bei der Firma ASAP in Ingolstadt.

Immer komplexere und leistungsfähige Kommunikationssysteme bestimmen die künftige Fahrzeugtechnik. Auf der Suche nach brandneuem Fachwissen in diesem Bereich besuchten 19 angehende Fahrzeugtechniker der Eckert Schulen die Firma ASAP in Ingolstadt. Und sie wurden fündig. "Automotive Systems And Projects:" Eine spannende Exkursion erwartete die Teilnehmer.

Neben einem Vortrag über Messtechnik fand eine fundierte Schulung am CAN-Bus statt. Controller Area Network - ein serielles Bussystem, das zu den Feldbussen gehört. Das Fach „Fahrzeugtechnische Kommunikationssysteme“ vermittelte ihnen bereits im Vorfeld fundiertes Grundwissen – so sorgten die brandaktuellen Brancheninfos für viele „Aha-Momente.“

Begeisterung bei den Studierenden weckte zudem die anschließenden Tests am echten Fahrzeug. Genauso wie die konkrete Fehlersuche bei Störungen.

„Exkursionen wie diese sind Meilensteine einer zukunftsträchtigen Weiterbildung“, so Hubert Döllinger, Fachbereichsleiter für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität der Eckert Schulen. Brancheninsider geben ihm Recht: „Informations- und Kommunikationssysteme im Fahrzeug und die Vernetzung der Verkehrsträger mit Straßenverkehr und Infrastruktur sind Schlüsselthemen für die Automobilindustrie“, schreibt der Verband der Automobilindustrie auf seinem Internetauftritt.

Seit Jahren pflegt ASAP einen engen Kontakt zur Technikerschule in Regenstauf. „Aktuell werden zwei Projektarbeiten unserer Schüler durch Führungskräfte und Mitarbeiter betreut“, so Hubert Döllinger. Zudem beteiligt sich die Firma auch dieses Jahr an der Jobbörse der Eckert Schulen am 15. März 2016.

zurück zur Übersicht