Aktuelle Infos

Ökologisch inspiriert und multimedial

Eckert-Absolvent Ludwig Maurer (31) ist jüngster Spross einer alteingesessenen bayerischen Gastronomen- und Wirtsfamilie.

Das Waldschlößl in Neunkirchen beim Heiligen Blut feiert heuer sein 150-jähriges Firmenjubiläum. – Herzlichen Glückwunsch!

Ludwig Maurer erlernte mit 15 Jahren den Beruf Koch. Nach einigen Stationen in Deutschland ließ er sich zum Hotelfachmann ausbilden und durchlief später an der Küchenmeisterschule der Eckert Schulen seinen Vorbereitungskurs zum Küchenmeister. Er schloss die anschließende Prüfung an der Industrie- und Handelskammer Regensburg erfolgreich ab.

Bereits seit 2003 arbeitet er mit seinem kulinarischen Ziehvater Stefan Marquard, mit dem er bis heute tief verbunden ist und viele Veranstaltungen in führender Position umgesetzt hat, zusammen. Sein Berufsweg führte ihn durch ganz Deutschland, in die Schweiz, Dänemark, Ungarn, Griechenland, Türkei und nach Australien. 2008 startet Ludwig Maurer als erster in Europa mit der Zucht von Wagyu-Rindern auf ökologischer Basis. Diese KOBE-Rinder gehört zu den exklusivsten Lebensmitteln der Welt.

Er gründete die Firma Meating Point (www.ludwigmaurer.com) und scharte die besten „Kulinarikfreaks“, Köche und Handwerker um sich. Seine Firma entwickelte sich zum  "TREFFPUNKT" von absolutem Food & Produkt Know-how, umgesetzt von absoluten Profis, wie Küchenmeistern, Metzgern, Bäckern und Winzern.

Seine vielseitigen Aktivitäten (Catering, Events, TV Kochshows planen und konzeptionieren, Frontcooking, Private Dinings, Kochkurse, und nicht zuletzt seine Rinderzucht) bescherten ihm bereits zahlreiche Rundfunk- und Fernsehbeiträge.


Ludwig Maurer sagt zu seiner Weiterbildung zum Küchenmeister an den Eckert Schulen:

„Der Lehrgang war sehr professionell und bis ins letzte Detail perfekt. Vor dem Küchenmeisterkurs hatte ich mit dem Thema Rechnungswesen nichts am Hut. Mir wurde Buchhaltung und der betriebswirtschaftliche Stoff beigebracht, der heute täglich für meine Selbstständigkeit absolut nötig ist.“

„Die Dozenten waren alle sehr kompetent! Was mir hier sehr,  sehr gut gefallen hat war, dass viele „Lehrer“ auf Augenhöhe mit uns waren,  dass sie aus der Praxis kamen und wussten von was Sie reden, weil es Ihr tagtägliches „praktisches“ Geschäft war. Sehr authentische Menschen!“

„Den Titel „Küchenmeister“ trägt man mit Stolz! Wenn sich heute bei mir ein Koch bewirbt, der den Meistertitel trägt, weiß ich automatisch: Der muss was auf der Pfanne haben, wenn er die Prüfung geschafft hat. Ich würde die Ausbildung jederzeit wieder machen.“

„Einen meiner heute allerbesten Freunde, Wolfgang Laschtowitz, habe ich im Meisterlehrgang bei Eckert kennengelernt. Wir haben später sehr viel gemeinsam gearbeitet und heute ist er nicht nur einer meiner besten Freunde sondern auch noch Küchenchef in Regensburgs Spitzen-Restaurant Lessing.“

 

 

zurück zur Übersicht