Aktuelle Infos

Jeden abholen, individuell unterstützen

Donnerstag (18.02.2016) fiel für die angehenden Staatlich geprüften Techniker im ersten Semester ein ganz besonderer Startschuss: Mit dem Einstufungstest schaffen sie die Grundlage, um Stütz- und Förderunterricht zu planen - für eine Weiterbildung nah am Teilnehmer.

Bei den Eckert Schulen erhalten die angehenden Staatlich geprüften Techniker eine Weiterbildung die zu ihnen passt.

Fachkundige Berufspraktiker – Methodenkompetenz, fundierte Praxiserfahrung und Soft Skills vereint in einer Fachkraft. Staatlich geprüfte Techniker sind bei Personalern hoch im Kurs, laufen nicht selten ihren Akademiker-Kollegen im Berufsleben den Rang ab. Dementsprechend hoch ist die Erwartungshaltung bei der Weiterbildung. Oft kommen die Teilnehmer mit unterschiedlichem Kenntnisstand an die Regenstaufer Technikerschule. Um einen reibungslosen Übergang von Arbeitsleben in den Schulalltag und gleichbleibende Qualität der Absolventen zu garantieren, setzten die Eckert Schulen bereits zu Lehrgangsbeginn an: Mit einem Einstufungstest in verschiedenen Fächern.

„Vor dieser Prüfung muss niemand zittern“, versichert der Schulleiter, Markus-Johannes Zimmermann. Die Ergebnisse haben keinerlei Einfluss auf spätere Zeugnisnoten, fließen vielmehr in die Stundenplanung mit ein. Stützunterricht – als punktuelle Vorbereitung auf Prüfungen - oder Förderunterricht – als kontinuierliche Unterstützung über das laufende Schuljahr hinweg. „Wir wollen damit vor allem Chancengleichheit schaffen“, meint Zimmermann. „Wir holen jeden bei seinem individuellen Kenntnisstand ab und fördern ihn dementsprechend.“

So auch die Erstsemester diesen Februar: angehende Staatlich geprüfte Elektrotechniker, Bautechniker und Maschinenbautechniker, die sich von ihrer Zeit am Campus in Regenstauf eine bessere berufliche Zukunft erhoffen.

zurück zur Übersicht