Aktuelle Infos

Erfolgreicher Abschluss zur “Servicekraft für Schutz und Sicherheit (IHK)“ in Deggendorf

Alle 3 Absolventen bereits in Arbeit

Am Standort Deggendorf haben kürzlich alle 3 Kursteilnehmer die anspruchsvolle Abschlussprüfung zu Umschulung „Servicekraft für Schutz und Sicherheit" auf Anhieb erfolgreich abgelegt. Die fundierte Ausbildung durch die Eckert Schulen und der neu erworbene IHK-Abschluss trugen schnell Früchte: Der Einstieg in den Job ist bereits geschafft.  Alle Absolventen wurden nach einem 2-wöchigen Erprobungspraktikum von der Sicherheitsfirma ESD übernommen und sind nun im Bereich Werkschutz für ein namhaftes Unternehmen in Straubing tätig. Umso erfreulicher, als es zunächst Probleme bei der Suche nach Praktikumsplätzen gegeben hatte: „Leider beschäftigen in der Region sehr wenige Betriebe Praktikanten“, so Markus Grassl. Die intensiven Bemühungen inklusive Bewerbungsunterlagenchecks zahlten sich letztendlich aus.

Während der 15-monatigen Ausbildungszeit erwarben sich die Teilnehmer nicht nur umfangreiche Fähigkeiten im aktiven und präventiven Gefahrenschutz. Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen, Team- und  Kundenorientierung und ein hohes Maß  an Kommunikationsfähigkeit sind heute für den Beruf der Sicherheitsfachkraft ebenfalls unabdingbar.  Daher gehören entsprechende Module fest zum Ausbildungsplan. Zusätzlich legten alle Teilnehmer die Waffensachkundeprüfung ab und absolvierten einen Erste-Hilfe-Kurs.

Damit sind sie für die Herausforderungen im Arbeitsalltag einer Sicherheitsfachkraft bestens gerüstet. „Dem weitverbreiteten Klischee des Bodyguards oder Türsteher entspricht die Sicherheitsfachkraft von heute schon lange nicht mehr.“, erklärt Markus Grassl. Stetig wachsende technische Anforderungen und komplexer werdende Kundenaufträge stellen höchste Ansprüche an Bewerber. Und genau hier setzt der anerkannte Berufsabschluss zur Servicekraft für Schutz und Sicherheit an. Wer die zweijährige Ausbildung oder Umschulung erfolgreich absolviert, findet auf dem aktuellen und auch zukünftigen Arbeitsmarkt beste Voraussetzungen vor. Denn der Bedarf an zertifizierten Servicekräften für Schutz und Sicherheit wird in den nächsten Jahren weiter steigen.

Wir gratulieren und wünschen allen Beteiligten weiterhin viel Erfolg!
Über weitere Modalitäten und Termine zur Umschulung Servicekraft für Schutz und Sicherheit IHK  informiert Sie gerne Markus Grassl (Telefon 09402 502-559).

zurück zur Übersicht