Fernlehre im Überblick

 

Fernlernen ist eine Form der Weiterbildung, bei der Lehrende und Lernende überwiegend räumlich getrennt sind und der Lehrende bzw. sein Beauftragter den Lernerfolg überwacht. Häufig wird der Lernprozess multimedial unterstützt. Fernlehrgänge lassen sich leicht in das individuelle Lebens- und Arbeitskonzept einfügen und ermöglichen einen Weiterbildungs-abschluss ohne Unterbrechung der Berufstätigkeit.

Als Teilnehmer eines Fernlehrgangs der Eckert Schulen erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Lehrmaterial, das selbstständig durchgearbeitet werden muss. Durchschnittlich sind circa 80% der Lerninhalte im Selbststudium zu erarbeiten. Begleitend finden regelmäßig Präsenzphasen statt, die der Vertiefung des Gelernten dienen. Die vergleichsweise hohe Anzahl sowie die Verteilung der Präsenzseminarstunden im Lehrgangsablauf sind ein wichtiger Erfolgsfaktor unserer Fernlehrgänge. Der regelmäßige persönliche Kontakt zwischen Lehrgangsteilnehmern und Dozenten fördert die Motivation und dient dem Abgleich des persönlichen Wissensstandes. Der wöchentliche Zeitbedarf (Lernzeit) im Rahmen eines Fernlehrgangs liegt je nach Lehrgang und Vorkenntnissen bei ca. 10 bis 15 Stunden.

Der große Vorteil des Fernlernens ist – neben der Erhaltung des Einkommens und Arbeitsplatzes – dass die Lehrgangsteilnehmer weitgehend selbst bestimmen können, wann, wo und wie sie lernen. Sobald Sie das Start-Paket erhalten haben, können Sie beginnen. Der Lernstoff wird mit Hilfe von Lehrbriefen erarbeitet. Die Lehrhefte sind übersichtlich strukturiert und in überschaubare Lernabschnitte gegliedert. Dies vereinfacht Ihre Lernarbeit. Wenn Sie Fragen zum Lernstoff haben, steht Ihnen unser Beratungsteam von Beginn an kostenlos zur Verfügung. Natürlich unterstützen wir Sie auch gerne bei der sinnvollen Planung Ihres Fernlehrgangs.

Der kostenlose Probemonat

Ihre Anmeldung zu einem Fernlehrgang können Sie innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Start-Pakets ohne Angabe von Gründen widerrufen. Schicken Sie uns einfach das erhaltene Lernmaterial zurück. Bereits gezahlte Lehrgangsraten werden erstattet. Damit ist die Sache für Sie erledigt.

Staatlich geprüftes Lernmaterial

Unser Fernlehrmaterial ist lernpsychologisch auf dem neuesten Stand. Neben der regelmäßigen Prüfung durch die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU), unterliegen die Lehrbriefe auch der praktischen Prüfung durch unsere staatlich anerkannte Technikerschule.

Unterstützung von Ihren Tutoren

Oft können Sie die Aufgabenstellungen in Ihrem Lehrbrief selbst lösen und Ihren Wissens-stand kontrollieren. Wenn Sie aber doch einmal fachliche Unterstützung benötigen, sind Ihre Dozenten, die Sie aus den Präsenzphasen kennen, auch als Tutoren für Sie da – jederzeit per Internet oder Briefpost erreichbar.

Virtueller Teamraum

Unser Web Providing Center (WPC) ist eine internetbasierte Lernplattform und das wichtigste Kommunikationsmittel unserer Lehrgangsteilnehmer. Dort finden Sie unter anderem Informationen über alle organisatorischen Belange, wie Klassen- und Kursübersichten, Prüfungsinformationen und wichtige Downloads. Im Forum des WPC (Web Providing Center) können Sie ohne Zeitbegrenzung die Fragen stellen, die Ihnen am Herzen liegen. Die Antworten geben Ihnen Dozenten und andere Kursteilnehmer.

Seminare

Die Seminarveranstaltungen sind fester Bestandteil des Lehrgangs. Ihre Teilnahme an den als obligatorisch gekennzeichneten Seminartagen ist daher grundsätzlich notwendig, um Lernlücken zu vermeiden. Seminare, die nicht obligatorisch sind, können Sie zur Vertiefung des Lernstoffs freiwillig besuchen.

Prüfungen

Viele unserer Fernlehrgänge führen zu öffentlich anerkannten Abschlüssen.

Die Technikerlehrgänge bereiten auf die staatliche Technikerprüfung vor. Sie wird im Hause Eckert in Regenstauf von der Akademie für Technik und EDV (ATE) abgenommen.

Die Industriemeister-, Betriebswirte- und Fachwirtelehrgänge, die Fernlehrgänge im Hotelbereich sowie der Lehrgang „Ausbildung der Ausbilder“ (AdA) bereiten auf öffentliche IHK-Prüfungen vor. Liegt Ihr Wohnort weiter entfernt von Regenstauf, besteht hier prinzipiell die Möglichkeit, Prüfungen als Externer an Ihrer Heimat-IHK abzulegen.

Kosten der Fernlehrgänge

Mit der Teilnahmegebühr sind alle Aufwendungen für Lernmaterial, Betreuung und obligatorische Seminare abgedeckt. Bei einzelnen Lehrgängen können zusätzliche fakultative Seminare gebucht werden, für die weitere Seminargebühren anfallen.

Prüfungsgebühren werden zumeist direkt von der jeweils zuständigen prüfenden Stelle in Rechnung gestellt.

Die Fernlehrgänge sind in der Regel förderfähig nach „Meister-BAföG“. Weitere Informationen zum Thema finanzielle Förderung finden Sie im Menü weiter oben auf dieser Seite.