HOFA-Workshop: Andere Länder, andere Sitten

Ein Workshop zur Optimierung der interkulturellen Kommunikation mit internationalen Gästen und internationalen Mitbürgern.

Gäste aus aller Welt, aus verschiedenen Kontinenten, Ländern und Städten sind in bayerischen Hotels und Gastronomiebetrieben herzlich willkommen. Allein in Deutschland übernachten jährlich fast hundert Millionen Gäste aus dem Ausland – das sind ein Fünftel aller Hotelübernachtungen. Diese internationalen Gäste wollen einerseits das Gastgeberland kennenlernen, andererseits aber auch mit ihren Lebensgewohnheiten, Speiseplänen und kulturellen Besonderheiten akzeptiert und ernst genommen werden.

DER WORKSHOP
Die Referentin zeigt am Beispiel des arabischen, chinesischen, indischen, japanischen, jüdischen, russischen und US-amerikanischen Kulturkreises, welche kulturellen Unterschiede im Umgang mit Gästen zu beachten sind. 
Dabei werden umfassend die Erwartungen aufgezeigt, die diese Gäste an Hotel, Service und das gastronomische Angebot haben. Zudem werden kulturelle Regeln internationaler Gäste erläutert und konkrete Handlungsempfehlungen gegeben, um internationale Gäste besser zu verstehen und ein guter Gastgeber zu sein.

 

TERMIN
Montag, 05.12.2016
ab 14 Uhr
 

ORT
Campus der Eckert Schulen
Eingangslobby der Hotelschule
Dr. Robert Eckert Straße 3
93128 Regenstauf

EINTRITT
kostenfrei

REFERENTIN

Susanne Droux ist die Geschäftsführerin Berufsbildung des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern e.V. Sie verfügt über eine langjährige Erfahrung in Hotels in der Schweiz, England, USA sowie in Berlin und München und kennt die Erwartungen internationaler Gäste.