Der FAST-TRACK-Kompetenzcheck

Berufserfahrung, Praxisqualifikation und Identifikation mit dem Betrieb: Für Unternehmen und Mitarbeiter (Studienabbrecher) gleichermaßen wichtig und im FAST-TRACK-Konzept vereint.

Die beiden Staatlichen Abschlüsse in der Übersicht

Der Industrietechnologe: High-Tech-Beruf mit hohem Potenzial

Als "Associate Engineers" gehören sie zu gefragten Allroundern im gesamten Bereich der ingenieursnahen Tätigkeiten.

Staatlich geprüfte Industrietechnologen arbeiten überall dort mit, wo Ingenieure und Naturwissenschaftler im Einsatz sind – zum Beispiel in der Automatisierungstechnik, Datentechnik, im Maschinenbau und verstärkt im Bereich Automotive. Sie sind in der Entwicklung, in der Konstruktion und  Projektierung, in der Fertigung, in der Inbetriebnahme und im Service tätig. Industrietechnologen findet man auch im Qualitätsmanagement, im Vertrieb und im After Sales. Dort betreuen sie einzelne Kunden, erstellen Angebote oder zeigen Problemlösungen auf.

Nach der Ausbildung können die Industrietechnologen in diesem Modell bereits
während des Praxis-Studiums zum Staatlich geprüften Techniker, hochwertige ingenieurnahe Tätigkeiten in Ihrem Unternehmen ausüben sowie nach und nach in Ingenieurtätigkeiten hineinwachsen.

Der Staatlich geprüfte Techniker: "Praxis-Ingenieurwissen" für morgen

Der Abschluss als Staatlich geprüfter Techniker gehört seit Jahrzehnten in Deutschland zu den von Unternehmen gefragtesten Weiterbildungsqualifikationen. Nirgendwo ist die Verbindung aus Praxis und aktuellem, fachspezifischem Wissen enger.

Die Weiterbildung vermittelt ein Verfahrenswissen, mit dem komplexe Anforderungen in beruflichen Situationen kompetent und professionell erfüllt werden können.
Neben vertieften beruflichen Fachkenntnissen werden auch Kompetenzen im Bereich des Managements, wie Führung von Mitarbeitern, Arbeiten im Team, Orientierung an Kundenbedürfnissen sowie effektive und kostenbewusste
Gestaltung von betrieblichen Prozessen, erworben.

Staatlich geprüfte Techniker aus dem Fast-Track-Modell können dank der eineinhalb Jahren Praxis-Tätigkeit in Ihrem Unternehmen Fach- und
Führungspositionen im mittleren oder gehobenen Management übernehmen. Ohne weiteres Training-on-the-job!