Techniker für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität (m/w) - Regenstauf

Aufgaben und Tätigkeitsspektrum

Die Energiewende hat die Fortbewegung entscheidend verändert: Der Anteil an Hybrid- oder Elektrofahrzeugen auf den Straßen nimmt drastisch zu. In Zukunft werden es noch mehr sein. Industrie und Wissenschaft arbeiten gemeinsam mit Hochdruck an der Weiterentwicklung von Elektrofahrzeugen und alternativen Antriebstechnologien.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Die E-Mobility-Branche ist eine der aussichtsreichsten der kommenden Jahre. Staatlich geprüfte Techniker für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität arbeiten im mittleren und gehobenen Management. Sie sind eine gefragte, hochqualifizierte Fachkraft in der Automobilindustrie (z.B. Karosseriebau, Antriebstechnik), bei Zulieferern, bei Energieversorgern sowie bei Unternehmen, die Akkumulatoren und Batterien herstellen.

Belastungen und Anforderungen

Die Fähigkeit, Probleme systematisch zu analysieren und Erkenntnisse in praktische Handlungen zu übertragen, sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit. Es wird hauptsächlich im Team gearbeitet. Die Körperliche Belastung ist in diesem Berufsbild als unbedenklich einzustufen.

Ausbildungsinhalte

Neben allgemeinbildenden Fächern werden im fachrichtungsbezogenen Grundlagenbereich des ersten Schuljahres die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass in den Anwendungsfächern des zweiten Schuljahres eine fundierte Auseinandersetzung mit fachlichen Problemen erfolgen kann. Diese zielen vor allem auf die wesentlichen Einsatzgebiete des staatlich geprüften Technikers für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität ab.