Biotechniker (m/w) - Regenstauf

Aufgaben und Tätigkeitsspektrum

Als Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Biotechnik arbeiten sie an der Schnittstelle von Biologie, Chemie und Technik. Sie übernehmen Aufgaben in Erforschung, Entwicklung und Anwendung biologischer Techniken und Verfahren, z.B. in der biotechnologischen Analytik oder der Umwelttechnologie. Zielsetzung ist es, biologische Systeme wie Mikroorganismen technisch nutzbar zu machen. Biotechniker konzeptionieren bioverfahrenstechnische Anlagen oder überwachen in der Produktion den Verfahrensablauf zur Gewinnung biologischer Produkte, sorgen für den sicheren Betrieb der Produktionsanlagen und führen Qualitätskontrollen durch. In der Umwelttechnik erarbeiten sie z.B. biologische Techniken zur Entsorgung von Abfällen, zur Reinigung von Klärschlamm oder zur Wiederaufbereitung betrieblicher Abwässer. Auch im Marketing / Vertrieb können sie als Berater für biotechnologische Apparaturen und Produkte tätig werden.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Biotechniker arbeiten hauptsächlich in Unter-
nehmen der chemischen und pharmazeutischen Industrie, in Forschung und Entwicklung sowie in der chemischen und technischen Untersuchung und Beratung. Bei Nahrungs- und Genussmittelherstellern oder Betrieben der Abfall- bzw. Abwasserwirtschaft finden sie ebenfalls Beschäftigungsmöglichkeiten. In Labors wirken sie z.B. an der Entwicklung neuer Aufbereitungsverfahren mit. Sie übernehmen auch planerische und organisatorische Aufgaben. Im Außendienst sind sie an wechselnden Arbeitsorten tätig, zum Teil auch im Ausland.

Belastungen und Anforderungen

Die Fähigkeit, Probleme systematisch zu analysieren und Erkenntnisse in praktische Handlungen zu übertragen, sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit. Es wird hauptsächlich im Team gearbeitet. Körperliche Belastung ist in diesem Berufsbild als unbedenklich einzustufen.

Ausbildungsinhalte

Neben allgemeinbildenden Fächern werden im fachrichtungsbezogenen Grundlagenbereich des ersten Schuljahres die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass in den Anwendungsfächern des zweiten Schuljahres eine fundierte Auseinandersetzung mit fachlichen Problemen erfolgen kann. Diese zielen vor allem auf die wesentlichen Einsatzgebiete des staatlich geprüften Biotechnikers ab.