Industriemeister Elektrotechnik IHK (m/w) - Freiberg

Industriemeister Elektrotechnik IHK (m/w)

Industriemeister nehmen nach wie vor eine Schlüsselstellung in Unternehmen ein. Ihre Position an der Schnittstelle zwischen Planung und Fertigung macht sie zu Mittlern zwischen (Fach-) Arbeitern und Management. Mehr…

In Betrieben jeglicher Größe führt die zunehmende Nutzung der Elektronik und der Mikroelektronik zu tief greifenden Veränderungen der Arbeits- und Organisationsstrukturen und damit zu neuen Anforderungen an die Führungskräfte. Auch in der Elektroindustrie findet ständige Innovation in Struktur, Produktion und Prozessen statt und stellt die Fachkräfte vor immer neue Herausforderungen.
Der Industriemeister Elektrotechnik wird deshalb in den industriellen Gewerbebetrieben genauso benötigt und eingesetzt wie in Betrieben der Elektrobranche, der Energieversorgung und Unternehmen des Maschinen-, Werkzeug- oder Fahrzeugbaus.
Die Weiterbildung zum Industriemeister Elektrotechnik IHK vermittelt die nötigen Kenntnisse, um als Fachvorgesetzter und leitende Elektrofachkraft in den Bereichen Produktion, Instandhaltung, Energieversorgung und Projektmanagement Verantwortung zu tragen. Die Weiterbildung zum technischen Betriebswirt IHK ist möglich.

Inhalt

Fachrichtungsübergreifender Basisqualifikationsteil

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

Handlungsspezifischer Qualifikationsteil

Technik

  • Infrastruktursysteme und Betriebstechnik oder
  • Automatisierungs- und Informationstechnik

Organisation

  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Führung und Personal

  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

Voraussetzungen für die Zulassung

An der Prüfung im Prüfungsteil „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen“ darf teilnehmen, wer Folgendes nachweist:

  1. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Elektroberufen zugeordnet werden kann oder
  2. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen an erkannten Ausbildungsberuf und danach mindestens sechs Monate Berufspraxis oder
  3. Eine mindestens vierjährige Berufspraxis.


Zur Prüfung im Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ ist zugelassen, wer Folgendes nachweist:

  1. Das Ablegen der Prüfung des Prüfungsteils "Fachübergreifende Basisqualifikationen" und
  2. In den in oben genannten Fällen zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis.

Bei Vollzeitveranstaltungen muss ein Jahr Berufspraxis bereits bei Lehrgangsbeginn nachgewiesen werden.

Die Ausbildereignungsprüfung (AdA) ist Zulassungsvoraussetzung der Prüfung und muss vor der letzten Prüfungsleistung nachgewiesen werden. Die Eckert Schulen bieten die separate Ausbildereignungsprüfung (AdA) auch zeitlich angepasst während der Weiterbildung zum Industriemeister an. (siehe Kursangebote zur AdA-Prüfung).

Schritt für Schritt zum Meisterglück

 

Die Weiterbildung zum Industriemeister Elektrotechnik bei den Eckert Schulen ist einheitlich für alle Standorte getaktet. So starten die Kurse jährlich zweimal in Vollzeit (März und September) und zweimal in Teilzeit bzw. Fernlehre (Mai und November).

Zeitraster - Ablaufplan: Weiterbildung zum Industriemeister IHK in Vollzeit

Zeitraster - Ablaufplan - Weiterbildung Industriemeister Vollzeit

Zeitraster - Ablaufplan: Weiterbildung zum Industriemeister IHK in Teilzeit / Fernlehre

Zeitraster - Ablaufplan - Weiterbildung Industriemeister Teilzeit / Fernlehre

Diese Systematik der sauberen Trennung zwischen der Vorbereitung zur Basisqualifikation (BQ) und der Vorbereitung zur Handlungsspezifischen Qualifikation (HQ) hat sich bei den Eckert Schulen über Jahre hinweg in der Praxis mit mehreren tausend Teilnehmern bewährt. Für die Teilnehmer sind so die Prüfungsteile klar abgegrenzt.

Termine und Anmeldung

Weitere Standorte für Industriemeister Elektrotechnik IHK (m/w)

Amberg, Augsburg, Bayreuth, Berlin, Chemnitz, Deggendorf, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt am Main, Freiburg, Hannover, Heilbronn, Ingolstadt, Kelheim, Köln, Landshut, Leipzig, Magdeburg, Mainz, Mannheim, München, Neu-Ulm, Nürnberg, Passau, Regensburg, Regenstauf, Rosenheim, Schwäbisch Hall, Straubing, Stuttgart, Weiden, Wolfsburg, Wuppertal, Würzburg

Termine und Anmeldung Freiberg

Kursnummer Beginn Ende Unterrichtsform Unterrichtszeiten
IMEL-1VFRG170301
anmelden
01.03.2017 27.10.2017 Vollzeit

Mo + Fr: 08:00 - 12:45 Uhr; Di - Do 08:00 - 16:00 Uhr

IMEL-1TFRG170501
anmelden
06.05.2017 27.04.2019 Teilzeit

Sa 08:00 - 16:30 Uhr + 2 Wochen Prüfungsvorbereitung in Vollzeit

IMEL-1VFRG170901
anmelden
04.09.2017 27.04.2018 Vollzeit

Mo + Fr: 08:00 - 12:45 Uhr; Di - Do 08:00 - 16:00 Uhr

IMEL-1TFRG171101
anmelden
04.11.2017 26.10.2019 Teilzeit

Sa 08:00 - 16:30 Uhr + 2 Wochen Prüfungsvorbereitung in Vollzeit

IMEL-1VFRG180301
anmelden
05.03.2018 30.10.2018 Vollzeit

Mo + Fr: 08:00 - 12:45 Uhr; Di - Do 08:00 - 16:00 Uhr

IMEL-1TFRG180501
anmelden
05.05.2018 25.04.2020 Teilzeit

Sa 08:00 - 16:30 Uhr + 2 Wochen Prüfungsvorbereitung in Vollzeit

Schülerstimmen

L.  Mönkediek

(...) Ich möchte mich ganz herzlich für die gute Vorbereitung auf die Industriemeisterprüfung Elektrotechnik bedanken.(...) Machen Sie und Ihre Kollegen weiter so, die Vorbereitung, Organisation und Durchführung der Maßnahme war spitze. Ich werde die Eckert Schulen auf jeden Fall weiterempfehlen.

L. Mönkediek
Industriemeister Elektrotechnik IHK, Düsseldorf