Pressemitteilung

Zukunft mit dem Röntgenblick

Unter dem Motto „Schau rein, was für dich drinsteckt“ laden das Universitätsklinikum Regensburg, die Eckert Schulen sowie die Barmherzigen Brüder Regensburg am 16.11.2013 Interessierte zu einem Aktionsnachmittag über die MTRA-Ausbildung ein.

 
  • Link zu Pressemitteilung - MTRA Aktionstag November 2013- PDF
  • Link zu Pressemitteilung - MTRA Schnuppertag November 2013 - Word
  • Link zu Pressebild - MTRA Schnuppertag November 2013 - Bildquelle UKR
  • Link zu Infografik - Berufsaussichten für MTRA
  • Link zu Infografik - Tätigkeitebereiche MTRA
 

Zukunft mit dem Röntgenblick

[08. November 2013]

Zukunft mit dem Röntgenblick
Unter dem Motto „Schau rein, was für dich drinsteckt“ laden das Universitätsklinikum Regensburg, die Eckert Schulen sowie die Barmherzigen Brüder Regensburg am 16.11.2013 Interessierte zu einem Aktionsnachmittag über die MTRA-Ausbildung ein.

Hinter der Abkürzung MTRA versteckt sich der Medizinisch-Technische Radiologieassistent, dessen Tätigkeitsfeld am 16.11.2013 von 10:00 bis 14:00 Uhr näher vorgestellt wird. Der Informationsnachmittag findet im Rahmen eines Aktionsmonats des Dachverbands für Technologen/-innen und Analytiker/-innen in der Medizin Deutschland e.V., der Vereinigung Medizinisch-technischer Berufe sowie der Deutschen Röntgengesellschaft statt.

Um den vielseitigen Beruf des MTRA bekannter zu machen und Nachwuchskräfte anzuwerben, stellen im November bundesweit insgesamt 17 Schulen zusammen mit radiologischen Instituten ihr Ausbildungsprogramm vor. Dabei öffnet sich so manche Tür, die sonst verschlossen bleibt. Führungen und Demonstrationen an Großgeräten wie MRT (Magnetresonanztomograph) und CT (Computertomograph), Röntgenaufnahmen am Phantom oder auch der Besuch in der Nuklearmedizin machen den Aktionsnachmittag zu einer Berufsinformation der ganz besonderen Art. Natürlich gibt es auch ausreichend Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit erfahrenen MTRA und MTRA-Auszubildenden. Bei einer Ultraschalluntersuchung können die an einer Ausbildung Interessierten auch einen kurzen Blick in das eigene Innere werfen. Wer dann noch mehr darüber wissen möchte, wie es in einem Menschen aussieht, kann dieser Frage im Rahmen eines Anschauungskurses nachgehen. Hier werden am Modell und in Schnittbildern die wichtigsten Organe des Menschen gezeigt.

Das Berufsfeld des MTRA hat in der Geschichte der Medizin bereits eine lange Tradition. Seit der revolutionären Entdeckung der Röntgenstrahlen vor 118 Jahren üben MTRA eine verantwortungsvolle Tätigkeit aus, die aus der bildgebenden Diagnostik nicht mehr wegzudenken ist. Bei vielen Erkrankungen ist der Blick in den Körper eines der wichtigsten Hilfsmittel auf dem Weg zur richtigen Diagnose: Medizinisch-Technische Radiologieassistenten schauen täglich live in den Menschen. Darüber hinaus werden Erkrankungen wie Schlaganfälle, Gefäß- oder Krebserkrankungen mit bildgeführten Therapien behandelt.

In den letzten 100 Jahren sind zahlreiche Verfahren der medizinischen Bildgebung entstanden, die beständig weiterentwickelt und verbessert werden. Somit zeichnet sich der Beruf des MTRA durch eine hohe Dynamik und Innovation aus. Gerade durch den engen Kontakt zum Patienten sowie mit der hochentwickelten Technik medizinischer Geräte ist das Aufgabenfeld des MTRA sehr vielseitig.

Die Ausbildung zum MTRA setzt einen Realschulabschluss voraus und dauert drei Jahre. Nach dem Abschluss stehen Einsatzbereiche in Krankenhäusern und Arztpraxen sowie in der Forschung und Industrie offen. Die Berufsaussichten sind hervorragend. Die Arbeitslosenquote im MTA-Bereich (1,6 %) liegt deutlich unter der allgemeinen Arbeitslosenquote (7,1 %, Stand 2011), auf dem Arbeitsmarkt ist die Nachfrage groß.

Die wichtigsten Informationen im Überblick:
 
Was:    MTRA-Aktionastag am Universitätsklinikum Regensburg
Wann:    16. November 2013 von 10.00 bis 14.00 Uhr
Wo:    Universitätsklinikum Regensburg, Franz-Josef-Strauß-Allee 11, 93053 Regensburg, Institut für Röntgendiagnostik, Bauteil B2, 1. UG. (Haupteingang)

Der Eintritt ist frei. Es ist keine Anmeldung erforderlich, ausreichend Parkmöglichkeiten sind vorhanden.

Beteiligte Institutionen: Eckert Schulen Regenstauf, Universitätsklinikum Regensburg und Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg.

Weitere Informationen zur Berufsausbildung erhalten Sie unter http://www.eckert-schulen.de/akademie/kursdetails/id/medizinisch-technischer-radiologieassistent-mw.html.

 
 

Eckert Schulen

Andrea Radlbeck-Mäusl
Marketingleiterin & Pressesprecherin
Dr.-Robert-Eckert-Straße 3, 93128 Regenstauf
Tel: 09402 502-480, Fax 09402 502-6480
E-Mail: andrea.radlbeck@eckert-schulen.de 

zurück zur Übersicht