Pressemitteilung

Presse-Einladung für Montag, den 25. Juli, 10.30 Uhr

Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer überbringt bei einem Besuch an den Eckert Schulen die Glückwünsche der Bayerischen Staatsregierung zum 70. Geburtstag von Bayerns größtem privaten Weiterbildungsunternehmen / Bayerns Arbeitswelt von morgen und gemeinsame Anstrengungen gegen Fachkräftemangel im Fokus

  • Pressemitteilung - Presse-Einladung für Montag, den 25. Juli, 10.30 Uhr - WORD
  • Pressemittielung - Presse-Einladung für Montag, den 25. Juli, 10.30 Uhr - PDF
  • Pressebild - Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer
 

Presse-Einladung für Montag, den 25. Juli, 10.30 Uhr

Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer
Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer

Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer überbringt bei einem Besuch an den Eckert Schulen die Glückwünsche der Bayerischen Staatsregierung zum 70. Geburtstag von Bayerns größtem privaten Weiterbildungsunternehmen / Bayerns Arbeitswelt von morgen und gemeinsame Anstrengungen gegen Fachkräftemangel im Fokus 

Sehr geehrte Damen und Herren,

rund 100.000 Menschen haben an den Eckert Schulen mit Sitz in Regenstauf (Landkreis Regensburg) den Grundstein für ihren beruflichen Aufstieg gelegt. Allein im Jubiläumsjahr eröffnet Bayerns "Praktiker-Uni Nummer 1" rund 7.500 Bildungshungrigen den Weg nach oben auf der Karriereleiter. Für die Zukunft hat das Unternehmen große Pläne: Bis zum Jahr 2020 wollen die Eckert Schulen, die heute rund 1.700 Mitarbeiter beschäftigen, mit innovativen Aus- und Weiterbildungsmodellen zu Deutschlands größtem privaten Bildungsträger aufsteigen. 

Der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Franz Josef Pschierer, wird bei einem Besuch in Regenstauf die Rolle der Eckert Schulen als bedeutende Fachkräfteschmiede im Freistaat würdigen und die Glückwünsche der Bayerischen Staatsregierung zum 70. Jubiläum des Unternehmens überbringen. Begleitet wird er von der Regensburger Landtagsabgeordneten Sylvia Stierstorfer, die den Besuch initiiert hat. Im Mittelpunkt des Besuchs steht die Diskussion, wie die Eckert Schulen in der Arbeitswelt von morgen den Fachkräftebedarf für Bayerns Wirtschaft sichern können und welche politischen Weichenstellungen dafür nötig sind.

Zum Besuch von Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer an den Eckert Schulen in Regenstauf am Montag, den 25. Juli, um 10.30 Uhr am Eckert-Campus in Regenstauf (Dr. Robert-Eckert-Straße 3, Regenstauf, Treffpunkt: Verwaltungsgebäude, EG, Eingang Bibliothek) laden wir Sie herzlich ein. Nach einem Rundgang über den Campus der Eckert Schulen stehen Ihnen Staatssekretär Pschierer, der Vorstandsvorsitzende der Eckert Schulen, Alexander Freiherr von Waldenfels und sein Stellvertreter Gottfried Steger für Pressestatements zur Verfügung. Für den Rundgang und die anschließenden Statements ist etwa eine Stunde eingeplant. 

Um den Termin optimal für Sie vorzubereiten, bitten wir Sie um eine kurze Anmeldung per Mail an andrea.radlbeck@eckert-schulen.de

Mit herzlichen Grüßen

Andrea Radlbeck
Leitung Unternehmenskommunikation,
Marketing, Aus- und Weiterbildungsberatung 

 

Eckert Schulen

Dr. Robert Eckert Schulen AG
Dr.-Robert-Eckert-Str. 3
93128 Regenstauf
Telefon: +49 (9402) 502-480
Telefax: +49 (9402) 502-6480
E-Mail: andrea.radlbeck@eckert-schulen.de  
Web: www.eckert-schulen.de

Die Eckert Schulen sind eines der führenden privaten Unternehmen für berufliche Bildung, Weiterbildung und Rehabilitation in Deutschland. In der 70-jährigen Firmengeschichte haben mehr als 90.000 Menschen einen erfolgreichen Abschluss und damit bessere berufliche Perspektiven erreicht. Die Eckert Schulen tragen dazu bei, dass möglichst viele eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung erhalten. Das Bildungskonzept „Eckert 360 Grad“ stimmt die unterschiedlichen Lebenskonzepte mit den angestrebten Berufswünschen lückenlos und maßgeschneidert aufeinander ab. Die flexible Kursgestaltung, eine praxisnahe Ausbildung und ein herausragendes technisches Know-how sorgen für eine Erfolgsquote von bis zu 100% und öffnen Türen zu attraktiven Arbeitgebern.

zurück zur Übersicht